Kirschblüte in China beginnt | reisereporter.de

Kirschblüte in China – der Frühling beginnt jetzt!

Moment mal: Ist nicht eigentlich Japan für seine atemberaubende Kirschblütenzeit ab März bekannt? Stimmt schon, aber in China beginnt die pinkfarbene Zeit jetzt schon. Der reisereporter zeigt dir drei Orte, an denen du das Farbspektakel sehen kannst.

Auf den Teeplantagen von Zhangping bilden die pink blühenden Kirschbäume ein Spalier für die Besucher.
Auf den Teeplantagen von Zhangping bilden die pink blühenden Kirschbäume ein Spalier für die Besucher.

Foto: imago/Xinhua

Die Kirschblüte ist in Japan eines der wichtigsten Symbole und markiert den Anfang des Frühlings. Sie beginnt Mitte oder Ende März. In China geht’s aber jetzt schon los. Die Bilder von pinkfarbenen Baumkronen inmitten saftig grüner Teeplantangen und zwischen chinesischen Tempeln wecken bei uns frühe Frühlingsgefühle. Bereits seit Ende Januar färben sich im äußersten Osten von China die ersten Kirschbäume pink. An diesen drei Orten kannst du das Farbspektakel bestaunen:

1. Kirschblüte in Zhangping

In der Provinz Fujian im Südosten des Landes beginnen die Bäume besonders früh zu blühen, Ende Januar. Aktuelle Fotos zeigen, wie die pink Blüten im wunderschönen Kontrast zu den umliegenden grünen Teefeldern stehen. 

Die Provinz ist bekannt für ihre hügelige Landschaft, die sich auch auf der Teeplantage fortsetzt. Hier kannst du bergauf und bergab durch ein schmales Spalier aus blühenden Kirschbäumen laufen. In der Regel blühen die Bäume im Stadtteil Yongfu in Zhangping von Januar bis März. So früh kannst du die Kirschblüte nirgendwo anders bewundern.

Knallpink stehen die Kirschbäume an den schmalen Wegen in Zhangping.
Mit knallpinken Blüten stehen die Kirschbäume an den schmalen Wegen in Zhangping. Foto: imago/Xinhua

2. Kirschblüte auf Turtle Head Isle

Die Insel Turtle Head liegt im Taihu-See im Osten Chinas. Ganz in der Nähe der Stadt Wuxi befindet sich das bei Touristen und Einheimischen beliebte Eiland mit Tempelanlagen und idyllischen Flussläufen.

Auf der Insel stehen rund 30.000 Kirschbäume, die meist ab Mitte März zu blühen beginnen. Das Besondere an der Insel: Hier kannst du die Blüten auch nachts bewundern. Nach Sonnenuntergang sorgt eine stimmungsvolle Beleuchtung der Bäume und Häuser für ein extravagantes Farbspektakel.

Was für ein Spektakel: Bei Nacht werden die Tempel und Kirschbäume auf der Turtle Head Isle bunt beleuchtet.
Was für ein Spektakel: Bei Nacht werden die Tempel und Kirschbäume auf der Turtle Head Isle beleuchtet. Foto: imago/View Stock

3. Kirschblüte in Kunming

Die Hauptstadt der südlichen Provinz Yúnnán ist ein echter Hotspot für Kirschblütenfans. Im Yuantongshan-Park findest du eine alte Steinbrücke und den buddhistischen Yuantong-Tempel, der im 8. Jahrhundert erbaut wurde. Rund um den Tempel stehen rund 1.000 Kirschbäume, die im März und April ihre pinkfarbene Blütenpracht offenbaren.

Wenn du dich an der Kirschblüte satt gesehen hast, empfiehlt es sich, die Umgebung zu besichtigen. Kunming ist bekannt für seine mehrfarbigen Reisfelder und die bergige Landschaft, die die Stadt umgeben. Eine Erkundungstour in der Stadt ist übrigens zu jeder Jahreszeit gut machbar, denn Kunming wird auch die „Frühlingsstadt“ genannt, weil dort ganzjährig besonders milde Temperaturen herrschen.

Der Yuantongshan Park in Kunming strotzt nur so vor pinken Kirschblüten.
Der Yuantongshan-Park in Kunming strotzt nur so vor pinken Kirschblüten. Foto: imago/Xinhua

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite