Jörg Seitz ist Anführer von Landaus größter Untergrundbewegung. Mit einer Gefolgschaft von mehr als 450 Personen dringt der Architekt und Stadtplaner immer tiefer unter die Oberfläche seiner Heimatstadt. Gemeinsam entlocken sie dem Erdreich verborgene Geheimnisse aus dem späten 17. Jahrhundert.

27 Schleusen regulierten einst den Wasserstand in den Gräben der Landauer Wehranlage. 198 Bauten umfasste der militärische Außenposten der Französischen Krone insgesamt. Teils verschüttet und überbaut gerieten die mächtigen Mauern dieses architektonischen Meisterwerks für lange Zeit in Vergessenheit.

Heute blicken die Landauer voller Stolz in die Katakomben ihrer Geschichte. Besucher aus der ganzen Welt bestaunen die meterdicken Wände der Bastion, die Sébastien Le Prestre de Vauban einst hier errichten lies.

Welche Verbindung zwischen J. R. R. Tolkien und der Südpfalz besteht, erfährst du im Reise- und Heimatmagazin WO SONST.