In den Südstaaten, wo der Blues zu Hause ist, feiern Fans aus aller Welt jährlich das „International Cigar Box Guitar Festival“, bei dem handgemachte Gitarren aus gebrauchten Zigarrenkisten, Radkappen und anderen ungewöhnlichen Materialien zur Schau gestellt werden. 

Der Blues wurde hier auf den Baumwollfeldern geboren, wo die Menschen kaum Besitz hatten. Die vielen talentierten Musiker unter den Feldarbeitern konnten sich keine Musikinstrumente leisten. Die Not machte erfinderisch und so bauten sie sich ihre eigenen Instrumente. Zunächst verwendeten sie vor allem Zigarrenkisten. Später jedoch verwandelten sie (fast) alles, was sie in die Finger bekamen, in Gitarren.

Super Chikan
Blues-Legende Super Chikan mit einer Gitarre, die aus einer Radkappe gefertigt wurde. Foto: Verkehrsbüro der Stadt Memphis und des Staates Mississippi

Mittlerweile ist aus der Not eine Kunst geworden und während des Zigarrenkisten-Festivals verwandeln sich die Straßen der Kleinstadt Clarksdale in die skurrilste Musikinstrumentschmiede und Ausstellung, die du dir nur vorstellen kannst. 

Clarksdale ist dabei keine willkürlich gewählte Stadt, denn sie ist berühmt für „The Crossroads“. An der Kreuzung, an der der „Blues Highway“ 61 und die Route 49 zusammentreffen, erinnern zwei gekreuzte Gitarren an den Gitarristen und Sänger Robert Johnson. Man erzählt sich, dass er dem Teufel hier seine Seele verkaufte, um den Blues noch besser spielen zu können. Die Aufnahmen davon zählen zu den Klassikern amerikanischer Musik.

Clarks Dalethe Crossroads
An dieser Kreuzung fand der Pakt mit dem Teufel statt. Foto: Verkehrsbüro der Stadt Memphis und des Staates Mississippi

An den Festival-Abenden steht Clarksdale Kopf, wenn die Instrumente beim kostenlosen Open-Air-Konzert des Delta-Blues-Museums, in den vielen Bars und dem ehemaligen Kinopalast „New Roxy“ zum Einsatz kommen.

Ein ganz besonderer Ort ist der „Ground Zero Blues Club“, denn der Inhaber der Musikkneipe ist kein geringerer als Filmstar Morgan Freeman. Vielleicht hast du Glück und er greift selbst zur Zigarrenkisten-Gitarre oder Mundharmonika, um ein paar Songs mit den anderen Musikern zu jammen. 

Wenn du nicht gerade zum „International Cigar Box Guitar Festival“ hier sein solltest, kannst du im gut eineinhalb Stunden entfernten Memphis die kleine Zigarrenkisten-Gitarren Manufaktur „St. Blues Guitars“ besuchen und bei der Herstellung der Cigar Box Guitars in ihrer Urform zusehen.

Memphis St Blues Greg Mitchell
In Memphis kannst du Greg von St. Blues Guitars dabei zusehen, wie er die legendären Zigarrenkisten-Gitarren baut. Foto: Verkehrsbüro der Stadt Memphis und des Staates Mississippi