Es ist der erste Nonstop-Flug von Australien nach Europa: Seit dem 24. März bringt die Airline Qantas Passagiere innerhalb von 17 Stunden von London nach Perth und zurück. Die enorme Flugzeit und eine Zeitverschiebung von (aktuell) sieben Stunden können ganz schön schlauchen.

Damit die Fluggäste sich nach dem Flug trotzdem fit fühlen und nicht völlig übermüdet in den Urlaub starten, hat die Airline ein Spezialmenü gegen den Jetlag kreiert. Dafür arbeitete die Fluggesellschaft mit Schlafspezialisten, Ernährungswissenschaftlern und der Universität von Sydney zusammen, teilt Qantas mit.

Die Idee: Zu bestimmten Zeiten reicht die Crew unterschiedliche Mahlzeiten und Getränke, die den Körper an den neuen Rhythmus anpassen und den Tagesablauf bestimmen sollen. Zur Schlafenszeit gibt es zum Beispiel einen Kräutertee oder eine heiße Schokolade.

Den Poke-Salat mit Thunfisch gibt es in der Businessclass als leichtes Abendessen.
Den Poke-Salat mit Thunfisch gibt es in der Businessclass als leichtes Abendessen. Foto: Qantas

Damit die Passagiere auch immer genug trinken, werden im Flugzeug kalt gepresste Säfte aus probiotischen Zutaten und besonders wasserhaltiges Obst und Gemüse wie Erdbeeren, Gurken und Sellerie angeboten. Außerdem sollen leichte Gerichte, wie ein Poke-Salat mit Thunfisch für ein besseres Körpergefühl sorgen.

Zum Frühstück gibt es dann pochierte Eier mit Grünkohl, Quinoa-Samen und gegrilltem Halloumi. Ob das hilft? Zumindest profitieren nicht alle Passagiere davon: Die meisten Gerichte werden nur in der Businessclass und der Premium-Economy-Class angeboten.

Du fliegst normale Economyclass? Dann haben wir die passende Alternative: Mit diesen 7 Tipps meisterst du deinen Jetlag am besten.