Airbus baut ersten Elektroflieger | reisereporter.de

Du könntest schon bald in E-Fliegern abheben

Lange werden E-Flieger nicht mehr auf sich warten lassen: Airbus will das erste Flugzeug mit hybridelektrischem Antrieb bauen.

Der E-Fan X als Grafik.
So soll das erste Elektroflugzeug aussehen: der E-Fan X. 2020 soll der Flieger fertiggestellt werden.

Foto: Airbus.com

Elektroautos auf deutschen Straßen sind inzwischen ein gewohntes Bild. Das soll sich auch auf den Luftraum ausweiten. Airbus verkündete heute, dass der Konzern zusammen mit Siemens und Rolls-Royce ein hybridelektrisch angetriebenes Verkehrsflugzeug bauen will.

Für den E-Flieger wird der British Aerospace BAe 146 umfunktioniert, und die Aufgaben sind klar verteilt: Siemens baut den zwei Megawatt starken Elektromotor, der eines der vier Gasturbinen-Strahltriebwerke ersetzen soll. Weitere Triebwerke sollen erst nach ersten erfolgreichen Testflügen ausgetauscht werden.

Die stromerzeugende Gasturbine, die in den Flugzeugrumpf eingebaut werden soll, wird vom Automobilkonzern Rolls-Royce geliefert. Airbus führt die Systeme zusammen.

„Der E-Fan X ist ein wichtiger Schritt in Richtung unseres Ziels, das elektrische Fliegen in naher Zukunft Wirklichkeit werden zu lassen“, sagte Airbus-Technikchef Paul Eremenko. Umweltfreundlichere und effizientere Transportmittel seien das Ziel für den zukünftigen Luftverkehr.

Der E-Flieger soll voraussichtlich 2020 in Toulouse (Frankreich) zum ersten Mal starten.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite