Eine gute Mischung Münchener Flairs gibt es nach wie vor am Touristen-Hotspot „Platzl“. Nicht nur das Hofbräuhaus, sondern auch der Gewürzshop des Fernsehkochs Alfons Schuhbeck, der exzellente Japaner „Shoya“ oder die amerikanische Bar „Pusser’s“ liegen alle beieinander. Zwischendurch einen Abstecher zum Viktualienmarkt um die Ecke einbauen, dann ist der Tag schon fast gefüllt.
 
München hat aber nicht nur in der Innenstadt viel zu bieten. Kaffeetrinken und Einkaufen geht gut im Glockenbachviertel und in Haidhausen, in Schwabing gibt es die urigsten Kneipen. Südlich der Stadt liegt außerdem ein Haufen wunderschöner Seen vor einer Bergkulisse, die zum Skifahren einlädt. Und wer den Prunk Bayerns kulturell erleben und nicht bis nach Neuschwanstein fahren möchte, kann sich auf dem näher gelegenen Schloss Linderhof ein Bild vom Geiste des genial-verrückten Königs Ludwigs II. von Bayern machen, der sich 1864 das Leben nahm.