Blitzeinschlag im Flugzeug: Gefährlich? | reisereporter.de

So gefährlich ist ein Blitzeinschlag im Flugzeug

Gleißendes Licht, ein lauter Knall. Dann die Durchsage aus dem Cockpit: „Blitzschlag.“ Und nun? Wie gefährlich kann es für die Passagiere werden? Der reisereporter hat bei Experten nachgefragt.

Ein Flugzeug fliegt durch Gewitter über Offenbach.
Sieht dramatisch aus: Ein Flugzeug fliegt während eines Gewitters. (Symbolfoto)

Foto: imago/Westend61

Blitzeinschläge in Flugzeugen sind tatsächlich gar nicht so selten: Ein Verkehrsflugzeug wird im Laufe seines Lebens nach Angaben von „Lufthansa Technik“ mehrfach vom Blitz getroffen. Im Normalfall kann die Maschine weiterfliegen, in anderen Fällen muss sie umkehren oder zwischenladen. 

Wie gefährlich kann ein Blitzeinschlag werden? 

Gewitter können gefährlich werden – vor allem wegen starker Turbulenzen und Hagelschlag innerhalb der Gewitterwolke, aber auch wegen der möglichen Gefahr von Blitzen.

Die Folgen eines Blitzschlages können von „überhaupt nicht bemerkt bis hin zum Ausfall einiger oder unter Umständen auch aller Instrumente führen“, teilt das Luftfahrtbundesamt (LBA) dem reisereporter auf Anfrage mit. Flugzeuge haben immer mehrere Systeme – Sensoren, Bordelektronik und Antennen sind mehrfach angelegt. Der Ausfall aller Anlagen sei daher „höchst unwahrscheinlich, aber möglich“, so das LBA.

Blitzeinschlag: Kann das Flugzeug abstürzen?

Dass ein Flugzeug durch einen Blitzeinschlag abstürze, sei „äußerst selten und unwahrscheinlich“, so das LBA. Denn durch ihre Umhüllung sind Flugzeuge so genannte Faradaysche Käfige – wie Autos auch. 

Das heißt, dass ein Blitzschlag eigentlich nicht in das Luftfahrzeug eindringen und dort Schaden anrichten kann. Aber: „Es können Systeme so beschädigt werden, dass keinerlei Informationen mehr zur Verfügung stehen und somit ein Weiterflug unmöglich ist.“

Wie erleben Passagiere einen Blitzeinschlag?

Meist ist ein Blitzeinschlag deutlich zu hören, es gibt einen dumpfen Schlag gegen den Flugzeugrumpf. In manchen Fällen wird aber erst nach der Landung festgestellt, dass ein Bliz eingeschlagen hat. „Man sieht die Ein- und Austrittsstelle des Blitzes am Rumpf“, so das LBA. 

Wie oft durchfliegen Flugzeuge Gewitter?

Grundsätzlich werden Gewitter umflogen, sagte Pilot Torsten Adams dem reisereporter. „Wir halten etwa 50 bis 60 Kilometer Mindestabstand.“ Die Piloten werden durch die Wetterdienste vor Gewittern gewarnt.

Wenn es aber keine andere Möglichkeit gibt, dann leuchten die Anschnallzeichen auf, lose Gegenstände werden verstaut und die Piloten sollten gegen das Blenden von Blitzen Sonnenbrillen aufsetzen, so das Luftfahrtbundesamt. Außerdem reduzieren sie die Fluggeschwindigkeit deutlich. 

Wenn ein Flugzeug vom Blitz getroffen wird, dokumentiert die Crew das. Die Maschine wird nach der Landung gewartet und auf mögliche Schäden kontrolliert.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite