Die natürlichen heißen Quellen der „Cascate del Mulino“ („Wasserfälle der Mühle“) sind wohl die romantischsten in ganz Italien: Sie liegen ein paar Kilometer außerderhalb der Stadt Saturnia versteckt in den Hügeln der Maremma – der Landschaft der Südtoskana. Abseits der Touristenpfade.

Stetig sprudelt das schwefelhaltige Wasser aus der Erde in die geschwungenen Sinterterrassen – geformt über Jahrhunderte. Das Wasser ist das ganze Jahr über angenehme 37,5 Grad warm, Dampf steigt auf. Wenn eine Wanne gefüllt ist, ergießt sich das türkisfarbene Wasser in von Kalkablagerungen weiß gefärbten Bahnen über den rundgewaschenen Fels als kleiner Wasserfall in den nächsten Pool. Das alte Mühlengebäude komplettiert das romantische Bild. 

Das Wasser enthält Thermalplankton und Schwefel. Es soll eine heilsame Wirkung haben, zum Beispiel bei Rheuma und Arthrose – die Einheimischen schwören drauf. Die Quellen sind das ganze Jahr über rund um die Uhr geöffnet. Und das Beste: Der Eintritt ist kostenlos. 

Terme Naturali Saturnia | 58014 Manciano Grosseto, Italien