8 Buchtipps für Reisende | reisereporter.de

Fernweh? Das sind die besten Bücher zum Wegträumen

Mit einem guten Buch am Strand liegen – sieht so deine Vorstellung vom perfekten Urlaub aus? Dann haben wir was für dich: acht Bücher, die der perfekte Begleiter im Urlaub sind oder mit denen du dich von zu Hause auf der Couch aus wegträumen kannst.

Frau liest Buch im Campervan.
So sieht Entspannung aus: Lesen im Urlaub ist super – mit dem richtigen Buch.

Foto: imago/Westend61

Als Vorbereitung auf den Urlaub oder zur Entspannung während der Reise: Gute Bücher gehören einfach in jeden Koffer. Diese acht Werke drehen sich rund um das Thema Reisen und Fernweh – viel Spaß beim Stöbern und Schmöckern!

Unterwegs – Jack Kerouac

Ein Leben auf der Straße: Das ist es, was Jack Kerouac, einer der berühmtesten Autoren der 50er-Jahre-Beat-Generation, in seinem Bestseller „Unterwegs“ beschreibt. Sex, Drogen und Musik sind die Leitmotive des Buchs, das dir zeigt, wie man sich einfach durch die Welt treiben lässt.

Ein Buch für alle, die Bock auf einen nicht ganz alltäglichen Roadtrip haben. 

Mit dem Auto durch die Natur.
Immer unterwegs sein: Mit dem Auto durchs ganze Land fahren. Foto: unsplash.com/Dino Reichmuth

Die Vermessung der Welt – Daniel Kehlmann

Begib dich auf die Spuren der Forscher Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Der eine reist um die Welt, um jeden kleinen Winkel zu entdecken, der andere berechnet den Globus von zu Hause aus. „Die Vermessung der Welt“ ist eine Geschichte über den Drang, die Welt zu erforschen und zu verstehen. Für alle mit chronischem Fernweh.

Kompass auf Weltkarte.
Mit dem Kompass durch die Welt navigieren – das wäre für die Forscher viel zu primitiv gewesen. Foto: unsplash.com/Chris Lawton

Journeyman – Fabian Sixtus Körner

Der Plan: Alle Kontinente der Erde besuchen. Der Kontostand: 255 Euro. Fabian Sixtus Körner fährt trotzdem los und erlebt auf seiner Reise Witziges, Absurdes und Trauriges.

Um weiterzukommen, arbeitet er hier und da für Kost und Logis und für das nächste Flugticket. Über zwei Jahre hält er sich so über Wasser und entdeckt dabei die ganze Welt. Im Buch gibt’s QR-Codes, damit du Körners Reise nacherleben kannst mit Videos und Fotos. 

„Journeyman“ ist für Backpacker und alle anderen, die dringend mal wieder ein echtes Abenteuer brauchen.

Backpacker auf Weltreise.
Ohne Geld und nur mit einem Rucksack bewaffnet – Backpacker nehmen einiges auf sich. Foto: unsplash.com/Philipp Kämmerer

Roadtrip mit Guru – Timm Kruse

Den Guru lernt Timm Kruse auf einem Festival kennen. Der Eindruck, den der spirituelle Lehrer bei ihm hinterlässt, ist so intensiv, dass Timm alles über Bord wirft und mit dem Guru auf einen Roadtrip geht – als sein Chauffeur.

Im Laufe der Reise beginnt Kruse jedoch an der Spiritualität des Gurus zu zweifeln. Was steckt wirklich hinter dem Lehrer?

Indischer Guru.
Meditation und Spiritualität – was ist dran an einem echten Guru? Foto: pixabay.com/swamiananda

In die Wildnis: Allein nach Alaska – Jon Krakauer

Der absolute Reiseklassiker und Bestseller „In die Wildnis: Allein nach Alaska“ von Jon Krakauer gehört einfach zu jedem Trip dazu!

Begleite Christopher McCandless alias Alexander Supertramp auf seinem Weg in den hohen Norden der USA. Der Aussteiger hat genug von Konsum und Leistungsdruck und ist auf der Suche nach dem einfachen, ursprünglichen Leben.

Eine der packendsten Abenteuergeschichten, die wirklich passiert ist.

Allein in Alaska.
In die Wildnis: Das Buch von Jon Krakauer wurde auch verfilmt. Foto: imago/EntertainmentPictures

Surf oder Bretter, die die Welt bedeuten – Daniel Duane

Duane entwickelt sich im Laufe seines Buches „Surf oder Bretter, die die Welt bedeuten“ zum wahren Wellen-Junkie. Er kündigt seinen Job und fährt tagein, tagaus an der kalifornischen Küste entlang – auf der Suche nach Wellen.

Die Leidenschaft zum Surfen, der Wind und die Gezeiten bestimmen fortan sein Leben. Duane liefert einen äußerst realistischen Einblick in die Psyche eines echten Surfers und beschreibt mit extremer Detailverliebtheit die Flora und Fauna der Küstenabschnitte.

Das Buch ist perfekt für Wellen-Junkies und solche, die es werden wollen.

Surfer hält Ausschau.
Immer an der Küste entlang: Das Leben eines Wellen-Junkies. Foto: unsplash.com/Jeremy Bishop

Der Atem der Welt – Carol Birch

Jaffy Brown wird vom Tiger gefressen – na ja, nicht ganz. Die Wildkatze spuckt ihn wieder aus. Die Begegnung verändert jedoch sein Leben, und der Londoner Junge arbeitet fortan mit lauter exotischen Tieren in einer Menagerie.

Seine Umgebung, die Docks der Metropole, wecken aber seine Sehnsucht. Es zieht ihn aufs Meer hinaus. Jaffy heuert auf einem Walfänger an – der Beginn eines unvergleichlichen Abenteuers.

Für alle mit Meerweh.

Luftstoß der Wale.
Der Atem der Welt: Wale stoßen Luft aus. Foto: imago/blickwinkel

Auf der Suche nach Captain Zero – Allan C. Weisbecker

Weisbecker ist ein echter Veteran der Surfliteratur. In seinem Klassiker „Auf der Suche nach Captain Zero“ beschreibt er seine Reise im Wohnmobil durch Mexiko und Südamerika, immer auf der Suche nach seinem alten, verschollenen Freund. Dabei entdeckt er unzählige gute Wellen, lernt neue Freunde kennen und macht unerfreuliche Bekanntschaften.

Vorsicht, das Buch weckt deine Sehnsucht nach der Ferne und den Wellen.

Wohnmobil bei Nacht.
Die Suche nach Wellen und Freunden endet, sobald es dunkelt wird. Dann heißt es: erholen. Foto: pixabay.com/Pexels

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite