Kulturhauptstadt Europas 2017 Aarhus | reisereporter.de

Schnell hin, solange Aarhus noch Kulturhauptstadt ist

Die Kulturhauptstädte für 2018 stehen schon in den Startlöchern. Aber bevor Aarhus den Titel als Kulturhauptstadt Europas 2017 abgibt, solltest du die zweitgrößte Stadt Dänemarks unbedingt noch besuchen.

Junge Frau liest in einer Sitzecke in der Halle von Street Food Aarhus, Dänemark.
Industriechic: Mit Glück findest du, wie diese Frau, in der Street-Food-Halle auch ein ruhiges Plätzchen.

Foto: Leonie Greife

Alle lieben Kopenhagen – und das auch zu Recht. Aber was ist denn eigentlich mit Aarhus, der zweitgrößten Stadt in Dänemark? Dass sie endlich auch mehr ins Rampenlicht rückt, dafür sorgt in diesem Jahr der Titel „Kulturhauptstadt Europas“. 

Auch wenn mein Besuch in Aarhus leider zu kurz war, um die Stadt ausführlich zu erkunden, war er doch lang genug, um zu wissen: Aarhus ist klasse! Wer bisher noch nicht da war, sollte deshalb unbedingt noch in die Kulturhauptstadt 2017 reisen. (Wobei Aarhus natürlich auch danach noch eine Reise wert ist!)

Eingangshalle im Bahnhof von Aarhus, Europas Kulturhauptstadt 2017.
Willkommen in der Kulturhauptstadt 2017: Der Bahnhof von Aarhus. Foto: Leonie Greife

Sehenswürdigkeiten in Aarhus: Meine Top 3

ARoS – Aarhus Kunstmuseum

Wer mal Fotos aus Aarhus gesehen hat, stolpert meist als Erstes über so eines: Menschen im Regenbogen. Der äußerst fotogene Kreis aus buntem Glas thront auf dem Kunstmuseum in Aarhus. Das ARoS ist aber nicht nur wegen der bunten Aussicht auf die Stadt  ein Muss – es gehört zu den größten Kunstmuseen in Nordeuropa und vereint Installationen, Sonderausstellungen und Kunstwerke vom 19. Jahrhundert bis heute. 

ARoS Aarhus Kunstmuseum, Dänemark
Für viele der erste Anlaufpunkt in Aarhus: Das Kunstmuseum ARoS. Foto: Leonie Greife

ARos Aarhus Kunstmuseum | Aros Allé 2, 8000 Aarhus C | Dienstag, Donnerstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr, Mittwoch von 10 Uhr bis 22 Uhr, Montag geschlossen | 130 Dänische Kronen (etwa 17,50 Euro) für Erwachsene, 100 Kronen (13,50 Euro) für Studenten, Kinder frei

DOKK1

Das DOKK1 ist Treffpunkt, multimediale Bibliothek und Touristeninformation. Der neue Bau liegt an der neuen Hafenfront und ist Austragungsort vieler Veranstaltungen – auch als Kulturhauptstadt 2017. Fun-Fact: Jedes Mal, wenn in Aarhus ein Kind geboren wird, läutet am DOKK1 eine Glocke, die die Eltern aus dem Krankenhaus heraus bedienen können. 

DOKK1 | Hack Kampmanns Plads 2, 8000 Aarhus C | Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis 16 Uhr

Aarhus Street Food

Ich bin generell ein großer Fan von Street-Food-Hallen, auch wenn ich sie meist ein bisschen zu teuer finde. Aarhus Street Food hat es mir trotzdem auch angetan. Ideal zwischen Hafen und Einkaufsstraße am Busbahnhof gelegen, findest du in der großen Halle über 30 verschiedene Straßenküchen, die dich mit den Köstlichkeiten der Welt beglücken – von Dänemark bis Vietnam. 

Eis am Stiel bei Aarhus Street Food, Dänemark.
Eis, Eis, Baby! Bei Aarhus Street Food gibt es hausgemachtes Eis am Stiel. Foto: Leonie Greife

Kreativ dekoriert, mit rauem Charme, kreativen Gerichten und netten Leuten. Besonders am Wochenende strömen einheimische Freunde, Familien mit Kindern, internationale Studenten und Besucher in die Halle, um in der coolen Atmosphäre einige Stunden zu vertrödeln. 

Blick auf die Street-Food-Halle in Aarhus, Dänemark, von Außen.
Pilgerstätte für Foodies: Aarhus Street Food. Foto: Leonie Greife

Aarhus Street Food | Ny Banegaardsgade 46, 8000 Aarhus C | Montag bis Donnerstag und Sonntag von 11.30 Uhr bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 11.30 Uhr bis 22 Uhr 

Aarhus – die letzten Events als Kulturhauptstadt 2017

1. Oktober bis 30. Dezember – Image Storm. Drei Museen untersuchen, wie und warum Bilder aus religiösen, politischen, sexuellen oder ethnischen Gründen verboten, zerstört oder tabuisiert wurden. Anlass ist das 500-jährige Reformationsjubiläum (The Museum of Religious Art in Lemvig, The Women’s Museum in Aarhus, The Skovgaard Museum in Viborg).

15. bis 26. November – GROWOP! Festival. Dänemarks erstes Opernfestival für junge Zuschauer und Sänger. Der Fokus liegt komplett auf der Begegnung zwischen Oper, Kindern und Jugendlichen (verschiedene Orte in Aarhus und der Region).

24. und 25. November – AquaSonic: Ein Unterwasserkonzert. Fünf Musiker spielen mit eigens entworfenen Unterwasserinstrumenten in jeweils eigenen, mannshohen Aquarien. Gleichzeitig Kunstinstallation und audiovisuelle Live-Performance, für die die Künstler jahrelang experimentierten und mit Tiefseetauchern, Instrumentenbauern und Wissenschaftlern zusammenarbeiteten (Kattegatcentret, Grenaa).

9. Dezember – Großes Finale. Aarhus feiert sich das letzte Mal als Kulturhauptstadt 2017.

22. Dezember – World At Your Feet. Eine Fusion aus Flamenco und dänischer Volksmusik (Turbinehallen, Aarhus).

Das komplette Veranstaltungsprogramm für Aarhus findest du hier.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite