ICE-Sprinter: 1,2 Millionen Passagiere in 100 Tagen

ICE-Sprinter: 1,2 Millionen Fahrgäste in 100 Tagen

Bei der Deutschen Bahn scheint’s zu laufen: Die neue Schnellstrecke zwischen Berlin und München wird nach dem Fehlstart im Dezember wohl doch noch zum Erfolgsprojekt. Knapp 1,2 Millionen Passagiere haben die Strecke bisher getestet.

Die ICE-Sprinter schaffen die Strecke zwischen München und Berlin in weniger als vier Stunden.
Die ICE-Sprinter schaffen die Strecke zwischen München und Berlin in weniger als vier Stunden.

Foto: DB/Hannes Frank

Seit dem Start der Schnellstrecke am 10. Dezember sind knapp 1,2 Millionen Fahrgäste mit den ICE-Sprintern zwischen Berlin und München gefahren, teilt ein Sprecher der Deutschen Bahn mit.

Dabei verlief die Eröffnung der Strecke im Dezember alles andere als gut. Bei der Premierenfahrt wie auch in den Tagen danach kam es auf der Schnellstrecke zu Verspätungen und Zugausfällen. „Auf der Strecke Berlin–München gab es seit der Inbetriebnahme trotz intensiver Vorbereitung vereinzelte Störungen des europäischen Zugsicherungssystem ETCS an den Fahrzeugen“, teilte die Deutsche Bahn damals mit.

Inzwischen läuft’s beim ICE-Sprinter offenbar ganz gut. Die Pünktlichkeit liege über dem Bundesdurchschnitt des Fernverkehrs. Die lag zum Beispiel im Februar bei 80,4 Prozent.

Trotzdem fuhren auf der Strecke zwischen Berlin und München seit dem Start doppelt so viele Fahrgäste wie im Vorjahreszeitraum mit der Deutschen Bahn. Die ICE-Sprinter seien zu 70 Prozent ausgelastet, so der Bahn-Sprecher. Das Sitzplatzangebot wurde von 10.000 auf 20.000 Plätze täglich erhöht. Die Sprinter fahren täglich jeweils ab Berlin und München gegen 6 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr. Wenn alles planmäßig läuft, kommen sie nach vier Stunden in Berlin an. 

Die ICE-Sprinter, die auf der Strecke Berlin–München eingesetzt werden, erreichen Spitzengeschwindigkeiten von 300 Kilometern pro Stunde. Ohne Verspätung fahren sie die Strecke sogar innerhalb von weniger als vier Stunden.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite