Das Geld sollte an Bord einer Lufthansa-Maschine aus Brasilien in die Schweiz gebracht werden. Doch dort kam es nie an: Bei einem filmreifen Überfall fuhren fünf bewaffnete Männer in einem Pick-up über mehrere Zäune, stürmten die Landebahn und bedrohten die Sicherheitsleute mit Maschinengewehren.

Sie schnappten sich die fünf Millionen US-Dollar aus dem Flugzeug und machten sich mit der Beute davon. Der Vorfall, der sich kurz nach der Landung der Maschine während des Umladens ereignete, dauerte nur sechs Minuten.

Millionen Dollar aus Maschine in Viracopos gestohlen

Das Flugzeug war vom Hauptflughafen Guarulhos in São Paulo zunächst Richtung Senegal unterwegs und machte einen Zwischenstopp in Viracopos, dem größten Frachtflughafen Brasiliens. Ziel der wertvollen Fracht war Zürich.

Wie die Zeitung „Fohla de São Paulo“ berichtet, verschafften sich die Täter Zugang zum Frachtflughafen, indem sie ihren Pick-up-Wagen mit dem Logo der zuständigen Sicherheitsfirma beklebten.

Verletzt wurde bei dem Überfall am Sonntagabend niemand, teilte die brasilianische Polizei gestern mit. Die Täter konnten fliehen. Die Lufthansa bestätigte den Vorfall, machte aber keine weiteren Angaben. Die Suche nach den Täter laufe noch, berichtet der Fernsehsender Globo.