Da standen zwei Reporter der Kronenzeitung, dem größten österreichischem Boulevardblatt, an den Abfertigungsschaltern der Air Berlin und warteten auf deren Passagiere, um sie zu befragen. Darunter: reisereporter Hartmut F. Reck aus Luckenwalde. Er hatte schon im Februar den Hin- und Rückflug Berlin-Wien gebucht (genau wie ein Hotel für einen sechstägigen Wien-Besuch).

Air Berlin Flug Wien Berlin
reisereporter Hartmut F. Reck nach seinem letzten Air-Berlin-Flug. Foto: Hartmut F. Reck

Es war ein Geschenk zum Geburtstag seiner Frau Bianca. Als sie dann von der Insolvenz der Fluglinie erfuhren, blieben sie anfangs noch ganz ruhig. Als dann die Langstreckenflüge gestrichen wurden, wuden beide schon etwas nervöser. „Als ich dann erfuhr, dass der Flugbetrieb zum 28. Oktober eingestellt wird, musste ich lachen“, sagte Reck, denn er hatte den Rückflug zum 27. Oktober gebucht.

Letzter Flug Air Berlin Wien Berlin
Start zum letzten Air Berlin Flug von Wien nach Berlin. Foto: Hartmut F. Reck

Doch die Freude wurde getrübt – angesichts der ungewissen Zukunft für das Flugpersonal. Dieses ließ sich nichts anmerken und war freundlich wie eh und je.

Etwas Wehmut flog aber dann doch mit. Zwar gab sich der Kapitän bei seiner Durchsage kurz vor dem pünktlichen Start in Richtung Heimatflughafen Berlin betont locker, vergaß aber nicht darauf hinzuweisen, dass dies „unser letzter Flug nach Berlin“ ist.

 Stewardessen Air Berlin
Die jungen Stewardessen Sina Mertens (l.) und Michelle Klin sind erst seit Mai beziehungsweise Juli bei Air Berlin und müssen sich schon wieder nach einem neuen Arbeitgeber umsehen. Foto: Hartmut F. Reck

Das galt auch für die beiden jungen Stewardessen aus Berlin. Sina Mertens arbeitete erst seit Mai bei Air Berlin und ihre Kollgegin Michelle Klin sogar erst seit Juli. Im Nachhinein wunderten sie sich, dass für ihre Ausbildung noch so viel Geld investiert wurde. Wie dem auch sei: Jetzt müssen sie sich schon nach so kurzer Zeit in diesem Job nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

Flugzeug A 320 Air Berlin
Die letzten Passagier verlassen das gelandete Flugzeug. Foto: Hartmut F. Reck