Reisetipps für Nerds und Techies | reisereporter.de

Ziemlich cool: Reisetipps für Nerds und Techies

Du hast Spaß an Computerspielen und Technik? Vielleicht würdest du dich sogar als Nerd bezeichnet? Dann hat der reisereporter für dich die optimalen Urlaubstipps, bei denen du voll auf deine Kosten kommst.

In Vulcan Alberta dreht sich alles um „Star Trek“. Es gibt Fanartikel, Messen und andere Veranstaltungen in dem kleinen Ort.
In Vulcan Alberta dreht sich alles um „Star Trek“. Es gibt Fanartikel, Messen und andere Veranstaltungen in dem kleinen Ort.

Foto: imago/All Canada Photos

Computerspiele, Konsolen, Technik, LAN-Partys und Co. Das ist voll dein Ding? Und am liebsten würdest du das gerne mit einem Urlaub verbinden? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Hotel, wo du in der Lobby gegen andere Gäste zocken kannst oder einer Stadt, wo sich alles nur um „Star Trek“ dreht? Ja, das alles gibt es. Das Portal „20 Minuten“ hat die besten „Reisetipps für Nerds und Techies“ zusammengestellt.

Europäisches Kernforschungsinstitut in der Schweiz

CERN – das europäische Kernforschungsinstitut in der Schweiz (Kanton Genf) – ist weltweit bekannt und der Hotspot unter den Physikern. Der Teilchenbeschleuniger „Large Hadron Collider“ hat einen Umfang von 27 Kilometern und liegt etwa 100 Meter tief unter der Erde. Wichtig für eine Besichtigung: Einen Besuch müsst ihr Monate im Voraus buchen. 

Comic-Con in Kalifornien

Jedes Jahr findet in San Diego (Kalifornien) die internationale Comic-Con statt. Dabei kommen nicht nur Comic-Fans voll auf ihre Kosten. Auch Horror-, Fantasy-, und Mangaliebhaber finden das Richtige.

Rund 800 Kilometer weiter nördlich findet ihr das „Computer History Museum“ in Mountain Valley (im Süden von Silicon Valley). Hier könnt ihr die Geschichte des Computers mit weltweit größter Sammlung entdecken.

Arcade Hotel in Amsterdam

Im Arcade Hotel in Amsterdam sehen die Zimmer auf den ersten Blick ganz normal aus. Aber ganz normal sind sie dann doch nicht: Jedes Zimmer kann kostenfrei mit einer Retro-Spielekonsole inklusive Spielen aufgerüstet werden. Und: In der Lobby könnt ihr gegen die anderen Gäste antreten. Wer tatsächlich zu viel vom Zocken hat, geht einfach in die Comic-Bibliothek. 

Riesige Elektromärkte in China

In Huaqiangbei in Shenzhen (Provinz Guangdong, China) gibt es den weltgrößten Elektronikmarkt. Tausende einzelne Geschäfte reihen sich hier aneinander. Egal ob Smartphone, Kamera, normales Zubehör oder Spezialteile – hier gibt es einfach alles. Von Hongkong aus seid ihr in ein bis zwei Stunden in Shenzhen.

Elektronikmeile in Tokio

Im Viertel Akihabara in Tokio ist ein ähnlicher Treffpunkt für Nerds: In jedem zweiten Geschäft der Elektronikmeile gibt es was für euch. Egal, ob Ein-Mann-Stand oder spezialisierte Elektronik-Händler – alles ist dabei. In riesigen Spielhallen könnt ihr zwischendurch eine Pause machen. 

Vulcan Alberta in Kanada

In Vulcan (ein kleiner Ort in der Provinz Alberta, Kanada) dreht sich alles um „Star Trek“. Allein durch den Namen „Vulcan“ wurde die Stadt zu einer Touristenattraktion. Hier gibt es Fanartikel und Spiele. Jedes Jahr findet die Messe „Spock Days“ und die Star Trek Convention „Galaxyfest“ statt. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Die Autorin
Egal ob Snowboard fahren im Winter oder Sonne, Strand und Meer im Sommer. Ich bin für alles zu haben. Mein bislang bester Urlaub war ein Roadtrip an der Ostküste Australiens mit S ... mehr
#Trending
Zur
Startseite