Das Erdbeben hatte eine Stärke von 6,4, es ereignete sich kurz vor Mitternacht am Dienstag an der Ostküste Taiwans. Mindestens vier Menschen starben, mehr als 225 wurden verletzt.

In der Stadt Hualien, 20 Kilometer vom Zentrum des Bebens entfernt, stürzten nach Angaben von „Taiwan News“ fünf Gebäude ein, darunter auch das Marshal-Hotel, in dem sich etwa 30 Menschen befanden. Videoaufnahmen zeigen, wie Menschen auf einer Leiter aus dem Gebäude klettern.  

Auch das Beautiful Life Hotel und weitere Häuser sollen beschädigt sein. Zwei Brücken und mehrere Straßen sind gesperrt. Große Teile der Stadt waren ohne Strom.

Das Beben in Taiwan an der Ostküste hatte eine Stärke von 6,4.
Das Beben an der Ostküste von Taiwan hatte eine Stärke von 6,4. Foto: UGS (Screenshot)