Dublin: Katzen-Kuscheln als Beruf | reisereporter.de

In Dublin kannst du jetzt hauptberuflich Katzen knuddeln

Dublin ist immer eine Reise wert (Stichwort Trinity College, Temple Bar und Guinness!), aber dort wohnen? Als hauptberuflicher Katzenschmuser könnten wir uns das sehr gut vorstellen. Und das geht jetzt wirklich!

Mit Katzen kuscheln und dabei Geld verdienen? Eine Tierklinik in Dublin macht’s möglich. (Symbolbild)
Mit Katzen kuscheln und dabei Geld verdienen? Eine Tierklinik in Dublin macht’s möglich. (Symbolbild)

Foto: unsplash.com/Manki Kim

Dein Spitzname ist „Crazy Catlady“ und deine Katze hat mehr Follower auf Instagram als du? Dann dürfte das hier dein Traumberuf sein: In einer Jobanzeige sucht die Just Cats Veterinary Clinic gerade einen „Katzen-Kuschler“.

Allerdings solltest du dafür folgende Qualifikationen erfüllen: zarte Hände, die Katzen auch über einen langen Zeitraum streicheln und liebkosen können. Eine sanfte Stimme, die sich aufs Katzenflüstern und Beruhigen nervöser Patienten versteht. Und die Fähigkeit, unterschiedliche Arten des Schnurrens zu erkennen.

Das alles trifft auf dich zu? Dann versuch dein Glück! Die Klinik ist übrigens die einzige Tierklinik nur für Katzen in Dublin. Auch wenn „Hunde diskriminiert und vom Besuch ausgeschlossen werden“ – der Arbeitgeber beschreibt sich als chancengleich.

Zumindest fast. Einen kleinen Haken gibt es nämlich leider doch: Du musst eine tierärztliche Qualifikation vorweisen, die vom Veterinary Council of Ireland anerkannt wird. Wäre ja auch zu schön gewesen. Aber hey, Irland ist auch ohne Katzen immer eine Reise wert.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite