Experte: Das sind die Reisetrends 2018 | reisereporter.de

Das sind die Reisetrends für das Jahr 2018

Wohin reisen die Deutschen im kommenden Jahr? Der reisereporter hat einen gefragt, der es wissen muss.

Freunde rennen im Urlaub ins Meer.
Wohin reisen die Deutschen im kommenden Jahr? Wir verraten es dir (Symbolbild).

Foto: imago/Westend61

Du fängst so langsam mit deiner Reiseplanung für das kommende Jahr an, suchst aber noch nach Inspiration? Oder bist du einfach neugierig, wohin die Deutschen reisen werden? Torsten Schäfer, Sprecher des Deutschen Reiseverbandes (DRV), wagt einen Blick in die sprichwörtliche Glaskugel und verrät schon jetzt die Reisetrends für das Jahr 2018.

Diese Reiseziele werden 2018 trenden

Zwei Drittel aller Deutschen machen Urlaub im Ausland. „Und hier werden Ziele rund ums Mittelmeer auch 2018 mit Abstand das Lieblingsreiseziel der Deutschen sein“, ist sich Schäfer sicher.

Allen voran boomt Spanien mit der Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca. Außerdem werden Italien, Griechenland und die Türkei beliebte Ziele sein, meint der Reiseexperte. In Südeuropa werden Reisen nach Kroatien weiter zunehmen. Auch Tunesien und Ägypten ziehen wieder mehr Urlauber an – vorausgesetzt, die Lage in den Ländern verschlechtert sich nicht.

Etwa ein Drittel aller Deutschen macht Urlaub im eigenen Land. Das werde sich wohl auch 2018 nicht ändern, so Schäfer. Ganz vorne liegen Nordsee und Ostsee

Okay, diese Ziele kanntest du vermutlich schon. Welche Urlaubsorte aber sind in den vergangenen Jahren eher unter dem Radar gelaufen und 2018 stark im Kommen? Schreib dir Ra’s al-Chaima im Nordosten der Vereinigten Arabischen Emirate auf die Reiseliste. Ähnlich wie in Dubai oder Abu Dhabi entwickelt sich die Küstenstadt rasant und wird einen Plus an deutschen Urlaubern verzeichnen, vermutet Schäfer.

Ein Beitrag geteilt von Lukas (@mr.lukq) am

Portugal ist zwar beliebt, aber (noch) nicht überlaufen. Das Land habe mehrere Jahre lang „im Dornröschenschlaf gelegen“, sagt Schäfer. Doch in den vergangenen drei Jahren hätten die Deutschen es wieder für sich entdeckt. Auch 2018 werde es ein Trend-Ziel sein.

Ein weiterer Tipp ist Zypern. Der Inselstaat im östlichen Mittelmeer punktet mit wilder Küstenlandschaft, bedeutender Geschichte und traumhaften Stränden und wird im Beliebtheitsranking der Deutschen 2018 nach oben klettern.

Studienreisen in den Iran

Im Bereich der Studienreisen ist der Iran stark im Kommen. „In den vergangenen vier Jahren haben sich die Teilnehmerzahlen auf niedrigem Niveau verdoppelt“, so Schäfer. Wenn die Lage in dem Land sich nicht stark verändere, werde sich dieser Trend 2018 fortsetzen.

Fernreisen werden immer beliebter

Die Deutschen zieht es immer mehr in die Ferne, und das unabhängig von der Jahreszeit: Im Jahr 2016 haben 5,5 Millionen Deutsche eine Fernreise gebucht – Rekord! 

Das werde auch im kommenden Jahr so bleiben, meint Schäfer. „Pro Jahr wächst der Anteil der Fernreisen auf dem Reisemarkt leicht.“ Der Anteil am Gesamtreisemarkt liegt aber nur bei rund acht Prozent. Dass er so gering sei, liege vornehmlich am höheren Preis: „Fernreisen sind nicht für jeden erschwinglich“, so Schäfer. 

Das wichtigste Fernreiseziel werden auch 2018 die USA sein, etwa zwei Millionen Deutsche reisen pro Jahr dorthin. Weitere Trendländer sind Island und Kanada. Das Land feierte im Jahr 2017 seinen 150. Geburtstag unter anderem mit freiem Eintritt in alle Nationalparks. „Wir erwarten im Jahr 2018 eine weitere Steigerung bei den Buchungen“, so Schäfer. Ein Grund: Air Canada bietet jetzt Direktflüge von Berlin nach Toronto an.

Auch Traumziele wie die Malediven und die Seychellen würden zulegen.

Reisearten: Die Deutschen lieben Kreuzfahrten

„Kreuzfahrten sind die Erfolgsgeschichte auf dem deutschen Reisemarkt“, sagt Schäfer. In den vergangenen 20 Jahren sei der Kreuzfahrt-Markt insgesamt um rund 800 Prozent gewachsen und werde auch im kommenden Jahr der große Gewinner sein, ist sich der Experte sicher. „Wir sehen da so viel Potenzial, dass wir denken, in fünf bis sieben Jahren die Marke von drei Millionen Passagieren auf den Weltmeeren pro Jahr zu erreichen.“ Aktuell stechen rund 2,1 Millionen Deutsche pro Jahr in See (Hochseekreuzfahrten), rund 430.000 machen eine Flusskreuzfahrt.

Den größten Anteil werden 2018 zwar immer noch Kreuzfahrten auf dem Meer ausmachen. Aber auch Flusskreuzfahrten finden immer mehr Liebhaber. Das liege vor allem daran, dass die Reedereien das Angebot auch für junge Leute attraktiver machen. „Musik- und Aktivreisen mit dem Fluss-Kreuzfahrtschiff sind im Kommen“, sagt Schäfer.

Der Deutsche bucht pauschal

Die Deutschen sind größtenteils Pauschalurlauber. Auch hier zeigt sich ein Trend: „Die Menschen wollen immer individuellere Reisen buchen“, sagt Schäfer. Sie kombinieren Billig-Flüge mit teuren Hotels (oder umgekehrt) und möchten ihren Urlaubszeitraum so flexibel wie möglich festlegen. Für die Buchung würden sie wieder verstärkt ins Reisebüro gehen. 

Vor allem bei Familienurlaub nehme der Anteil an All-inclusive-Reisen immer mehr zu. Dabei spiele vor allem das Thema Budgetsicherheit eine wichtige Rolle. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite