Die 10 spektakulärsten Zugrouten | reisereporter.de

Die 10 spektakulärsten Zugrouten der Welt

Atemberaubende Landschaften und spektakuläre Orte lassen sich wohl am entspanntesten mit dem Zug bereisen – einfach zurücklehnen und genießen. Der reisereporter zeigt dir dir zehn besten Zugrouten der Welt.

Mit dem Zug durch die Rocky Mountains – ein absoluter Traum.
Mit dem Zug durch die Rocky Mountains – ein absoluter Traum.

Foto: imago/All Canada Photos

Mindestens genauso cool wie ein Roadtrip ist ein Zugtrip: Wie wäre es zum Beispiel mit einer Zugreise durch Alaska oder einer Fahrt in über 4.000 Metern Höhe? Nur zwei der spektakulärsten Zugrouten weltweit.

1. Eine Reise quer durch Alaska

Ein absolutes Highlight ist eine Zugreise mit dem über hundert Jahre alten Panoramazug von Alaska Railroad: 756 Kilometer, einmal quer durch Alaska, vorbei an traumhaften Landschaften mit Gletschern, Bergen und Eisfeldern, langen Flussläufen mit Wildtieren und engen Canyons. Ein Besuch in South Central Alaska, dem Denali National Park in Zentralalaska und der Goldgräberstadt Skagway stehen ebenfalls auf dem Programm und sorgen für eine spannende Abwechslung.



2. Mit dem „Orient Silk Road Express“ in den Orient

Eine orientalische Reise erwartet dich auf einem Roadtrip mit dem „Orient Silk Road Express“. Es geht entlang der rund 7.000 Kilometer langen Seidenstraße durch Kasachstan und bis in die Hauptstadt Turkmenistans. Besonders sehenswert sind die vielen Moscheen und Kulturdenkmäler. Ein Gefühl wie bei Tausendundeiner Nacht bekommst du als Besucher der Unesco-Weltkulturstädte Samarkand, Chiwa und Buchara mit ihren vielen Minaretten und Medressen.

3. Rundreise mit dem Zug durch Skandinavien

Bei einer Zugrundreise durch Skandinavien machst du individuelle Stopps und erkundest die nordischen Städte. Besonders im Winter ist es dort idyllisch und gemütlich zugleich. Starten kannst du zum Beispiel in Kopenhagen. Bei einem Aufenthalt von ein paar Tagen könntest du dich zum Beispiel aufs Rad schwingen und eine Sightseeing-Tour machen. Oder du gönnst dir einen gemütlichen Nachmittag in einem der fünf besten Cafés.

Dann geht es weiter nach Göteborg (unbedingt die größte Zimtschnecke der Welt probieren!) und Oslo. Bei einem Zwischenstopp von jeweils vier bis fünf Tagen in jeder Stadt hast du in jedem Fall genug Zeit, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Von Interrail gibt es Tickets für 15 Tage ab 267 Euro.

Der sogenannte Global Pass gilt in 30 Ländern. Das Prinzip dahinter: Du kaufst ein Zugticket für einen bestimmten Zeitraum und darfst aussteigen, wo und wann immer du willst.

4. Mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Peking

Die Transsibirische Eisenbahn ist die längste Eisenbahnstrecke der Welt: 9.288 Kilometer. Und sie sollte unbedingt auf deine Bucket-List! Es muss ja nicht gleich die ganze Route sein! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Teilstreckentour von Moskau nach Peking? Dort kommst du an spannenden Orten vorbei: Jekaterinburg, Irkutsk und Ulan Bator. Tickets für die gesamte Strecke gibt es ab 450 Euro.


5. Zugreise von Namibia nach Kapstadt

Das ist echt was Besonderes: eine Safari auf Schienen! Bei einer Zugreise mit dem African Explorer durch Namibia und Südafrika siehst du auf 3.600 Kilometern unberührte Landschaften, rote Dünen und wilde Tiere. Und das nicht nur durchs Zugfenster – bei mehreren Stopps erkundest du bei einer spektakulären Safari den Etosha-Nationalpark im Norden Namibias, erklimmst die höchsten Dünen im Sossusvlei-Nationalpark und spürst den Hauch der Vergangenheit in der Geisterstadt Kolmannskuppe. Dann geht’s immer weiter Richtung Süden bis zum Endstopp Kapstadt.

Ein Beitrag geteilt von Yek Na (@yekna) am


6. Entlang der Ostküste von Amerika

Die Big Apples von Amerika lassen sich ganz einfach mit dem Zug besuchen: Ihr könnt beispielsweise in New York starten und in Richtung Süden nach Washington fahren. Nach einem kurzen Zwischenstopp geht es weiter nach Chicago und über Denver sowie Salt Lake City nach San Franciso.

Bei dem Zugunternehmen Amtrak kannst du dir je nach Reisezeit und Interesse deine persönliche Route zusammenstellen und auch andere Abstecher einbauen.

7. Mit dem Indian Pacific durch Australien

Dein Traum ist eine Reise nach Australien, aber dich schrecken die langen Strecken oder der Linksverkehr ab? Wir zeigen dir die perfekte Alternative zum Roadtrip: eine Zugreise! Der Indian Pacific fährt zum Beispiel von Sydney nach Perth.

Nach einem Zwischenstopp in Adelaide kanst du weiter nach Melbourne oder Alice Springs reisen oder fährst über Kalgoorlie (eine Goldgräberstadt in Westaustralien) weiter nach Perth.

Eine andere Möglichkeit: In Adelaide in den Zug The Ghan umsteigen. Der bringt dich in drei Tagen über Alice Springs nach Darwin – einmal quer durch den Kontinent. 

8. Argentinien: Eine der höchsten Zugreisen

In Argentinien fährt der Zug auf einer der höchsten Trassen der Welt. Mit der Tren a las Nubes geht es an einem Tag bis auf 4.220 Höhenmeter. Die Strecke führt über die Anden bis nach Chile und bietet einen sagenhaften Blick über die Landschaft.

Wer in Argentinien ist, sollte diesen Tagesausflug auf jeden Fall machen. Aber Vorsicht: Er ist nichts für Menschen mit Höhenkrankheit. Vorsorglich ist immer eine Krankenstation mit an Bord.

4188m above sea level 🔝 #trenalasnubes #traintotheclouds #argentina #andes

Ein Beitrag geteilt von Eliane Rentsch (@elrentsch) am

9. Quer durch Japan mit dem Zug

Nirgendwo bist du schneller mit dem Zug unterwegs (und püntklicher!) als in Japan. Das Land hat das beste Hochgeschwindigkeitsnetz der Welt. Unser Tipp: Starte in Tokio und fahr mit einem der Shinkansen-Schnellzüge über Takayama, Kyoto und Miyajima bis nach Hiroshima. Kyoto ist eine der kulturell bedeutensten Städte in Japan und hat tolle Tempel zu bieten. Tickets gibt es auf der Seite vom Japan Rail Pass.

10. Mit dem Zug durch Kanada

Kanada​ lässt sich mit dem Via Rail Canada gut bereisen. Los geht es in Toronto, Ziel ist Vancouver. Der Zug fährt durch die atemberaubende Seenlandschaft und die kanadischen Rocky Mountains und bietet damit einen traumhaften Ausblick. Wenn du die Strecke in einem Rutsch durchfährst, bist du nach vier Tagen in Vancouver. Aber: Aussteigen lohnt sich! Diese besondere Reise haben wir schon für dich getestet.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite