Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – und der unfassbarsten Meldungen. Denn: Vergangene Woche wurde ein 51-jähriger Flugzeugkapitän tatsächlich mit einer scharfen Schusswaffe im Handgepäck erwischt. 

Weil er dafür keine Zulassung hatte, wurde der Pilot der Billigfluggesellschaft Southwest Airlines noch vor Ort festgenommen. Ihm drohen jetzt bis zu 16.000 Dollar Strafe (umgerechnet knapp 13.650 Euro).

Warum der Pilot der Southwest Airlines am Mittwoch eine Waffe im Gepäck hatte, ist laut der lokalen Zeitung „St. Louis Post-Dispatch“ nicht bekannt.

Piloten in den USA dürfen mit Zulassung eine Schusswaffe mitführen

In den USA dürfen Piloten offiziell Waffen mitführen, wenn sie ein Training bei der Transportsicherheitsbehörde (TSA) absolviert haben. Und dieser Fund war kein Einzelfall: Die TSA hat laut eigenen Angaben in diesem Jahr bereits 3.733 Waffen auf US-amerikanischen Flughäfen beschlagnahmt.