Die neue Klasse könnte „Cargo-Class“ heißen und im Frachtraum der Flugzeuge untergebracht werden, sagte der Geschäftsführer von Qantas, Alan Joyce.

Kabinen, wie du sie aus Zügen kennst, und natürlich die Trainingsfläche könnten im Frachtraum untergebracht werden, so die Idee der Airline. Auf dieser Fläche könnten die Passagiere Dehnübungen machen und herumlaufen, wenn sie sich eingepfercht fühlten. Das berichtet die australische Zeitung „The Sydney Morning Herald“.

Zugegeben, ein richtiges Fitnessstudio ist das noch nicht. Aber doch schon zehnmal besser, als stundenlang auf deinem Platz festzusitzen. Und ein paar Sit-ups, Liegestütze und Kniebeugen wären dort sicher auch möglich. Das Ganze ist  aber sowieso noch Zukunftsmusik.

„Ich weiß nicht, ob es im Jahr 2022 eine neue Klasse geben wird, aber falls es eine gibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass Qantas die Airline ist, die sie entwickelt“, sagte der Geschäftsführer laut „The Sydney Morning Herald“. Qantas habe die Idee für die Trainingsfläche sowohl an Airbus als auch an Boeing weitergegeben.