Die Top-Ten-Skigebiete auf Instagram | reisereporter.de

DAS sind die beliebtesten Skigebiete auf Instagram

#abaufdiepiste im #winterwonderland! Bei diesen Instagram-Bildern packt dich die Sehnsucht nach #schnee, #sonne und #bergen. Wir zeigen dir, von welchen Skigebieten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Instagram-User die meisten Fotos posten. 

pixabay.com/StockSnap
Die Top Ten der beliebtesten Skigebiete auf Instagram machen Lust auf Sonne, Schnee und Berge. (Symbolfoto)

Foto: pixabay.com/StockSnap

Deine Skier stehen schon seit September frisch gewachst im Keller, du weißt aber noch nicht, wo du deinen nächsten Skiurlaub verbringst? Die beliebtesten Skigebiete der Instagrammer sorgen für Inspiration: Der reisereporter zeigt dir die Top Ten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Platz 10: Sölden (Österreich)

Das Tiroler Skigebiet hat mehr als 140 Pistenkilometer. Zwei Gletscher und die zusätzliche Beschneiung von 77 Prozent der Pisten sorgen für Schneegarantie von Oktober bis Mai. Mehr als 30 Hütten und Restaurants warten auf hungrige Einkehrer.

Angeberwissen: Ski fahren dort, wo die Profis ihre Skisaison beginnen. In Sölden findet Ende Oktober regelmäßig der Weltcup-Auftakt des Internationalen Skiverbandes statt. 

Sölden | Liftanlagen: 31 | Skisaison: 9. Oktober 2017 bis 1. Mai 2018 | blaue Pisten: 69,8 Kilometer | rote Pisten: 44,8 Kilometer | schwarze Pisten: 27,4 Kilometer | längste Abfahrt: 15 Kilometer 



9. Garmisch-Classic (Deutschland)

Gleich drei Berge gehören zum Skigebiet Garmisch-Classic in Oberbayern. Auf dem Hausberg sind die leichten bis mittelschweren Pisten für weniger Geübte. Die Pisten unterhalb des Alpspitz-Gipfels eignen sich besonders gut für Genussfahrer, die gern mit schöner Aussicht fahren. Der am meisten genutzte Hashtag #garmisch wurde bereits mehr als 117.000-mal vergeben.

Angeberwissen: In Garmisch befindet sich die Kandahar-Abfahrt. Sie gilt als eine der anspruchsvollsten Strecken im Skiweltcup. Am 24. und 25. Februar 2018 gibt es dort zum ersten Mal eine geführte Abfahrt.

Garmisch-Classic |Liftanlagen: 17 | Skisaison: 9. Dezember 2017 bis 2. April 2018 | blaue Pisten: 12 Kilometer | rote Pisten: 18 Kilometer | schwarze Pisten: 10 Kilometer | längste Abfahrt: 8,8 Kilometer



Platz 8: Ischgl (Österreich)

Das Skigebiet in Tirol lockt Wintersportler nicht nur mit seinen Pisten. Neben Wintersport kannst du dort in Gourmetrestaurants speisen, shoppen und Konzerte erleben. Discos und Lokale laden abends zum Après-Ski ein. Die Trofana-Alm gehört für uns zu den besten Après-Ski-Bars Europas.

Angeberwissen: Die 45 Seilbahnen und Lifte bei Ischgl und Samnaun bilden mit den 238 Kilometern Piste die Silvretta-Arena, das größte zusammenhängende Skigebiet in Tirol.

Ischgl | Liftanlagen: 45 | Skisaison: 23. November 2017 bis 1. Mai 2018 | blaue Pisten: 39 Kilometer | rote Pisten: 150 Kilometer | schwarze Pisten: 34 Kilometer | längste Abfahrt: 11 Kilometer

Anzeige: Noch schnell einen Ski-Urlaub buchen? Hier findest du passende Angebote für deine Last-Minute Reise!

Platz 7: Zugspitze (Deutschland)

Auf Deutschlands höchstem Berg gibt es ein halbes Jahr lang Naturschnee. In der Mittagspause kannst du in vier Restaurants mit Panoramablick essen – und ein Foto zu den mehr als 147.000 unter dem Hashtag #zugspitze auf Instagram posten.

Angeberwissen: Für alle, die auch einmal eine Skipause einlegen und einfach die Aussicht genießen: Am 21. Dezember 2017 eröffnet die neue Zugspitzbahn – mit von der Decke bis zum Boden verglasten Kabinen.

Zugspitze | Liftanlagen: 9 | Skisaison: 17. November 2017 bis 1. Mai 2018 | blaue Pisten: 7 Kilometer | rote Pisten: 13 Kilometer | schwarze Pisten: – | längste Abfahrt: 2,9 Kilometer

Platz 6: Grindelwald (Schweiz)

Das Skigebiet im Kanton Bern bietet neben Wintersport eine einmalige Bergkulisse, die die Instagrammer gern unter dem Hashtag #grindelwald (etwa 157.000-mal vergeben) teilen. Das Dorf liegt im Tal zwischen der Eiger-Nordwand und dem Wetterhorn. 

Angeberwissen: Hier gibt es die längste Rodelbahn der Alpen. Die „Big Pintenfritz“ ist 15 Kilometer lang. Der Startpunkt liegt auf etwa 2.700 Metern Höhe. Der Aufstieg dorthin dauert zweieinhalb Stunden.

Grindeland | Liftanlagen: 27 | Skisaison: 28. November 2017 bis 15. April 2018 | blaue Pisten: 63 Kilometer | rote Pisten: 71 Kilometer | schwarze Pisten: 21 Kilometer | längste Abfahrt: 13 Kilometer

Platz 5: Davos Klosters Parsenn (Schweiz)

„Hollywood on the Rocks“ – nein, das ist kein Drink, sondern der Spitzname von Davos in den 50er-Jahren. Damals kamen jede Menge bekannte amerikanische Schauspieler und Musiker in das Skigebiet in der Südostschweiz und machten es weltbekannt.

Angeberwissen: In Davos findet jedes Jahr vor Silvester der Spengler Cup statt. Er gilt als das älteste internationale Eishockey-Mannschaftsturnier. Zum ersten Mal fand es 1923 statt.

Davos Klosters Parsenn | Liftanlagen: 18 | Skisaison: 4. November 2017 bis 8. April 2018 | blaue Pisten: 20 Kilometer | rote Pisten: 60 Kilometer | schwarze Pisten: 16 Kilometer | längste Abfahrt: 12 Kilometer

Anzeige: Noch auf der Suche nach dem passenden Pisten-Outfit? Hier gehts zum Sale!

Platz 4: Kitzbühel-Kirchberg (Österreich)

Das Skigebiet in der Nähe der deutschen Grenze erhielt bei den World Ski Awards 2017 den Titel „Österreichs bestes Ski Resort“. Es hat fast 180 Kilometer Piste, 36 Kilometer Skirouten und 54 Seilbahnen und Liftanlagen und etwa 160.000-mal den Hasthag #kitzbühel auf Instagram.

Angeberwissen: Kitzbühel ist ein Paradies für verfrorene Skifahrer. Hier gibt es zwei Sesselbahnen mit Sitzheizung, die Achtersesselbahn Brunn und die Zehnergondelbahn Wagstätt.

Kitzbühel | Liftanlagen: 54 | Skisaison: 14. Oktober 2017 bis 1. Mai 2018 | blaue Pisten: 101 Kilometer | rote Pisten: 61 Kilometer | schwarze Pisten: 17 Kilometer | längste Abfahrt: 8,3 Kilometer

Platz 3: Sankt Anton am Arlberg (Österreich)

305 Kilometer markierte Abfahrten inklusive Tiefschneeabfahrten, Snowboard-Funparks und Carving-Areas gibt es in dem Tiroler Skigebiet Sankt Anton am Arlberg – in Österreich ist es das Skigebiet mit den meisten Hashtags, #stanton wurde schon mehr als 173.000-mal vergeben. Ein 40 Kilometer langes Loipennetz bietet auch Langläufern Abwechslung.

Angeberwissen: Eine Skishow mit Feuerwerk gibt es jeden Mittwoch (ab 3. Januar 2018) in Sankt Anton. Sie zeigt die Geschichte des Skilaufens mit Projektionen auf die Piste, Feuerwerk und natürlich echten Skifahrern.

Sankt Anton am Alrberg | Liftanlagen: 88 | Skisaison: 1. Dezember bis 22. April 2018 | blaue Pisten: 132 Kilometer | rote Pisten: 123 Kilometer | schwarze Pisten: 50 Kilometer | längste Abfahrt: 10 Kilometer

Platz 2: Sankt Moritz (Schweiz)

Schon um 7.45 Uhr transportieren die Standseilbahn Chantarella und die Gondelbahn Marguns Gäste hinauf auf 3.057 Meter zur ersten Abfahrt des Tages. Insgesamt hat das Skigebiet Sankt Moritz in der Südostschweiz 165 Kilometer Piste. Die Instagram-Nutzer finden es klasse: #stmoritz gibt’s mehr als 203.000-mal.

Angeberwissen: Hier fuhr schon James Bond die Piste hinunter. Die Eröffnungsszenen des Bond-Films „Der Spion, der mich liebte“ wurden in den Bergen bei Sankt Moritz gedreht.

Sankt Moritz | Liftanlagen: 24 | Skisaison: 25. November bis 8. April 2018 | blaue Pisten: 42 Kilometer | rote Pisten: 79 Kilometer | schwarze Pisten: 34 Kilometer | längste Abfahrt: 6 Kilometer

Platz 1: Zermatt (Schweiz)

Mehr als 414.000-mal wurde der Hashtag #zermatt schon vergeben. Das Skigebiet an der Grenze zu Italien direkt am berühmten Matterhorn hat über 300 Kilometer Piste. Mit 16 Kilometern hat Zermatt unter den Top Ten der beliebtesten Skigebiete auf Instagram zudem die längste zusammenhängende Abfahrt.

Angeberwissen: Hier kannst du das ganze Jahr Ski fahren und snowboarden. Die offizielle Saison beginnt zwar im November. Auf dem Theodulgletscher kannst du aber auch im Sommer bis um die Mittagszeit auf 21 Kilometer auf die Piste.

Zermatt | Liftanlagen: 53 | Skisaison: 25. November 2017 bis 22. April 2018 | blaue Pisten: 74 Kilometer | rote Pisten: 220 Kilometer | schwarze Pisten: 26 Kilometer | längste Abfahrt: 16 Kilometer

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite