Entspannter Urlaub auf Usedom | reisereporter.de
Anzeige
präsentiert von
Insel Usedom

Angekommen auf der Ostseeinsel Usedom

Hier fällt der Alltagsstress sofort von dir ab: maritimes Flair, unberührte Natur und das milde Klima der Ostseeinsel Usedom sorgen für entspannte Urlaubsstimmung, sobald du die Insel betrittst.

Strandkörbe vor der Seebrücke Ahlbeck

Foto: Dirk Bleyer

Sie ist besonders sonnenverwöhnt. Denn Deutschlands zweitgrößte Insel hat im äußersten Nordosten eine besonders günstige Lage. Mit durchschnittlich 2.000 Stunden jährlich erreicht sie regelmäßig Sonnenstunden-Spitzenwerte.

Eine Insel, zwei Seiten. ursprünglich und elegant

Auf der einen Seite der Insel kannst du stundenlang spazierengehen. 42 Kilometer feinen weißen Sandstrand gibt es dort. Entlang der Ostseeküste liegen die Seebäder, die mit ihrer prachtvollen Bäderarchitektur aus Kaisers Zeiten elegant und nobel wirken.

Besonders sehenswert sind die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin und das Ostseebad Zinnowitz. Ihren Seebrücken und historischen Villen versetzen dich in die Anfangszeiten der Badekultur an der Ostsee, als die ersten Sommergäste auf die Insel kamen.

Die Insel hat aber auch eine ursprüngliche Seite: Abseits der Promenaden und Flaniermeilen führen verschlungene Wege in verträumte Fischerdörfer, durch Wälder, Moore und Wiesen im genannten Achterland. 

Achterland Usedom
Achterland Foto: Dirk Bleyer

Usedom ist wie gemacht für Familien. Deine Kinder werden vom Strand und von der Ostsee begeistert sein. Ausgerüstet mit Eimer, Schaufel und Förmchen können sie am Strand riesige Sandburgen bauen, Kanäle und Staudämme anlegen oder einfach im flachen Wasser toben und plantschen.

Ein Paradies für Familien

Auf den fünf Seebrücken können sie über den Wellen spazieren und auch im Kletterwald der Insel oder auf den Kletter- und Experimentierspielplätzen können sie sich richtig austoben. Auch die Seebäder im Norden der Insel und die Kaiserbäder, schreiben Familienfreundlichkeit groß.

Welche Unterkünfte besonders auf Familienfreundlichkeit achten, kannst du am „gekrönten Gustav“ erkennen. Der Fisch mit der Krone, ist das Siegel für Familienfreundlichkeit, das der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern vergibt.

Kind am Strand
Spaß am Usedomer Strand Foto: Susanne Krauss

Die Insel Usedom ist sehr artenreich. Zahlreiche TIer- und Pflanzenarten haben im Salzwasser der Ostsee und in den Süßwasserflächen des Achterwassers und des Peenestroms ihren Lebensraum. Die Landschaft ist nicht nur vielfältig, sondern auch sehr gegensätzlich:

Es gibt Sandstrände, Küstenwälder mit mächtigen Buchen und lichten Kiefern, hügelige Endmoränenlandschaften mit imposanten Steilküsten und weite Moor- und Salzwiesenlandschaften. Seit 1999 gehört die Insel gemeinsam mit dem Westufer des Peenestroms und den angrenzenden Küstengewässern zum „Naturpark Insel Usedom“.

Usedom für Outdoor-Sportler, Genießer und Fitness-Junkies

Usedom ist das ideal für alle Outdoor-Sportler. Der Strand, die hügelige Landschaft im Hinterland und die Gewässer rund um Usedom eignen sich prima zum Wandern, Joggen, Radfahren, Reiten, Segeln, Surfen oder Kanu fahren. Wenn du gerne wanderst, kannst du die Insel auf 400 Kilometer langen ausgeschilderten Wanderwegen erkunden.

Radfahrer können ein 200 Kilometer langes Wegenetz nutzen. Es gibt aber auch jede Menge Möglichkeiten, um dich auf der Insel einfach zu entspannen. Direkt an den Promenaden findest du viele Wellness-Hotels. In den Spas kannst du die seit Jahrhunderten bewährten „Thalasso“-Anwendungen genießen oder die heilsame Wirkung der jodhaltigen Heringsdorfer Jod-Sole testen.

Sie ist eines der ältesten regionalen, natürlichen Heilmittel und wird direkt an der Heringsdorfer Seebrücke aus über 400 Metern Tiefe gefördert. Auch unter freiem Himmel kannst du etwas für deine Gesundheit tun: Die Mineralien und Spurenelemente des Meerwassers werden in der Brandung zerstäubt.

So wirken Nordic Walking, Jogging, Yoga und Pilates, Qi Gong oder Klimawanderungen besonders belebend. Beim Volleyball, Beach-Soccer, Beachtennis, Badminton oder Beachhandball an den Sportstränden der Seebäder kannst du dich dagegen richtig auspowern.

An der Aktivpromenade in Ahlbeck gibt es zudem verschiedenen Geräte, mit denen du deine Musklen stählen und deine Koordination trainieren kannst.

Frau joggt an Usedoms Promenade
Aktiv auf Usedoms Promenade Foto: Roy von Elbberg

Usedom für Wassersportler

Überall auf Usedom begegnet dir maritimes Flair. Reetgedeckte Fischerkaten und die für Usedom so typischen hölzernen Fischerboote an den Stränden erinnern an frühere Zeiten, als die Inselbewohner vom Fischfang lebten.

Heute sind vor allem Wassersportler auf der Ostsee vor Usedom unterwegs, auf dem Peenestrom, dem Achterwasser und dem Stettiner Haff, einem abwechslungsreichen Revier zum Segeln und für Wassersport. Ankern kannst du in kleinen versteckten Naturhäfen, auf Wasserwanderrastplätzen sowie in Yacht- und Sportboothäfen.

Auch traditionelles Handwerk und Jahrhunderte altes Brauchtum wirst du überall auf Usedom entdecken. Es gibt dort jede Menge Strandfischer, Reetdachdecker, Strandkorbflechter, Bootsbauer oder Segelmacher. Sie arbeiten überall auf der Insel und halten ihre charakteristischen Berufe lebendig.

Reetdachhaus im Achterland Usedom
Reetdachhaus im Achterland Foto: Roy von Elbberg

Veranstaltungshighlights:

Auch Kulturfans wird auf Usedom nicht langweilig: Von Konzerten, Theatervorstellungen und Lesungen über Ausstellungen und Märkte bis hin zu Sportevents und Festen finden die unterschiedlichsten Events auf der Insel statt. Zu den Usedomer Literaturtagen kommen vom 11. bis 14. April berühmte Schriftsteller und junge Talente zu Lesungen und Diskussionen auf die Insel.

Zu Pfingsten geht es auf den Promenaden der Kaiserbäder bunt zu: Weit gereiste Akteure unterhalten beim Internationalen Kleinkunstfestival das Publikum. Die Veranstaltungsreihe „Klassik am Meer“ bringt Theaterklassiker in prominenter Besetzung in der über 750 Jahre alten Feldsteinkirche in Koserow auf die Bühne.

Auf der Open-Air-Bühne im Ostseebad Zinnowitz erzählen die Vineta-Festspiele mit Schauspiel, Musik, Tanz und beeindruckenden Effekten vom 30. Juni bis 1. September eine neue fantastische Version vom Untergang der sagenumwobenen Stadt.

​Ein kulturelles Highlight ist das Usedomer Musikfestival. Vom 22. September bis zum 13. Oktober spielen Künstler dort die Musik der Nachbarländer an der Ostsee. In der Jubiläumssaison feiert das Festival an unterschiedlichenVeranstaltungsorten auf der ganzen Insel sein 25-jähriges Bestehen.

Die sportlichen Höhepunkte sind das Xtreme Coast Race, ein spannender Vierkampf aus Laufen, Outrigger, Radfahren und Surfski im Ostseebad Zinnowitz (1.-3. Juni), der Usedom Beachcup, das größte Beachvolleyballturnier der Welt am Strand von Karlshagen (27.-29. Juli) sowie der Usedom-Marathon zwischen Wolgast und dem polnischen Swinemünde (1. September).

Wenn du in die Welt der Stars und Sternchen eintauchen willst, kannst du dir das das Reit-Event „Usedom Cross-Country“, eine unblutige Charity-Fuchsjagd zu Pferd zu Gunsten der Welthungerhilfe, anschauen. Schauspieler Till Demtrøder lädt vom 7. bis 9. September dazu ein. Eine wachsende Schar von Prominenten aus Wirtschaft, Politik, Kultur und TV sowie Pferde- und Hundeliebhaber sind mit dabei.

Einen ausführlichen Veranstaltungskalender und weitere Informationen findest du online auf www.usedom.de.

Auf Usedom fliegen

Auf die Sonneninsel Usedom fährst du mit dem Auto aus Richtung Hamburg oder Berlin am besten über die Ostseeautobahn A 20. Im Nordwesten und Südwesten führt jeweils eine Klappbrücke über den Peenestrom auf die Insel.

Auch mit Fernbussen und der Bahn erreichst du Usedom bequem. In den Sommermonaten stehen dir sogar einige Flugverbindungen zur Verfügung. Aus Düsseldorf, Stuttgart und Frankfurt kannst du nonstop, von Zürich via Düsseldorf und von Bern via Basel den Inselflughafen Heringsdorf anfliegen.

Wenn du möchtest, holt dich dein Gastgeber am Flughafen ab und bringt dich zu deiner Unterkunft. Alternativ kannst du die Angebote privater Taxiunternehmen oder Autovermietungen nutzen.

Den aktuellen Flugplan findest du auf flug.usedom.de

Informationen zur Insel Usedom

Telefon: 038375 244 144

Buchungszentrale der Insel Usedom

Telefon: 038375 244 244

www.usedom.de

Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
präsentiert von
#Trending
Zur
Startseite