Für viele Einwohner ist die California State Route 1 die einzige mögliche Strecke, um zur Arbeit, zur Schule oder zu Supermärkten zu gelangen – und für Roadtrip-Fans die wohl legendärste Strecke der USA. Deshalb arbeiteten unzähligen Menschen daran, die Straßen wieder freizuräumen.

Mit Erfolg: Der Highway One ist wieder freigegeben – zumindest zum größten Teil. Lediglich die Strecke von Gorda nach San Simeon (knapp 45 Kilometer) muss leider weiterhin umfahren werden.

Räumungsarbeiten sind in vollem Gange: Im Sommer 2018 soll der Highway 1 wieder komplett befahrbei sein.
Die Strecke von Gorda nach San Simeon auf dem Highway 1 ist weiterhin nicht befahrbar. Der Umgehungspfad dauert gut zwei Stunden länger. Foto: Google Maps

Das soll voraussichtlich im Sommer 2018 aber dann der Vergangenheit angehören. Und: Auch die eingestürzte Pfeiffer-Canyon-Brücke ist wieder befahrbar.