Horsetail Fall: Glühender Wasserfall | reisereporter.de

Horsetail Fall: Dieser Wasserfall glüht wie ein Lavastrom

Es scheint, als würde der Wasserfall brennen: Für ein paar Tage im Jahr verwandelt sich der Horsetail Fall in einen „Feuer-Wasserfall“. Das ist weder eine Lichtshow noch Lava, nur Wasser. Der reisereporter verrät, was hinter dem Phänomen steckt.

Der Horsetail Fall im Yosemite-Nationalpark im US-Bundesstaat Kalifornien glüht – oder doch nicht?
Der Horsetail Fall im Yosemite-Nationalpark im US-Bundesstaat Kalifornien glüht – oder doch nicht?

Foto: Facebook.com/The World (Screenshot)

Plötzlich färbt sich das kühle Weiß des Wasserfalls in feuriges Orange – das Wasser des Horsetail Falls sieht aus wie flüssige Lava, die in die Tiefe stürzt. Nach einigen Momenten ist das Spektakel schon wieder vorbei.

Für ein paar Tage im Februar verwandelt sich der Horsetail Fall im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien – er wird, zumindest optisch, während des Sonnenuntergangs zu einem „Feuer-Wasserfall“. 

Horsetail Fall: Das steckt hinter dem brennenden Wasserfall

Um das Naturspektakel zu beobachten, brauchst du ein bisschen Glück und das richtige Timing: Es tritt nur von Mitte bis Ende Februar bei Sonnenuntergang auf. Denn nur dann steht die untergehende Sonne im richtigen Winkel und beleuchtet den Horsetail Fall, der vom Felsvorsprung „El Capitan“ aus 450 Meter in die Tiefe stürzt. 

Außerdem müssen die Wetterbedingungen passen: Der Himmel muss klar sein und der Fluss ausreichend Wasser führen (das ist meist nach einem schneereichen Winter der Fall).

Das Naturspektakel wurde erstmals im Jahr 1973 vom Naturfotografen Galen Rowell festgehalten – inzwischen versammeln sich jedes Jahr Tausende Fotografen vor dem Wasserfall und hoffen auf gutes Wetter.

Es sind inzwischen so viele, dass du ab diesem Jahr eine Parkerlaubnis brauchst, die du beim National Park Service beantragen kannst. Damit sollen lange Staus wie in den Vorjahren vermieden werden. Die Tickets sind kostenlos und können vorab reserviert werden – oder du kommst ganz früh und ergatterst eines der 50 Tickets, die pro Tag vor Ort ausgegeben werden.

Hier machst du das beste Foto vom Horsetail Fall

In diesem Jahr wird zusätzlich eine zweistündige Bustour angeboten, die Urlauber und Fotofans zwischen dem 12. und 26. Februar zu einem Aussichtspunkt führt, von dem aus das Spektakel zu sehen ist. Einer der besten Punkte ist am Northside Drive.

Dort reihen sich jedes Jahr Fotografen nebeneinander auf, um den Moment einzufangen. Das Gefühl, dort zu stehen, ist daher wohl kaum magisch. Dafür sind es die Fotos auf Instagram unter dem Hashtag „#horsetailfall“ um so mehr:

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite