Hotel: Verrückte Fragen von Gästen | reisereporter.de

Diese verrückten Fragen stellen Hotelgäste wirklich!

Wie ist der Zugang zum WLAN und wo liegt das nächste Café – normale Fragen von Gästen an einem normalen Arbeitstag im Hotel. Es gibt aber auch Fragen, die sind so verrückt, dass sie uns amüsiert und auch ein wenig ratlos zurücklassen.

Die Hotelrezeption – der Ort, an dem du Antworten auf (fast) alle Lebensfragen findest. (Symbolbild)
Die Hotelrezeption – der Ort, an dem du Antworten auf (fast) alle Lebensfragen findest. (Symbolbild)

Foto: imago/View Stock

Schon verrückt, mit welchen schrägen Fragen sich Hotelmitarbeiter mitunter beschäftigen müssen. Manche Urlauber scheinen mit dem Alltagsstress auch gleich ihren gesunden Menschenverstand zu Hause gelassen zu haben.

Diese Beispiele versüßen dir garantiert den Tag: Die sieben verrücktesten Fragen von Hotelgästen. Und ja, sie sind tatsächlich so gestellt worden, in Hotels der britischen Kette Travelodge im Vereinigten Königreich.

7. „Wo können wir wilden Haggis sehen?“

Diese Gäste im schottischen Fort William brauchen wohl noch etwas Nachhilfe in schottischer Kultur. (Zur Aufklärung: Die schottische Nationalspeise besteht unter anderem aus Schafsinnereien, ist also keine eigene Tierart.)



6. „Aus welchem Vulkan kommt die Lava für Lava Bread?“

Auch die kulinarischen Eigenarten von Wales scheinen einige Reisende vor Rätsel zu stellen. Laverbread ist Brot mit einem Aufstrich aus der essbaren Laver-Meeresalge, das gern zum Frühstück gegessen wird. Das wissen vermutlich nicht viele – wie diese Frage eines Gasts beweist.



5. „Können Sie bitte dafür sorgen, dass der Wind nicht mehr weht?“

Auch wenn Hotelmitarbeiter bestimmt bemüht sind, die Wünsche der Gäste zu erfüllen – vor den Gesetzen der Physik müssen sie trotzdem kapitulieren.

4. „Welches Einhorn-Essen servieren Sie hier?“

#unicornfood – Fotos von besonders verspieltem Essen in allen Pastellfarben des Regenbogens – sind definitiv ein Trend auf Instagram. In einem normalen Hotel nach dem Einhorn-Essensangebot zu fragen, ist aber trotzdem ziemlich… seltsam.



3. „Wo ist der Zebrastreifen auf der M25?“

Manchmal ist es nicht die Frage selbst, die sonderbar ist, sondern die Umstände, die sie dazu machen. Wäre die M25 eine Straße in einer britischen Kleinstadt, wäre nichts Komisches an dieser Nachfrage. Blöd, dass es sich bei der M25 um eine fast 190 Kilometer lange Autobahn handelt.



2. „Haben Sie Pikachu irgendwo gesehen?“

Ein verkleidetes Maskottchen? Ein animiertes Pokémon in der Handy-App? Wir wissen nicht, was dieser Gast gesucht hat. Oder ob man ihm an der Rezeption helfen konnte.



1. „Kann ich meine Jacht auf Ihrem Parkplatz andocken?“

Der Beweis, dass auch Geschäftsreisende nicht immer unbedingt clever sind? Diese Frage eines Business-Gastes in einem Londoner Hotel. Auch, wenn das Hotel nahe der Themse liegt – um zu merken, dass sich Jacht (Schiff, braucht Wasser) und Parkplatz (Asphalt, fester Untergrund) irgendwie widersprechen, brauchst du keinen Abschluss in Quantenphysik.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite