Kuriose Fundsachen im Hotel | reisereporter.de

Schwiegermutter, Teddy, Tagebuch: Was Hotelgäste vergessen

Stell dir vor, du reist nach Hause und plötzlich wird dir klar, dass du deinen Lottoschein im Hotel vergessen hast – mit sechs Richtigen. Oder dein Tagebuch, deinen Lieblingsteddy oder, noch schlimmer: deine Schwiegermutter. Alles schon passiert.

Ein Mann packt in seinem Hotezimmer seine Tasche.
Packen und weiter: In schnelllebiger Zeit werden selbst wertvolle Sachen oft im Hotel vergessen. (Symbolfoto)

Foto: imago/Westend61

Hotelgäste vergessen wirklich die verrücktesten Dinge. Aber die eigene Schwiegermutter?! Eine Frau ist tatsächlich aus einem Hotel in York abgereist, ohne die Mutter ihres frischgebackenen Ehemannes mitzunehmen. Erst als sie schon wieder zu Hause war, fiel ihr auf, dass sie ihr vermutlich wichtigstes neues Familienmitglied vergessen hatte.

Hotels – Fundgruben der Kuriositäten

Das ist nur ein Beispiel der vollkommen verrückten Gegenstände – und Lebewesen –, die in den Hotels der britischen Kette Travelodge allein im Vereinigten Königreich vergessen wurden.

So blieben im Jahr 2017 unter anderem ein 50 Jahre alter Teddybär namens Rupert, 20 Bob-der-Baumeister-Kostüme, ein Kanu, ein Tagebuch, ein Drehbuch und acht Koffer voll mit Designerklamotten und -schuhen in den Hotelzimmern liegen. Mehrere Hunde, Fische, eine Katze und ein Hase waren ebenfalls kurzzeitig herrchen- und frauchenlos.

„Jährlich heißen wir fast 19 Millionen Gäste in den mehr als 500 Travelodge-Hotels in Großbritannien willkommen“, sagt Shakila Ahmed, Sprecherin von Travelodge. Da komme, aus unterschiedlichen Gründen, eine interessante Auswahl an vergessenen Gegenständen zusammen.

„Die meisten Gäste erklären uns, dass ihr Leben heutzutage einfach rasend schnell geworden ist“, so Ahmed. Zeit sei deshalb, gerade beim Reisen, knapp – und wertvolle Gegenstände könnten in der Eile leicht vergessen werden.

Was passiert mit Gegenständen, die im Hotel zurückgelassen werden?

Und was passiert mit den zurückgelassenen – mehr oder weniger wertvollen – Schätzen? Normalerweise können die Gäste einfach im Hotel anrufen und sich die Sachen zuschicken lassen oder sie abholen.

In den Travelodge-Hotels werden alle Gegenstände, deren Besitzer sich nach drei Monaten noch nicht gemeldet haben, an Geschäfte der British Heart Foundation gespendet.

Zu den am häufigsten vergessenen Dingen gehören übrigens Ladegeräte für Handys oder Laptops genauso wie Handys und Tablets selbst. Auch Teddybären, Drohnen, Schlafanzüge und Bücher bleiben besonders häufig in Hotelzimmern liegen. Und die Schwiegermutter? Ist hoffentlich nur eine – nicht böse gemeinte – Ausnahme.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite