Food-Festivals 2017 in Europa | reisereporter.de

Food Festivals in Europa: Unsere Tipps für 2017

Ein Semifreddo vor barocker Kulisse Palermos oder ein handgebrautes Craft-Bier im norwegischen Trondheim: Nirgendwo lernst du Land und Leute auf schmackhaftere Weise kennen, als auf ihren traditionellen kulinarischen Festen. Wir geben dir Tipps, wo du unbedingt hin musst.

 

Menschen stehen an einem Food Truck an.
Foodies sind auf fast jedem Fodd Festival im kulinarischen Himmel (Symbolbild).

Foto: imago/ZUMA Press

Food-Festivals liegen voll im Trend, die Tradition dieser Feste ist groß und das kulinarische Erbe von Italien über Frankreich bis Ungarn wird mit diesen Festivals geehrt. Vom Sommer bis in den Herbst hinein feiern zahlreiche Länder, Städte und Dörfer ihre eigene, spezielle Landesküche. 

Ein solches kulinarisches Highlight ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Urlaub in Europa und bringt dir auch gleich die landestypische Kultur etwas näher. Damit du weißt, ob dich das Festival ansprechen könnte, haben wir jedes Event mit dem „Festival-Faktor“ versehen, der dir zur Orientierung dient.

Fest der Mirabelle, Metz (19. bis 27. August 2017)

Rund 250.000 Mirabellenbäume prägen das Landschaftsbild zwischen Nancy und Metz, dass jedes Jahr im August zum Fest der Mirabelle einlädt. An die 80.000 Besucher lockt das Event in die alte Bischofsstadt – mit Konzerten und Paraden, Kirmes und Feuerwerk, Bällen und Dinner-Spektakel. Höhepunkt ist die Wahl der Mirabellenkönigin. 

🍔 Festivalfaktor: für Freunde bunter Paraden 🍔

Metz | 19. bis 27. August 2017 | freier Eintritt

#fetedelamirabelle #tournage #sequencek #jekifmontaf

A post shared by Sequence-K (@sequence_k) on

 

Fest des Sidra, Gijón (24. bis 30. August 2017)

Hoch die Flaschen: Rund 8.500 Bürger treffen sich in Spanien an der Playa de Poniente um den Ritus den Einschenkens von Sidra, des Escanciau, zu zelebrieren. Dudelsack-Bläser in traditioneller Tracht, aber auch Rock- und Popgruppen sorgen an den sieben Tagen für musikalische Unterhaltung. Außerdem kannst du Apfelwein-Keltereien besuchen.

🍔 Festival-Faktor: für Freunde von Cider, Cidre oder Stöffsche 🍔

Gijón | 24. bis 30. August 2017 | Besuch einer Apfelweinkelterei für 16 Euro

Szegeder Fischsuppenfest (1. bis 3. September 2017)

In Szeged an der Theiß in Ungarn wetteifern jedes Jahr Berufs- und Hobbyköche darum, wer die schmackhafteste Fischsuppe kocht. Du flanierst am Flußufer entlang, wo scharlachrote Suppen in schwarzen Emaillekesseln über einem Holzfeuer brodeln und an die Festgäste verteilt werden. Letztes Jahr waren das stolze 14.000 Portionen. Musik, Feuerwerk und eine Lasershow rahmen das Event.

🍔 Festivalfaktor: für Suppenkasper 🍔

Szeged | 1. bis 3. September 2017 | freier Eintritt

Köche bereiten die Szegeder Fischsuppe zu.
Köche bereiten die Szegeder Fischsuppe zu. Foto: Sven Rahn

Napoli Pizza Village (6. bis 11. September 2017)

Anfang September verwandelt sich die Uferpromenade Caracciolo in Neapel zur größten Pizzeria der Welt: Auf 23.500 Sitzplätzen lässt du dich mit anderen 600.000 Fans des runden Hefefladens von den Kreationen der besten Pizzabäcker der Welt verwöhnen. Während des Festes sorgen bekannte Bands, Comedians, Straßenkünstler und Musiker für Stimmung.

🍔 Festival-Faktor: für Italian Fast Food Fans 🍔

Neapel | 6. bis 11. September 2017 | ein Pizza-Workshop kostet 10 Euro

Austern- und Seafood-Festival, Galway (22. bis 24. September 2017)

Musik, Paraden und Verkostungen: Im September feiern die Einwohner von Galway in Irland ein Fest zu Ehren der irischen Auster. Rund 3.000 Besucher verputzen dann an die 10.000 Austern sowie zahllose Hummer und Langusten. Nicht verpassen solltest du die Wahl zur Miss Austerperle, den Maskenball und die Weltmeisterschaft im Austernöffnen: 30 Stück in zwei Minuten schaffen die Pros. 

🍔 Festivalfaktor: für echte Feierbiester 🍔

Galway | 22. bis 24. September 2017 | Tickets zwischen 40 und 100 Euro

Slrrrp it like bean.

A post shared by Nabil Aiman (@nabilaiman10) on

 

Kastanienfest von Collobrières, (15., 22. und 29. Oktober 2017)

Das ganze Dorf in Frankreich ist auf den Beinen, wenn Collobrières sein alljährliches Kastanienfest feiert. Bruderschaften der Kirsche, der Kastanie oder der Feige ziehen in historischen Gewändern durch die Gassen – gefolgt von Musikkapellen und Tanzgruppen. Auf dem Markplatz zeigen Folkloregruppen traditionelle Tänze der Bauern. Und in den gusseisernen Pfannen braten Maroni, verführerisch duftend.

🍔 Festivalfaktor: für Fans traditionellem Brauchtums 🍔

Collobrières | 15., 22. und 29. Oktober 2017 | freier Eintritt

Maronen in einer Pfanne beim Kastanienfest in Collobrières.
Maronen werden beim Kastanienfest in Collobrières in einer Pfanne geröstet. Foto: Sven Rahn

Sherbeth Festival (28. September bis 1. Oktober 2017)

Ende September trifft sich in Palermo in Italien die internationale Crème de la Crème der Gelatieri. Rund 40 verschiedenen Eisverkäufer bieten in der Altstadt ihre Kreationen an. Du schlenderst entlang der Via Vittorio Emanuele an den Eisständen vorbei, probierst hier und dort und machst an den Bühnen halt, auf denen Rock, Klassik oder Jazz gespielt wird.

🍔 Festivalfaktor: für Fans von Gelato, Granita oder Cremolata 🍔

Palermo | 28. September bis 1. Oktober 2017 | freier Eintritt

Viagem light sempre ???????? #sherbethfestival #sherbeth

A post shared by Marília Scarpelini (@mariliascarpelini) on

 

Eurochocolat Perugia, (13. bis 22.Oktober 2017)

Weiße, braune oder Zartbitter-Schokolade. Zum Trinken, als Praline oder aufwändiges Kunstwerk: Während der Eurochocolate, dem größten Schokoladenfest Europas, kannst du an die 6.000 verschiedene Schokoladenprodukte probieren. Neben den vielen Schokoständen gibt es auch Kochkurse mit Schokolade, Schoko-Performances, Lesungen und Ausstellungen rund um das Thema Kakao.

🍔 Festivalfaktor: für Naschkatzen 🍔

Perugia | 13. bis 22. Oktober 2017 | freier Eintritt

#BlueMonday? Noi conosciamo l'antidoto!

A post shared by @eurochocolate on

 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite