Bereits von außen sind große Urlaubsmotive durch die offenen Fensterfronten zu sehen. Modern und minimalistisch eingerichtete Beratungs- und Entertainmentbereiche erstrecken sich auf 400 Quadratmetern.

Beim neuen Tui-Flagship-Store am Kröpcke in Hannover handelt es sich nicht um eins der gängigen Reisebüros mit den allbekannten Katalogregalen.

Beratungsbreiche im neuen Tui-Flagschiff in Hannover.
Insgesamt 15 Mitarbeiter beraten Kunden in gemütlichen und großräumigen Sitzbereichen. Foto: Seden Aydogdu

Stattdessen können sich Reiselustige an einer interaktiven Weltkarte inspirieren lassen, die durch Tablets und modulare Beratungsbereiche auch eine eigenständige Recherche ermöglichen.

Unterstützt wird das Ganze durch eine VR-Brille, die Kunden direkt an ihr nächstes Urlaubsziel versetzt und reale Einblicke der verschiedensten Destinationen gewährt.

Wer mag, kann anschließend in einer nachgebildeten Kabine der Luxussuite des Kreuzfahrtschiffes „Europa 2“ entspannen und in Katalogen blättern – denn auf die wird natürlich nicht ganz verzichtet.

Deutschlandweit sind bereits 90 Tui-eigene Reisebüros auf das neuartige Ladenkonzept umgestiegen. Durch die Verbindung zwischen Beratung und Entertainment sollen Destinationen und Unterkünfte noch realer an den Kunden gebracht werden.