Unsere „reisereporter 2018“ starten: Ab nach Sri Lanka!

Unsere „reisereporter 2018“ starten: Ab nach Sri Lanka

Vor einer Woche haben sie erfahren, dass sie unsere „reisereporter 2018“ sind – heute geht es direkt los: Carina (23) und Eduardo (26) fliegen nach Sri Lanka. Wenige Stunden vor dem Abflug haben wir mit ihnen gesprochen.

Wenige Stunden vor Abflug aus Hamburg treffen Edu (l.) und Carina unser reisereporter-Maskottchen vorm Hauptbahnhof in Hannover.
Wenige Stunden vor Abflug aus Hamburg treffen Edu (l.) und Carina unser reisereporter-Maskottchen vorm Hauptbahnhof in Hannover.

Foto: Menzel

Mit vollgepackten Rücksäcken und einem breiten Grinsen im Gesicht stehen „Edu“ Lima (26) und Carina Doliwa (23) am Hauptbahnhof in Hannover. Für die beiden Studenten aus Peine beginnt heute das beste Jahr ihres Lebens.

Denn: Sie reisen ein Jahr lang zu den „reisereporter Top Places“, den schönsten Orten der Welt. Erste Station: Sri Lanka. Und wenige Stunden vor dem Abflug ab Hamburg sind beide total aufgeregt.

„Wir können das alles noch immer nicht realisieren... Aber heute geht es los. Wirklich!“, sagt Carina. Und Edu findet: „Das ist wie im Traum!“ Ein Traum, der vom reisereporter und TUI erfüllt wird.

Während das durchgeknallt-sympathische Paar vor Ort ist, berichten sie live auf Facebook, Instagram und reisereporter2018.de über ihre Erlebnisse.

Und wir hätten noch ein paar Ideen für sie, was dabei sein sollte:

Ein Trip nach Galle, unserem Top Place

Galle ist einer unserer „reisereporter Top Places 2018“. Und das ist durchaus berechtigt. Denn die paradisische kleine Stadt im Südwesten Sri Lankas sollte sich niemand entgehen lassen: Die Strände, die Altstadt (Unesco-Weltkulturerbe!), enge Gassen, zig Tuk Tuks, Essensstände mit unfassbarer Auswahl sind den Trip wert.

Empfehlung unserer reisereporterin Seden: Ein Spaziergang auf den Mauern der historischen Stadt, von wo man einen der traumhaftesten Sonnenuntergänge der Welt erleben kann.

Mehr dazu gibt es hier und was man gesehen haben muss, findest du hier.



Ein Besuch des Sigiriya

Der Sigiriya ist ein auffälliger Berg mitten in Sri Lanka. Alleine der Anblick ist beeindruckend, aber wenn man die Geschichte dieses riesigen Felsbrockens kennt, noch viel mehr. Denn: Er stammt aus dem Jahr 479 nach Christus und war damals eine Festung. Die Ruinen dieser historischen Felsfestung kannst du auch heute noch besichtigen.

Angeber-Wissen: Sigiriya leitet sich von Singja Giri ab. Und das heißt: Löwenfels. Zwei Löwentatzen sind auf der nördlichen Seite noch erhalten und erklären, wie es zu diesem Namen kam.



Ein Abstecher zum Hikkaduwa Beach

Palmen, wunderschöne Sandstrände, Korallenriffs und Schildkröten im Wasser: Hikkaduwa hat einiges parat, das eine Reise wert ist. Unsere Empfehlung: Ein Abstecher ins Palm Beach Guesthouse von Nilanta Patternott. Für 40 Euro kannst du hier direkt am Strand übernachten – und sein BBQ ist einmalig.

Dazu hat unser Kollege Uwe schon einmal was für euch aufgeschrieben: „Im Paradies ist noch ein Tisch frei“.

Seit Mitte Dezember haben wir, gemeinsam mit TUI, die „reisereporter 2018“ gesucht. Hunderte Reise-Duos hatten sich mit einem Video beworben, nach einem harten Kampf der von uns ausgewählten Top 10 konnten sich Carina Doliwa und Eduardo Lima (Platz 1) sowie Julia Hansen und Jane Dalock (Platz 2) den Titel „reisereporter 2018“ sichern.

Gemeinsam mit TUI haben wir die „reisereporter 2018“ gesucht.
Gemeinsam mit TUI haben wir die „reisereporter 2018“ gesucht. Foto: reisereporter / TUI Deutschland / freepik.com

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite