... wie wäre es zum Beispiel mit einer Radtour um Mitternacht, einer mystischen Paddeltour auf den vielen Seen oder in den Schären? Oder einfach nur in einem Park sitzen, mit Freunden ein Mitternachts-Picknick genießen und sich wundern, dass ihr gar nicht müde werdet.

Malmö: von der Industrie- zur Lifestylemetropole

Aber der schwedische Sommer bietet auch tagsüber viele interessante Erlebnisse. Gleich an der Südspitze findet man das multikulturelle Malmö. Die drittgrößte Stadt Schwedens hat sich von einer Stahl- und Eisen-Stadt zur heimlichen Kulturhauptstadt Schwedens entwickelt. Abends trifft man sich auf dem Lilla Torg in einem der vielen Restaurants, Bars und Clubs. Viele Parks und Stadtstrände tragen zum Summer-Feeling bei. Die Stadt und das Umland sind superflach und wird am besten per Fahrrad erkundet.

Verwunschene Schärenlandschaft: eine Welt aus 1000 Inseln.Heli
Durch die Schären: Traumhafte Sonnenuntergänge – doch im Sommer nie ganz. Foto: Finnlines | visit Småland

Auf den Spuren Astrid Lindgrens

Nur zwei Autostunden weiter bist du mitten in Småland. Neben der typischen schwedischen Landschaft mit viel Wald und Seen gibt es hier auch viel Kultur und Unterhaltung. Ungewöhnliche Museen, wie etwa das Streichholzmuseum in Jönköping, wollen entdeckt werden.  Im neueröffneten „Filmbyn“ könnt ihr die Drehorte verschiedener Astrid-Lindgren-Filme besichtigen und nachempfinden, denn hier wurden die „Michel“-Filme gedreht.

Zuckerstangen: Hauptexportgut Grännas

Viele kleine Handwerksbetriebe lassen sich bei der Herstellung von schwedischen Spezialitäten zusehen – ein Zuckerschlecken ist zum Beispiel ein Besuch in Gränna: In dieser idyllischen Kleinstadt mit Holzhäusern werden die rot-weiß-gestreiften Zuckerstangen hergestellt, die jeder kennt, der schon mal in Schweden war. Etwa ein Dutzend Bonbonkochereien gibt es hier. Die nicht gerade zahnfreundliche, aber typisch schwedische Leckerei ist ein beliebtes Souvenir und findet sich auch ein halbes Jahr später an manchen Weihnachtsbaum wieder.

Bekannt aus Film und Fernsehen: Zuckerstangen aus Grannä.
Zuckerstangen en Masse: in Grannä werden die typischen Schwedenleckereien produziert. Foto: Finnlines | visit Småland

Auf und davon: mit den Freunden per Fähre zum fairen Preis

Du hast jetzt Lust auf einen spontanen Trip nach Schweden bekommen, aber die Urlaubskasse sagt: „Ähhh, lieber nicht!“? Dann such‘ dir ein paar Freunde und zieh mit ihnen zusammen gen Norden, denn: Egal ob zu zweit, zu dritt, zu viert oder zu fünft – der Preis für die Fähre zwischen Travemünde und Malmö bleibt gleich. Für Onlinebuchungen und bei gleichzeitiger Buchung der Hin- und Rückfahrt gibt es sogar noch Extraprozente. Schon ab 59 Euro kommt ihr mit dem PKW und bis zu 5 Personen aufs Schiff und könnt auf einer Tagesfahrt 9 Stunden lang die Ostsee pur genießen. Sauna und Whirlpool sind sogar im Ticketpreis inbegriffen. Einblicke in die moderne Frachtlogistik liefert Finnlines auf den kombinierten Passagier-Fracht-Schiffen gratis dazu. Sicher dir hier deinen persönlichen Sparpreis für die Fährfahrt!

 

Tipp: Die beste Zeit zum Reisen

Von Travemünde nach Malmö fahren die Schiffe dreimal täglich ab. Besonders reizvoll ist die Abfahrt um 10:00 Uhr morgens: Vorbei an den Kreidefelsen der Insel Mön, viele andere Schiffe -  vom Containerfrachter bis zum Kreuzfahrtschiff -  begegnen Euch und kurz vor Malmö geht es unter der eindrucksvollen Öresundbrücke hindurch.  Oder ihr nehmt die Nachtabfahrt und erlebt die helle Nacht mitten auf der Ostsee.

Junge, komm' bald wieder! Die MS Finntrader verlässt den Hafen.
Abendliche Romantik: Die MS Finntrader von Finnlines verlässt den Hafen Richtung Malmö. Foto: Finnlines | visit Småland

Hoch hinaus: Auch Finnland ist nur eine Fährfahrt entfernt

Wenn ihr noch mehr helle Nächte erleben möchtet, könnt Ihr mit Finnlines auch noch Finnland erleben. Vom schwedischen Hafen Kapellskär (nahe Stockholm) verkehrt eine Finnlines-Linie in das finnische Naantali.  Auf dem Weg durch die Schärenwelt legt das Schiff einen Zwischenstopp auf den Åland-Inseln ein. Der Åland-Archipel besteht aus ca. 6700 Schären und Inseln, von denen 60 ständig bewohnt sind. Vielfältige Schären, glatte Felsküsten und gemütliche Ortschaften verzaubern die Besucher immer wieder. In Finnland gibt es dann noch die Sommerhauptstadt Naantali zu entdecken und natürlich die quirlige Metropole Helsinki. Von dort geht es dann auf einer Überfahrt quer über die Ostsee zurück nach Travemünde. Letzte Sparangebote für die umfangreiche Ostsee-Rundreise findest du hier: Letzte Sparangebote für die Ostsee-Rundreise sichern!