Deutschen sind Deutsche im Urlaub peinlich | reisereporter

Deutsche Urlauber schämen sich für peinliche Landsleute

Besoffene Touris am Strand, Männer in knappen Badehöschen am Buffet, reservierte Liegen am Pool: Im Urlaub benehmen sich viele daneben. 81 Prozent der Deutschen geben an, sich für peinliches Verhalten ihrer Landsleute zu schämen.

Mann mit knapper Badehose am Strand – peinliches Verhalten im Urlaub
Über dieses Outfit lässt sich definitiv streiten.

Foto: imago/ZUMA Press

Wie du deinen Urlaub verbringst, ist letztendlich deine Sache. Aber du kannst dir sicher sein, dass du anderen Deutschen peinlich bist, wenn du am All-you-can-eat-Buffet drängelst oder betrunken am Strand rumgrölst. Denn 93 Prozent der Deutschen finden, dass von Touristen ein gewisses Benehmen zu erwarten ist. 

81 Prozent schämen sich sogar für ihre Landsleute, wenn die sich im Urlaub daneben benehmen.  Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Yougov, für das 1.029 Menschen telefonisch befragt wurden. „Sauftourismus“ finden 82 Prozent der Deutschen nicht gut.

So richtig eins sind sich die Befragten dann aber wohl doch nicht. Denn gleichzeitig sagten 90 Prozent, dass sie finden, jeder solle in seinem Urlaub das machen, was ihm die größtmögliche Erholung bringt. Und 48 Prozent finden sogar, dass man sich im Urlaub gehen lassen können muss.

Wie sieht es bei dir aus, was hältst du von peinlichem Verhalten im Urlaub? 

Hast du dich im Urlaub schon mal für andere Menschen geschämt?

 

Der Hintergrund für die Yougov-Umfrage sind die Proteste unter dem Motto „Tourist go home!“ in Barcelona und auf Mallorca gegen den Massentourismus – Spanien verzeichnet immer wieder Rekordzahlen an Touristen. 80 Prozent der Deutschen können die Proteste nachvollziehen. 68 Prozent finden auch den Plan der mallorquinischen Regierung, die Zahl der Touristen durch neue Gesetze zu begrenzen, gut.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Die Autorin
Maike Geißler ist Redakteurin, Afrika-Fan, Abenteuer-Suchende. Seit sie drei Monate in Namibia für eine Zeitung gearbeitet hat, ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Hat keine Lust ... mehr
#Trending
Zur
Startseite