Das Neugeborene kam in 35.000 Fuß (10.668 Meter) Flughöhe zwischen Saudi-Arabien und Indien auf die Welt. Eigentlich sollte die Maschine in Kochi (Bundesstaat Kerala in Indien) landen. Aufgrund der Geburt des kleinen Jungens wurde das Flugzeug allerdings nach Mumbai umgeleitet, wie die CNN berichtet.

Die Mutter und ihr Sohn wurden in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben einer Sprecherin der Fluggesellschaft gehe es den beiden gut. Neben den Crewmitgliedern, die bei der Geburt halfen, war auch ein Sanitäter unter den Passagieren. 

Das Baby dürfte seine überraschende Geburt ein Leben lang begleiten, denn Jet Airways hat dem Kleinen Freiflüge für immer versprochen. Das ist wohl nicht der schlechteste Deal für den Jungen, denn die Airline fliegt 65 nationale und internationale Ziele an.