Jedes Jahr werden bei den „World Airport Awards“ die besten Flughäfen der Welt gekürt. Das Consulting-Unternehmen Skytrax hat dafür von August 2017 bis Februar 2018 rund 13,73 Millionen Bewertungsbögen von Passagieren aus über 100 verschiedenen Nationen ausgewertet.

Unter die Lupe genommen wurden 550 auf der ganzen Welt – und zwar in mehreren Kategorien, unter anderem Sauberkeit, Freundlichkeit der Mitarbeiter, Erreichbarkeit, Terminals und das kulinarische Angebot. Auch regionale Flughäfen werden seit dem vergangenen Jahr berücksichtigt. 

Die Top 10 der Skytrax-Umfrage im Überblick

Zum sechsten Mal in Folge hält sich Singapur Changi auf dem ersten Platz. Das ist bei der Mühe, die sich der Flughafen für das Wohlbefinden seiner Passagiere gibt, auch nicht verwunderlich. So kannst du bei längerer Wartezeit an einem der größten Flughafen Asiens gratis einen Film auf Englisch im Kino anschauen oder an einer kostenlosen zweieinhalbstündigen Stadtrundfahrt teilnehmen.

Gegen eine Gebühr stehen dir die ausgezeichneten Lounges offen und du kannst dich im Spabereich verwöhnen lassen, im Fitnesstudio trainieren gehen oder im Swimmingpool auf dem Dach schwimmend den Flugzeugen beim Abheben zusehen. 

Der Münchener Flughafen ist der bestplatzierte deutsche Airport.
Der Münchener Flughafen ist der bestplatzierte deutsche Airport. Foto: imago/Sven Simon

Platz zwei und drei des vergangenen Jahres haben getauscht, jetzt hat der südkoreanische Flughafen Incheon bei Seoul besser abgeschnitten als der internationale Flughafen Tokio-Haneda. Hongkong hat sich vom fünften auf den vierten Platz verbessert und Katar vom sechsten auf den fünften. 

Beste Airports: Deutsche Flughäfen in den Top 10

Dann kommt ein deutscher Flughafen: München belegt bei den weltbesten Flughäfen den sechsten Platz. Allerdings erreichte der Franz-Josef-Strauß-Flughafen in den Vorjahren auch schon mal den dritten oder vierten Rang. Dafür gewinnt München in der Kategorie „Bester Flughafen mit Passagierzahlen zwischen 40 bis 50 Millionen Fluggästen“ seit Jahren die Goldmedaille, so auch dieses Mal. 

Beim Entertainment-Faktor kann eines der größten Luftfahrt-Drehkreuze Europas nicht mit den asiatischen Spitzenreitern mithalten, aber auch hier kannst du dir – gegen Gebühr – die Wartezeit mit Minigolf, historischen Flugzeugen oder Airport-Touren vertreiben. Außerdem empfängt die Christophorus-Kapelle alle ruhe- und ratsuchenden Reisenden.

Platz sieben geht an Nagoya in Zentraljapan, und um eine Nummer verbessert hat sich London-Heathrow auf Rang acht. Damit vertreibt London Zürich auf den neunten Platz. Auf Platz zehn der weltbesten Flughäfen liegt, wie bereits im vergangenen Jahr, Frankfurt am Main.

Bis 2023 soll Frankfurt ein drittes Terminal bekommen, um trotz des steigenden Fluggastaufkommens den Passagieren weiterhin Komfort und Pünktlichkeit garantieren zu können. 

Weitere Ergebnisse des Skytrax-Rankings

Skytrax hat verschiedene Unterkategorien, in denen sich die Flughäfen messen: So belegt London-Heathrow den ersten Platz für das weltbeste Flughafen-Shoppingerlebnis, während der Flughafen Tokio-Haneda die Goldmedaille in Sachen Sauberkeit bekommt. 

Trotz über 80 Millionen Fluggästen im Jahr ist der Haneda-Flughafen in Tokio laut Rating der sauberste von allen.
Trotz über 80 Millionen Fluggästen im Jahr ist der Haneda-Flughafen in Tokio laut Rating der sauberste von allen. Foto: imago/AFLO

In den Top 10 der regionalen Flughäfen sind gleich drei deutsche vertreten: Nach dem japanischen Nagoya-Flughafen gewinnt Hamburg Silber, auf Platz sechs folgt Düsseldorf und Rang sieben belegt Köln/Bonn.