Kreuzfahrtmythen im Realitätscheck | reisereporter.de

5 Kreuzfahrtmythen, die du nicht glauben solltest

Menschen, die noch nie auf einer Kreuzfahrt waren, wissen in der Regel sehr gut, warum das so ist – ohne je an Bord eines Kreuzfahrtschiffes gewesen zu sein. Aber sind Kreuzfahrten wirklich so überfüllt, teuer und langweilig, wie viele behaupten?

Durch die Weltmeere schippern: Kreuzfahrtreisen ermöglichen dir Urlaub auf See.
Auch auf Kreuzfahrtreisen gilt: Nicht alles, was man über Reisen auf See hört, stimmt auch (Symbolbild).

Foto: Unsplash.com/Yolanda Sun

Zugegeben: Kreuzfahrten polarisieren. Es gibt die eingeschworenen Wiederholungstäter, die gar nicht mehr anders verreisen, und solche, die bitte nie ein Kreuzfahrtschiff von innen sehen wollen. Dazwischen gibt es nicht viel.

Aber warum ist das eigentlich so? Wie können so viele etwas verachten, was andere im selben Maße lieben? Wir prüfen die fünf häufigsten Kreuzfahrtvorurteile für dich:

1. Kreuzfahrten sind maßlos überfüllt

Nur ein Vorurteil? Nicht ganz. Denn es stimmt schon, dass sich auf einem Kreuzfahrtschiff gern zwischen 2.000 und 3.000 Gäste tummeln – je nach Größe des Schiffs. Das heißt aber nicht, dass du deswegen ständig von einer riesigen Menschenmenge umgeben bist. Du wirst immer einige stille Plätze finden, zum Beispiel in Lounges, auf dem Sonnendeck (der Teil, der nicht direkt am Pool liegt), im Spa oder auch auf deinem eigenen Balkon.

Ein Zimmer mit Balkon zu mieten lohnt sich: Kaum etwas ist so entspannend wie stundenlang den Blick übers Wasser schweifen zu lassen. Besonders, wenn du eine Kreuzfahrt mit vielen Seetagen gebucht hast, an denen kein Hafen angefahren wird.  

Und wenn es dir am Buffet oder in anderen Restaurants, die im All-inclusive-Paket inbegriffen sind, zu voll wird, kannst du immer noch in ein Bezahlrestaurant ausweichen. Oft ist es also (nur) eine Frage, wie viel dir deine Ruhe wert ist.

2. Ich will nicht tagelang auf einem Schiff festsitzen und nichts tun

Nichts tun?! Bei dieser Aussage können Kreuzfahrtfans nur matt lachen. „Das Schiff ist das Ziel“, wollen uns viele Kreuzfahrtanbieter weismachen – und stellen mit zahlreichen Aktivitäten an Bord sicher, dass sie ihr Motto auch erfüllen.

Kleine Kostprobe gefällig? Es gibt Kunstgalerien, Fitnesskurse, Konzerte, Vorführungen, mehrere Pools, Wellnessanwendungen und Partys. Einige Schiffe haben Kletterwände, Rutschen, Trampoline, Bowlingbahnen oder eine Gokart-Bahn.

Und dann gibt es da noch Themenkreuzfahrten, bei denen oftmals Stars mit an Bord sind, du Vorträge oder spektakuläre Shows besuchen kannst. Wie war das noch mal mit langweilig?

Anzeige: Lust auf eine Kreuzfahrt bekommen? Hier findest du die passenden Angebote!

3. Ich steh’ echt nicht auf Buffet

Wer an kulinarische Hochgenusse denkt, hat vermutlich nicht unbedingt ein Buffet vor Augen. Dabei sind Auswahl und Qualität mittlerweile mehr als akzeptabel. Die eigentliche Frage ist aber: Wer hat gesagt, dass es auf Kreuzfahrtschiffen nur Buffetessen gibt?

Auf den meisten gibt es nämlich mindestens ein gehobenes Restaurant – sei es eine Sushibar, ein nobles Steakhouse oder eine Michelin-besternte Küche. Für die vornehmen Restaurants zahlst du meistens extra. Es gibt aber auch À-la-carte-Restaurants, die im Preis der Kreuzfahrt inbegriffen sind.

Kulinarischer Snobismus? Bestimmt kein Grund, nicht auf Kreuzfahrt zu gehen.

4. Kreuzfahrten sind zu teuer

Wenn deine vorherigen Argumente bereits entkräftet sind, zieht bestimmt der Preisfaktor. Oder? Nicht wirklich. Oft sind die Preise für eine Kreuzfahrt vergleichbar mit dem, was du auch an Land für ein Ferienresort ausgeben würdest. Der Vorteil: Oft sind alle Preise, inklusive Essen, Getränke, Entertainment, Zimmerservice und natürlich für die Kabine, schon im Gesamtpreis inbegriffen. Dadurch hast du einen besseren Überblick, was du für deinen Urlaub insgesamt ausgibst.

Außerdem lohnt es sich, nach besonderen Angeboten Ausschau zu halten oder besonders früh zu buchen. Auch Last-minute-Schnapper können drin sein.

5. Kreuzfahrtschiffe sind voll von Alten/Betrunkenen/Kindern

Teils, teils. Vielleicht siehst du auf Kreuzfahrten mehr Senioren als sonst im Urlaub. Tatsächlich gehen aber ebenso viele über Sechzigjährige auf Kreuzfahrt wie 18- bis 29-Jährige. Der Großteil der Kreuzfahrtgäste (62,5 Prozent) ist einer Statistik zufolge zwischen 30 und 59 Jahre alt.

Wie feierlustig die Gäste sind, ist bei jeder Kreuzfahrt unterschiedlich. Dasselbe gilt für die Anzahl der Kinder an Bord. Auf Partykreuzfahrten begegnen dir mehr Betrunkene, bei Kreuzfahrten während der Schulferien mehr Kinder. Indem du die passende Kreuzfahrt auswählst, kannst du aber beides umschiffen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite