Instagram-Studien: Urlaub in Hashtags | reisereporter.de

Was Instagram über unser Reiseverhalten verrät

Roadtrip oder Langstreckenflug, allein oder mit der Familie, ins Disneyland oder zum Oktoberfest? Instagram weiß, wie du im letzten Jahr verreist bist. 

Instagram-Rahmen wird vor spektakuläre Landschaft gehalten.
Wo und mit wem wir im Urlaub Fotos auf Instagram posten bietet interessante Einblicke.

Foto: unsplash.com/rawpixel.com

#Vacation. Oder: Hast du es nicht gepostet, hast du es nicht gesehen. Instagram ist heutzutage ein ziemlich guter Indikator dafür, wie und wo wir Urlaub machen, welche Städte wir dabei am liebsten fotografieren und mit wem wir unterwegs sind. 

Mehrere Studien haben deshalb, basierend auf #Hashtags, das Reiseverhalten auf Instagram analysiert. Das sind die Ergebnisse: 

Am liebsten mit der Familie

Mehr als die Hälfte der Instagrammer postete aus dem Familienurlaub. Aber auch Soloreisen sind beliebt: Knapp jeder vierte war 2016 allein unterwegs. Das geht aus einer Studie von „International Expeditions“ hervor, die hierfür mehr als 17 Millionen Instagram-Posts mit dem #vacation nach Ort, Datum und Text analysiert hat. Der Fokus liegt allerdings hauptsächlich auf amerikanischen Reisenden.

Auto statt Flugzeug

Der gute, alte Roadtrip stellt das Flugzeug als Transportmöglichkeit in den Schatten. Fast 50 Prozent der #vacation-Poster waren mit dem Auto unterwegs. Flugreisen werden sogar noch von Bootsreisen auf den dritten Platz verwiesen. Das Überraschende: Sogar das Pferd taucht als Fortbewegungsmittel in der Studie auf. Allerdings nur mit 0,2 Prozent. 

Deutschland ist beliebt…

…besonders bei Menschen aus den Niederlanden, der Schweiz und den USA. Aus diesen Ländern kommen die meisten Urlauber (zwischen 18 und 29 Jahren), die ihre Reisefotos bei Instagram posteten. Das ist zumindest das Ergebnis einer Studie von „Travelbird“ zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Instragram. 

One of the most charming little towns I ever did see ????????????

A post shared by Christine Bohnert (@cbohntravels) on


Fantasiewelt schlägt Realität

Dieselbe Recherche zeigt außerdem: Die populärsten Touristenattraktionen findet ihr nicht etwa in Städten oder der Natur, sondern in künstlichem Terrain. Disneyland und Disney World belegen nämlich den ersten und dritten Platz der am häufigsten auf Instagram vertretenen Sehenswürdigkeiten. Der Eiffelturm in Paris liegt auf Platz zwei, hat mit rund sieben Millionen allerdings „nur“ halb so viele Tags wie Disneyland. South Beach (Florida), die Berliner Mauer, der Las Vegas Strip, der Big Ben in London, der Times Square in New York, Notre Dame in Paris und das Münchener Oktoberfest vervollständigen die Top Ten des Rankings. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite