Pssst! Spartipps für die England-Reise | reisereporter.de

Pssst! Spartipps für deine nächste England-Reise

Hier ein English Breakfast, da ein Souvenir und dann noch schnell den Ausflug gebucht. Bei einer Reise nach England scheinen die Pfund-Scheine nur so aus dem Geldbeutel zu hüpfen. Mit diesen Tipps und Tricks hältst du sie länger zusammen.

Zwei Touristen blicken auf die Themse in London.
Den Ausblick zu genießen ist schon mal kostenlos, wir haben aber noch mehr Spartipps für dich (Symbolbild).

Foto: unsplash.com/lucas peng

Mit diesen fünf Tipps sparst du bei einer Reise durch England ordentlich Geld. Falls du nur in London bist und gar kein Geld ausgeben willst, lies auch unbedingt unseren Text London for free? Ja, das geht!

Thank God It’s Monday: Montag ist Spartag

Die Engländer sind ein feierwütiges Volk. Deswegen bleiben montags die Lokale manchmal ziemlich leer. Um die Leute aus ihren Häusern zu locken, gilt vielerorts: Montag = Spartag. Viele Restaurants bieten an diesem Abend ihre Speisen zu Sonderpreisen an.

Ansonsten halte dich an die ganz gesunde Variante und iss früh zu Abend. Viele britische Gastronomen bieten „Early-Bird“-Preise an.

Öffis statt Touri-Bus

Anstatt in London ein teures Ticket für den Hop-on-hop-off-Bus zu kaufen, kannst du einfach mit einer ganz normalen Fahrkarte in die Buslinie 24 springen. Mit Glück ergatterst du einen Logenplatz ganz vorn im Oberdeck. Die Fahrt beginnt bei Westminster Abbey und führt dann durch die Downing Street über den Trafalgar Square nach West End. 

Am einfachsten reist du in London mit der Oyster Card. Sie ist auf allen U-Bahn-, Bus- und Zuglinien innerhalb Londons gültig. Du bekommst sie an fast allen Haltestellen und kannst sie nach Bedarf aufladen. Beim Ein- und Aussteigen in Bahn und Bus scannst du sie dann. Das Gute: Du zahlst pro Tag nie mehr als 6,60 Pfund (etwa 7,40 Euro).

Kultur for free in England

Wer Kultur mag, ist in England goldrichtig, denn viele der beliebtesten Museen und Galerien kannst du kostenlos besuchen.

In London zählen zum Beispiel das British Museum, die National Gallery, das Natural History Museum und die fantastische Tate Modern dazu.

Solltest du Westminster Abbey besichtigen wollen, so plane das für einen Sonntag ein. Die Tickets für die Führungen, die von Montag bis Samstag stattfinden, kosten ungefähr 20 Pfund (etwa 22,60 Euro). Am Sonntag findet hier jedoch der Gottesdienst statt. Eine Teilnahme daran ist kostenlos.

Ein Beitrag geteilt von Anne (@a____nn____e) am

Last-minute-Tickets fürs Theater

Du wolltest schon immer mal ein Shakespeare-Theaterstück in England sehen? Im Londoner Globe gibt es im Sommer bereits Tickets ab zehn Pfund oder gar ab fünf Pfund für Stehplätze. 

Tickets mit bis zu 50 Prozent Rabatt gibt es am Last-minute-Schalter von TKTS am Leicester Square. Im Januar und Februar gibt es das Special  „Get Into London Theatre“. In dieser Zeit werden Tickets für mehr als 65 Spitzenshows zwischen zehn und 40 Pfund verkauft. 

After-Christmas-Shopping

Am besten planst du vor Weihnachten lediglich einen Bummel durch die bunt geschmückte Innenstadt von London, bestaunst die Dekorationen und trinkst einen Mulled Wine – Glühwein. 

Shoppen solltest du auf die Zeit nach Weihnachten vertagen, denn am zweiten Weihnachtsfeiertag, der in England „Boxing Day“ genannt wird, beginnt der Schlussverkauf. Die Geschäfte haben dann große Rabatte. 

Und da du mit unseren Tipps eine Menge Geld gespart hast, kannst du nun ausgiebig shoppen gehen ;-)

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite