Entspannung? Ab nach Schweden! | reisereporter.de

Entspannung gefällig? Dann ab nach Schweden!

Schweden – allein bei dem Gedanken an weite Wälder und stille Seen scheint sich unser Puls zu verlangsamen. reisereporterin Leonie verrät, an welchen schwedischen Orten du den perfekten Entspannungsurlaub machen kannst.

Gläserne Hütte in Schweden.
Eine gläserne Hütte direkt am See: Die 72 Hour Cabins sind nur ein Beispiel für wahre Entspannungsziele in Schweden.

Foto: Youtube.com/VisitSweden (Screenshot)

Irgendwas an der schwedischen Natur macht süchtig. Wenn ich nicht jedes Wochenende im Wald oder an der Küste wandern gehe, bekomme ich Entzugserscheinungen. Nichts bringt mich so sehr runter wie ein paar Stunden in der Natur. (Zur Erklärung: Ich studiere seit über einem Jahr in Schweden.)

So wie mir geht es vielen Menschen in Schweden, egal ob sie dauerhaft hier leben oder nur zu Besuch sind. Ein Grund ist vielleicht das „Allemansrätt“: Das „Jedermannsrecht“, das einem erlaubt, sich frei in der Natur zu bewegen, zu schwimmen, zu zelten und zu angeln, wo man will, solange man dabei die Natur nicht (zer)stört. 

Was passt da besser zusammen als Entspannungsurlaub und schwedische Natur? Wo niemand einen stört und sich Puls und Rhythmus dem Wind, den Wellen und dem Stand der Sonne anpassen?

Eben. Deshalb bekommst du hier deine Entspannungs-Inspiration:

Henriksholm

Dass sich Urlaub inmitten schwedischer Natur positiv auf Stresslevel und Blutdruck auswirken, wurde in einer Studie bestätigt. Gut, mit nur fünf Versuchskaninchen ist die Studie nicht wirklich repräsentativ – trotzdem: Für den Zeitraum von 72 Stunden lebten die Teilnehmer jeweils in einer der fünf Glashütten, die in großzügigem Abstand zueinander auf der Insel Henriksholm nördlich von Göteborg stehen.

Die ist so was wie Schweden im Miniaturformat: eine ähnlich schmale Form, und auch die Landschaften ähneln sich. Es gibt Flachland, hohe Hügel, Wald und Wiesen, durch die du stromern kannst, wenn auch du mal für 72 Stunden auf diesem Erholungs-Eiland bleiben möchtest. Das Ergebnis der Studie? Die zuvor so gestressten Großstadtmenschen konnten während der 72 Stunden ihren Blutdruck und Puls senken, ihr Stresslevel war 70 Prozent geringer und sie fühlten sich kreativer.

The 72 Hour Cabin | Henriksholm, Dalsland | 72 Stunden mit zwei Übernachtungen in der Glashütte inklusive Mahlzeiten, Sauna und Ruderbootnutzung für etwa 400 Euro pro Person (bei Belegung zu zweit)



Urnatur

In den Wäldern bei Ödeshög, einem kleinen Ort in Südschweden, rund zwei bis drei Fahrtstunden von Malmö, Stockholm oder Göteborg entfernt, liegen die Hütten und Baumhäuser von Urnatur. Von Mitte Mai bis Mitte September kannst du dir hier eine Auszeit gönnen, Holz hacken, in Bäume klettern und endlich lernen, wie man Buchen von Birken unterscheidet. 

Urnatur | Sjögetorp 3, 599 91 Ödeshög, Schweden | Ab etwa 240 Euro pro Nacht (für zwei Personen)

Ein Beitrag geteilt von Urnatur (@urnatur) am



Garpen

Vor der südöstlichen Küste von Schweden liegt Garpen, eine winzig kleine Insel, auf der du in den ehemaligen Häusern des Leuchtturmwärters übernachten kannst. Die wurden in ein herrlich helles Bed and Breakfast umgewandelt.

Ein kleines Café gibt’s auch. Mehr nicht – außer tiefe Ruhe. Von Bergkvara Marina bringen dich Boote in 15 Minuten nach Garpen, die Insel ist nur in den Sommermonaten vom 1. Juni bis zum 15. September erreichbar. 

Garpen Bed and Breakfast | 38542 Bergkvara | Ab etwa 100 Euro pro Nacht



Fejan im Stockholmer Schärengarten

Wer sich nicht augenblicklich in den Stockholmer Schärengarten verliebt, hat kein Herz. Punkt.

Die bunt getünchten Holzhäuser und kleinen Inseln, die sich im klaren Wasser spiegeln, verraten eine der großen Inspirationsquellen von Astrid Lindgren. Und der haben wir es schließlich mit zu verdanken, dass so viele Deutsche seit ihrer Kindheit von Schweden träumen. 

Wer sich dieser Kinderbuchwelt voll und ganz hingeben will, mietet sich am besten für einige Nächte in das Fejan Canvas Hotel ein. Die robusten Zelte auf der Insel Fejan sind direkt am Wasser zwischen Bäumen aufgeschlagen. Du kannst Kajaks mieten, im Café nebenan Waffeln essen oder einfach auf der hölzernen Terrasse vorm Zelt sitzen und aufs Wasser starren. Abends kochst du Muurikka, traditionelles, schwedisches Barbecue, und kuschelst dich dann im Licht der Öllampe in dein Bett.  

Fejan Canvas Hotel | Gasverkskajen 5, 76015 GräddöZelt ab 220 Euro pro Nacht (für zwei Personen)



Überall!

Kein Scherz – sobald du dich ein bisschen über die Grenzen der größeren Städte hinausbewegst (als Großstadt kann man in Schweden eigentlich nur Stockholm bezeichnen), bist du von entzückender Natur umgeben. In der kannst du wandern, dir eine einsame Hütte mieten, kilometerweit radeln, Pilze und Beeren sammeln, auf Elchsafari gehen, Kajak fahren, beim Lagerfeuer den Sonnenuntergang anschauen – und unendlich entspannen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite