Deutsche Städte im Ausland | reisereporter.de

Achtung, Doppelgänger: Gleicher Name, andere Stadt

Vorsicht, Verwechselungsgefahr: Bei diesen Städten musst du aufpassen, dass du im richtigen Land landest. Der reisereporter verrät dir, welche deutschen Städtenamen du auch im Ausland findest.

Hamburg (Deutschland) und Hamburg (Arkansas, USA): Welches Hamburg schöner ist, liegt wohl im Auge des Betrachters.
Hamburg (Deutschland) und Hamburg (Arkansas, USA): Welches Hamburg schöner ist, liegt wohl im Auge des Betrachters.

Foto: unsplash.com/Claudio Testa (links) imago/ecomedia/Robert Fishman (rechts)

Hättest du gewusst, dass Stuttgart nicht nur in Baden-Württemberg liegt, sondern auch in den US-Bundesstaaten Kansas und Arkansas? Oder dass es in North Dakota einen Ort namens Munich gibt?

Meistens sind es nur kleinere Ortschaften, die nach deutschen Vorbildern benannt sind. Nuremberg in Pennsylvania hat beispielsweise nur ein paar Hundert Einwohner. Und auch Hamburg in Arkansas ist mit einer Population von rund 3.000 Menschen bedeutend kleiner als die Stadt an der Elbe.

Diese deutschen Städtenamen gibt’s auch im Ausland

Vermutlich waren es deutsche Auswanderer, die den Siedlungen in anderen Teilen der Welt, vor allem aber in den USA, dieselben Namen gaben wie ihren Heimatstädten. So haben beispielsweise sowohl Delaware als auch Indiana und Ohio Städte mit Namen Leipsic, der alten englischen Schreibweise für Leipzig.

Cologne ist der englische Name der Karnevalshochburg Köln. Aber auch der Name von drei US-amerikanischen Städten in Minnesota, New Jersey und Virginia. Außerdem gibt es eine Kommune in der italienischen Lombardei, die Cologne heißt.

  

Galerie: Deutsche Städte und ihre Namensvettern

Dresden gibt’s mehrfach in den USA und auch einmal in Großbritannien: Dresden ist ein Distrikt in Staffordshire. Ursprünglich hieß er Spratslade, wurde dann aber zu Ehren des deutschen Dresden umbenannt. Und so sieht’s beim Namensvetter aus:

Sogar in Südafrika gibt es eine Stadt mit deutschem Namen: Wupperthal. Die kleine Stadt in der Westkap-Provinz wurde 1830 von deutschen Missionaren gegründet. Sie liegt relativ abgeschieden und ist nur über eine Schotterstraße erreichbar – keine Wuppertaler Schwebebahn in Sicht.

Andersherum geht’s übrigens auch: So liegt beispielsweise Amerika, ein Gemeindeteil der Stadt Pening, in Sachsen, zwei Ostseestrandabschnitte heißen Kalifornien und Brasilien, und in Bayern gibt’s die Stadt Türkei.

Die hier aufgeführten Städte sind nur eine kleine Auswahl an deutschen Städtenamen im Ausland. Kennst du noch andere, oder warst du sogar schon mal vor Ort bei einem solchen Namensvetter? Dann lass uns gern einen Kommentar da oder mail uns ein Foto an autoren@reisereporter.de.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite