Egal ob Einzelzimmer in einer WG, eigene Wohnung oder komplette Villa mit Pool – das Angebot von Airbnb ist riesig und aus dem Reisesektor nicht mehr wegzudenken. Will die Plattform bald neben den Angeboten am Boden auch welche über den Wolken etablieren? Angeblick plant sie, eine eigene Airline zugründen. 

Plattformgründer Brian Chesky (36) gab vergangene Woche in einem Interview mit der „Sunday Times“ bekannt, dass er über eine eigene Airbnb-Airline nachdenke – die genauen Pläne seien aber noch geheim.

Airbnb will Komplettanbieter für Reisen werden

Der junge Gründungsmilliardär wolle zukünftig mehr machen, „als nur Fremden freie Betten anzubieten“, so Chesky im Interview.

Sein Plan: die Buchungsplattform zu einem Komplettanbieter für Reisen zu machen. Sollte der Plan also tatsächlich in die Tat umgesetzt werden, kannst du bald auf Airbnb nicht nur Unterkunft und Ausflüge buchen, sondern auch Flüge.

Airbnb Gründer Brian Chesky hat große Pläne für die Zukunft seines Unternehmens.
Airbnb Gründer Brian Chesky hat große Pläne für die Zukunft seines Unternehmens. Foto: imago/Future Image

Die Aussagen des Milliardärs klingen allerdings noch sehr vage: „Wir haben viele Themen rund um den Luftverkehr ernsthaft beleuchtet und über unterschiedliche Konzepte nachgedacht“, sagt der Gründer.

Ähnlich wie Amazon im Bereich Shopping wolle Chesky ein „Rundum-sorglos-Paket“ für den Bereich Reisen anbieten. Einen Zeitraum für die Umsetzung des Plans gab er nicht bekannt.