Den Akzent natürlich, was dachtet ihr denn jetzt. Die Dating-App Tinder (sich selbst beschreibt das Unternehmen übrigens als Social-App, um neue Leute kennenzulernen) hat seine deutschen Nutzer gefragt und dabei kam heraus, dass der französische Akzent zu den beliebtesten gehört. Besonders gelobt werden nach Angaben von Tinder auch die Kusskünste der Franzosen (Frauen: 22 Prozent, Männer: 27 Prozent). 

Außerdem kommen bei den Frauen die Briten (21 Prozent) und Italiener (29 Prozent) gut weg. Männer küssen gerne Menschen, die aus Spanien (19 Prozent) oder Italien (18 Prozent) kommen. Hinsichtlich Akzent sind die Ergebnisse fast identisch. Nur, dass die Frauen die Ausprache der Amis noch etwas attraktiver finden, als die der Italiener.

Wer zu den Heavy-Usern von Tindern gehört und sich für die sogenannte Passport-Möglichkeit hat freischalten lassen, der sucht schon vor Abreise nach Kontakten an der Zieldestination. Und, wird hier ein Klische erfüllt? Ja, Männer suchen eher (47 Prozent nutzen die Funktion einmal pro Woche) schon vorher den passenden Partner oder die passende Partnerin fürs Schäferstündchen für den Kennenlern-Abend bei Kerzenschein für den rein kulturellen Austausch.

Das Restaurant oder die Bar am Strand sind auch tatsächlich die beliebtesten Orte für ein erstes Date. Da sind sich die Geschlechter einig. Auch keine schlechte Zielgerade in Richtung Tête-à-Tête sind Sehenswürdigkeiten und Clubs. 

Übrigens: Die Amerikaner suchen besonders gerne nach deutschen Kontakten via der Passport-Funktion.