Top Ten: Best of reisereporter 2017 | reisereporter.de

Best of reisereporter: Das sind die Top Ten aus 2017

Ein verrücktes und spannendes Reisejahr liegt hinter uns – mit peinlichen Airline-Pannen, neuen Trendzielen und inspirierenden Weltreisenden. Wir zeigen dir das Best-of unserer meistgelesenen Geschichten im Jahr 2017.

Collage der Top-Ten-Geschichten aus 2017 auf reisereporter.de.
2017 war ein ereignisreiches Jahr. Diese Geschichten haben die reisereporter-Leser besonders interessiert.

Foto: Collage: imago.de/Rüdiger Wölk, JOKER, Reporters; Menzel, unsplash.com, International SOS

Platz 10: Ryanair fühlt sich „verarscht“

Für Ryanair war 2017 ein ereignisreiches Jahr: Im Dezember streikten die Piloten der Billig-Airline zum ersten Mal in Deutschland. Außerdem kämpfte Ryanair gegen Suff-Passagiere und strich Tausende Flüge über den Winter – um pünktlicher zu werden.

Die reisereporter-Leser hat aber am meisten interessiert, dass die Billig-Airline ihre Gepäckrichtlinien verschärft. Der Grund dafür: Familien würden einen Trick nutzen, um keine Gebühr fürs Gepäck zahlen zu müssen. Hier noch mal nachlesen:

Ryanair fühlt sich von Passagieren „verarscht“

 Passagier geht mit Handgepäck zu einem Ryanair-Flugzeug am Flughafen Charleroi.
Passagier geht mit Handgepäck zu einem Ryanair-Flugzeug am Flughafen Charleroi. (Symbolfoto) Foto: imago/Reporters

Platz 9: Betrunken durch den Todes-Stausee

Platz 9 ist eine Geschichte aus der Reihe „absolut lebensmüde“. Ein 28-jähriger Brite ist als erster Mensch durch den Hoover-Dam-Stausee in den USA geschwommen und hat überlebt. Bei dem Versuch sind zuvor mehrere Menschen gestorben.

Betrunkener (28) schwimmt durch Todes-Stausee

Arron Hughes (28) und der Hoover Dam in den USA
Arron Hughes (28) und der Hoover Dam in den USA Foto: imago/Rüdiger Wölk/Facebook (Fotomontage)

Platz 8: Abschied von Air Berlin

2017 war das Ende für die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft. Air Berlin ist pleite und hat den Flugverkehr Ende Oktober komplett eingestellt.

Für die letzte Landung eines Air-Berlin-Langstreckenfluges am Düsseldorfer Flughafen hatte sich der Pilot etwas Besonderes ausgedacht: Er flog ein spektakuläres Manöver. Das Netz feierte ihn dafür, die Airline nicht: Er wurde suspendiert.

Letzter Air-Berlin-Flug: Abschied mit spektakulärer Landung

Die Air-Berlin-Maschine drehte nach links ab und flog knapp an einem Terminal des Düsseldorfer Flughafens vorbei.
Die Air-Berlin-Maschine drehte nach links ab und flog knapp an einem Terminal des Düsseldorfer Flughafens vorbei. Foto: Youtube (Screenshot)

Platz 7: Backpacker und der Sex

Wer mit dem Rucksack loszieht, ob als Single oder gemeinsam mit dem Partner, fragt sich: Wie ist das eigentlich mit dem Sex unterwegs? Wir haben nach Antworten gesucht – und unsere Leser haben sie sehr interessiert. Macht Platz 7 für die Geschichte:

Wie haben Backpacker eigentlich Sex? Und wo?!

Rucksack packen und los! Mit Backpacking quer um die Welt.
Backpacking: Vermutlich der günstigste Weg zu reisen! Foto: pixabay.com/ pexels

Platz 6: In welchem Land solltest du leben?

Wenn wir gerade nicht reisen können, träumen wir uns in ferne Länder. Damit du weißt, welches Land am besten zu dir passt – zum Hinträumen oder gleich zum Auswandern –, haben wir dir ein Quiz zusammengestellt. Das gibt’s hier noch mal zum Nachspielen (aber Vorsicht, akute Fernwehgefahr!):

Quiz: In welchem Land solltest du leben?

VW Camper steht am Strand in Brasilien
Träum dich in ferne Länder. Wir sagen dir, welches am besten zu dir passt. Foto: pixabay.com/unsplash

Platz 5: Sichere Reiseländer

Unsere Welt wird für viele Menschen gefühlt immer unsicherer – die Angst vor Naturkatastrophen, politischen Unruhen oder Terror reist mit. Tatsächlich gibt es Länder, in die du im kommenden Jahr lieber nicht reisen solltest. Die „Travel Risk Map“ zeigt die sichersten und gefährlichsten Reiseländer. Unsere Leser hat dieses Thema für ihre Reiseplanung 2018 sehr interessiert. Platz 5 im Ranking. 

Die sichersten und gefährlichsten Reiseziele 2018

Die Travel Risk Map von „International SOS“ bezogen auf die Reisesicherheit in Ländern weltweit.
Die Reisesicherheit weltweit wird beeinflusst von politischer Gewalt, Terrorismus und sozialen Unruhen. Foto: Travel Risk Map

Platz 4: Vier Buchstaben auf dem Ticket

Wenn du nicht online einchecken kannst, die Sicherheitskontrolle ewig dauert und du dein Gepäck am Schalter abgeben musst, könnte es sein, dass du „SSSS“ auf deinem Flugticket stehen hast. Dieses Kürzel macht deinen Flug ziemlich anstrengend. Wir haben dir erklärt, was dahintersteckt.

4 Buchstaben, die du nicht auf dem Ticket haben willst

Wer „SSSS“ auf dem Flugticket stehen hat, wird besonders intensiv überprüft.
Wer „SSSS“ auf dem Flugticket stehen hat, wird besonders intensiv überprüft. (Symbolfoto) Foto: imago/JOKER

Platz 3: Paros – das neue Mallorca?

Die griechische Insel Paros ist für uns einer der schönsten Plätze der Welt und daher auch einer der „reisereporter Top Places 2018“. Auf dieses kleine Paradies gibt es gerade einen richtigen Run. Unsere reisereporterin Maria Menzel war vor Ort. Die reisereporter-Leser haben ihr Storytelling sehr gern angeschaut. Es belegt Platz 3:

Run aufs Paradies: Wird Paros das neue Mallorca?

Touristen stehen vor einer typischen Windmühle auf Paros.
Touristen stehen vor einer typischen Windmühle auf Paros. Foto: Maria Menzel

Platz 2: Sex im Flugzeug

In diesem Jahr wollten es viele Fluggäste in den Miles-High-Club schaffen. Das folgende Pärchen hat aber den Vogel abgeschossen. Der Blowjob-Skandal im Flugzeug ist die mit am häufigsten gelesene Geschichte auf reisereporter.de:

Sex im Flugzeug war gestern: Blowjob-Skandal bei Delta

Eine Flugzeug der Delta Airlines aus Amerika.
In einem Flugzeug der Delta Airlines kam es zu einem Blowjob-Skandal (Symbolbild). Foto: imago/Rüdiger Wölk

Platz 1: Nachtzug-Storytelling

Auf der Pole-Position landet unser Glanzstück über den Nachtzug von Berlin nach Moskau. Unsere reisereporterin Maria war im Mai mit dem Euronight 411 der russischen Eisenbahngesellschaft RZD 20 Stunden und 25 Minuten unterwegs. Für sie „eine lange, teure und überraschend unromantische Reise, die nicht eindrucksvoller hätte sein können“. Und für unsere Leser offenbar die mit Abstand spannendste, interessanteste und beste Geschichte des Jahres.

Hier selbst davon überzeugen:

Mit dem Nachtzug von Berlin nach Moskau

 postiert sich in Warschau Zachodnia auf dem Bahnsteig, um Fahrgäste zu verabschieden und begrüßt die zusteigenden Passagiere.
Nachtzug-Schaffner Vladimir in Warschau Zachodnia auf dem Bahnsteig. Foto: Maria Menzel

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite