Flugpläne 2018: Neue Ziele der Airlines | reisereporter.de

Flugpläne 2018: Das sind die neuen Ziele der Airlines

Die Airlines fliegen im Jahr 2018 jede Menge neue Ziele von deutschen Flughäfen aus an. Der reisereporter gibt dir einen Überblick über die neuen Flugpläne. 

Ein Flugzeug fliegt über Palmen.
Im kommenden Jahr fliegen die Airlines jede Menge neue Urlaubsziele an (Symbolbild).

Foto: imago/Westend61

Weißt du schon, wohin dein Urlaub 2018 gehen soll? Nein? Kein Problem. Der reisereporter hilft dir und stellt dir die neuen Flugpläne der Airlines vor – die bieten schon jede Menge Inspiration!

Lufthansa: Fünf neue Ziele in Europa

Lufthansa fliegt ab dem Frühjahr in Europa fünf neue Ziele an, vier davon ab Frankfurt: Thira in Griechenland, die Baleareninsel Menorca, das schottische Glasgow und Chisinau in Moldawien. Ab München geht es ab Ende März 2018 an jedem Samstag nach Funchal auf Madeira. 

Auch im Bereich der Langstrecke entwickelt sich Lufthansa weiter. So bietet die Airline ab dem Sommer zum Beispiel fünfmal pro Woche Flüge von Frankfurt nach San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien an. Ab München nimmt Lufthansa die Strecke nach Singapur wieder ins Angebot und stockt die Anzahl der Flüge nach Chicago von sieben auf zehn pro Woche auf.

San José in Costa Rica fliegt Lufthansa ebenfalls ab Ende März an, zweimal pro Woche startet der Non-Stop-Flug ab Frankfurt.

Anzeige: Hier kannst du dir direkt deine Flüge buchen!

Eurowings fliegt 22 neue Ziele an

Die Fluggesellschaft Eurowings erweitert ihr Angebot: Insgesamt werden im Sommerflugplan 22 neue Ziele angeflogen. Vor allem in München expandiert die Billig-Airline und bietet Low-Cost-Langstreckenflüge an. Ab 2018 fliegen drei A330-Langstreckenmaschinen aus der bayrischen Landeshauptstadt nach Bangkok, Las Vegas, Montego Bay, Mauritius, Puerto Plata, Punta Cana, Fort Myers, Varadero und Windhoek.

Ab Köln wird Fort Myers im US-Bundesstaat Florida jeden Freitag angeflogen. Von Hannover aus geht es verstärkt nach Griechenland – nach Korfu, Rhodos und Kos – sowie nach Monastir in Tunesien. Ab Stuttgart gibt es gleich fünf neue Verbindungen: Alicante in Spanien, Newquay in Großbritannien, in die italienischen Städte Venedig und Palermo sowie auf die griechische Insel Zakynthos.

Auch aus Hamburg geht es zweimal pro Woche nach Korfu und jeden Sonntag nach Jersey.

Ryanair baut das Netz deutlich aus

Für mehrere Flughäfen hat Ryanair seine Sommerflugpläne 2018 bereits vorgestellt.

Zweimal pro Woche geht’s nonstop ab Karlsruhe/Baden-Baden nach Edinburgh, Lissabon, Sevilla, Tel Aviv und Warschau-Modlin.

Von Hamburg aus fliegt die irische Billig-Airline fünf neue Ziele an: Edinburgh, Marrakesch, Oslo-Torp, Sevilla und Venedig-Treviso. Außerdem werden die Flüge nach Dublin aufgestockt, Ryanair fliegt ab kommendem Jahr täglich von Hamburg in die irische Hauptstadt, Málaga wird ab 2018 viermal wöchentlich angeflogen.

Von der neuen Basis München-Memmingen bedient Ryanair insgesamt 19 Strecken, im Sommerflugplan 2018 kommen Fes, Oradea, Sevilla, Stockholm, Thessaloniki und Warschau-Modlin neu hinzu.

Von Berlin-Schönefeld aus gibt’s die drei neuen Verbindungen nach Billund, Kerry und Krakau – insgesamt fliegt Ryananir dann von Schönefeld aus auf 46 Strecken.

Ab dem 15. Januar greifen außerdem die neuen Gepäckbestimmungen von Ryanair.

Condor baut Langstrecke aus

Die Planungen für Kurz- und Mittelstrecke sind noch nicht final, teilte die Airline auf reisereporter-Anfrage mit. Fest steht allerdings bereits, dass Condor eine neue Langstrecke fliegt: Ab Frankfurt geht es ab Mai 2018 zweimal pro Woche nach Phoenix im US-Bundesstaat Arizona.

Anzeige: Am Flughafen angekommen und noch keinen Mietwagen? Dann schau mal hier vorbei!

Easyjet verlässt Hamburg

Nach zwölf Jahren gibt Easyjet seine Basis am Flughafen Hamburg weitgehend auf. Die Airline zieht ab dem Jahr 2018 ihre Maschinen ab – aktuell fliegt Easyjet von Hamburg bis zu 120-mal pro Woche zu 30 Zielen. 

Tuifly

Tuifly nimmt den Flughafen Enfidha in Tunesien in den Sommerflugplan auf. Bis zu zweimal pro Woche soll das Ziel von Düsseldorf, Frankfurt und Hannover aus angeflogen werden. 

Zudem kommt Tuifly nach der Insolvenz von Air Berlin ab dem Jahr 2018 häufiger nach Berlin: Angeflogen werden beispielsweise die Kanarischen Inseln Fuerteventura, Las Palmas auf Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa.

Und, für alle Mallorca-Fans: Palma wird künftig auch ab Memmingen (Bayern) angeflogen. Und das gleich am Donnerstag, Freitag und Sonntag.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite