In Südkorea gibt’s ein Waschbären-Café | reisereporter.de

Ernsthaft?! In Südkorea gibt’s jetzt ein Waschbären-Café

Der Katzen-Café-Trend überrollt Deutschland und die Welt. Doch das ist längst nicht das Ende der tierischen Kaffeeklatsch-Möglichkeiten: In Seoul (Südkorea) gibt es inzwischen ein Waschbären-Café! Der reisereporter zeigt die kuriosesten Läden.

Die Besucher spielen im Café mit den Waschbären.
Auf Tuchfühlung: Im Waschbären-Café können Gäste ganz nah an die Raubtiere heran.

Foto: youtube.com/Insider (Screenshot)

Du dachtest, Katzen-Cafés seien eine verrückte Idee? Dann halt dich fest: Es geht noch viel verrückter.

Das „Blind Alley“ im südkoreanischen Seoul war beispielsweise mal ein ganz normales Café – bis die Besitzerin ein paar Waschbären kaufte. Um sich besser um die Raubtiere kümmern zu können, nahm sie sie mit in ihr Lokal. Geboren war das „Raccoon Cafe“.

Seitdem können die Gäste dort mit den Bären auf Tuchfühlung gehen.



Noch verrückter ist das „Little Zoo Café“ in Bangkok (Thailand). Wie der Name erahnen lässt: Hier wimmelt es nur so von Tieren. Neben Waschbären, Katzen und Hunden gibt es auch Erdmännchen und Füchse.



Ähnlich geht es im „Pet Café“ in Vietnam (Asien) zu – hier gesellen sich allerdings auch zahlreiche Schildkröten, Schlangen und andere Reptilien dazu. 

In Tokio (Japan) gibt es zahlreiche ausgefallene Cafés. Das „Hérisson Café“ beispielsweise, wo du Igel streicheln kannst, während du eine Suppe isst. Oder das „Musashino Owl Café“, also ein „Eulen-Café“. Man muss hier zwar reservieren, kann dann aber nach dem Kaffee den kauzigen Eulen den Kopf kraulen.



Wenn du dir auf Tripadvisor die Bewertungen dieser Cafés durchliest, sind die meisten Kommentare sehr positiv. Aber: Zahlreiche Blogger und auch The Dodo äußern sich sehr kritisch. Im Fall des Waschbären-Cafés in Südkorea etwa, dass der Raum der Tiere „viel zu klein“ und die Gästezahl zu hoch sei. Dadurch seien die Wildtiere gestresst und „laufen nervös auf und ab“.

Wilde Tiere in Cafés: Wie denkst du darüber?

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite