Wau! Surfende Hunde in Kalifornien | reisereporter.de

Wau! In Kalifornien surfen jetzt sogar die Hunde

Wer ist der beste Wauwau auf dem Brett? Um diese Frage dreht sich an diesem Wochenende der „Surf City Surf Dog“-Wettkampf in Huntington Beach. Möge der beste Vierbeiner gewinnen!

Ein erfolgreicher Teilnehmer beim „Surf City Surf Dog“-Wettbewerb im vergangenen Jahr.
Ein erfolgreicher Teilnehmer beim „Surf City Surf Dog“-Wettbewerb im vergangenen Jahr.

Foto: imago/ZUMA Press

Am heutigen 23. September startet der „Surf City Surf Dog“-Wettkampf in Huntington Beach (Kalifornien). Die nächsten drei Tage messen sich die vierbeinigen Surfer im Wellenreiten.

Dabei ist die Frage aller Fragen: Wer wird den Titel nach Hause holen? Titelverteidiger Bono aus Brasilien? Sugar der surfende Hund, der gerade erst in San Diego siegte? Oder doch Abbie, die im August die World Surf Dog Championships gewann? 

Der „McKenna Subaru Surf City Surf Dog Competition“ findet in diesem Jahr bereits zum neunten Mal statt. Die Hunde treten in den Disziplinen „Tandemsurf mit zwei Hunden“, „Tandemsurf Mensch und Hund“, „Solo-Surf“ und „Bestes Kostüm“ gegeneinander an.

Bewertet werden sie auf der Grundlage verschiedener Kriterien, darunter ihr Selbstvertrauen und wie lange sie sich auf dem Bord halten können. Für die größten Wellen und besondere Manöver gibt’s Extrapunkte.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite