Tolle Strandlokale rund um Kiel | reisereporter.de

Die schönsten Strandlokale rund um Kiel

Mit Sonnenbrille und einem Cocktail in der Hand den Sommer genießen – wo geht das besser als an der Ostsee? Wir zeigen dir die schönsten Strandrestaurants und -bars rund um Kiel.

Der Logenplatz der „Natur KostBar“ an der Wasserkante hat Hafenblick und Sicht auf die gesamte Bucht von Eckernförde.
Der Logenplatz der „Natur KostBar“ an der Wasserkante hat Hafenblick und Sicht auf die gesamte Bucht von Eckernförde.

Foto: Cornelia Müller

Von Strand und Meer kann der Schleswig-Holsteiner nicht genug bekommen. Ein Glück, dass rund um Kiel viele Restaurants und Bars direkt an der Ostsee liegen.

Wo du gut essen und den Blick übers Wasser schweifen lassen kannst, zeigen wir dir in einer großen Übersichtskarte. Außerdem stellen wir dir die 26 Strandlokale vor. 

Hier kommen die Tipps vom reisereporter und von den Kieler Nachrichten für Altenhof, Damp, Eckernförde, Heikendorf, Möltenort, Hohwacht, Laboe, Schwedeneck, Strand und selbstverständlich Kiel:

Strandlokale in Altenhof, Damp & Eckernförde

„Strandküche“ in Eckernförde

Direkt auf der Eckernförder Strandpromenade neben der DLRG-Hauptstation findest du das Lokal „Strandküche“, das mehr als 100 Außenplätze mit Seeblick bietet. Bekannt ist die Strandküche vor allem für ihre kreativen Burger, die es in 22 Variationen gibt: Sie reichen von klassisch bis vegetarisch.

Strandküche | Preußerstraße 3, 24340 Eckernförde

„Natur-KostBar“ am Borbyeer Ufer

Simone Schmidt, die in Eckernförde mit einem Bio-Cateringservice bekannt geworden ist, hat aus dem schnuckeligen Reetdachkiosk am Borbyer Ufer ein Outdoor-Bistro gemacht. Frühstück, Tagesgerichte, Suppen, Desserts, selbstgebackene Kuchen, Weine, Bier, Limo und Säfte werden in der „Natur-KostBar“ in Bioqualität serviert.

Der Logenplatz an der Wasserkante hat Hafenblick und Sicht auf die gesamte Bucht. Die Füße stecken Besucher ins Wasser, wenn sie ein paar Schritte zur steinernen Sitzterrasse vor der Ufermauer oder zum Borbyer Strand flanieren.

„Natur-KostBar“ | Vogelsang 40a, 24340 Eckernförde

„Treib-Gut“ im Kiekut in Altenhof

In der Reetdachkate im Kiekut in Altenhof ist das kleine, feine Restaurant „Treib-Gut“ beheimatet. Die Terrasse hinter dem Haus eröffnet unter Sonnenschirmen einen schönen Blick auf die Eckernförder Bucht abseits des städtischen Trubels. Eine Spezialität ist der selbstgeräucherte Lachs mit Rahmwirsing und Kartoffelgratin.

„Treib-Gut“ | Kiekut 1, 24340 Altenhof

„Vin’s Diner“ in Damp

Burger sind die Spezialität von Vin’s Diner in Damp. Die Bar liegt an der Küstenpromenade im Ostseebad. 180 von 246 Sitzplätzen befinden sich draußen. Die besten davon bieten mittwochs bis sonntags ab 11 Uhr nicht nur den Blick auf die Promenade, sondern auch aufs Geschehen am Strand. Wer nicht so sehr auf amerikanische Küche steht, bekommt auch deutsche und italienische Standards und Gerichte aus dem Wok. 

„Vin’s Diner“ | Ladenzeile 13, 24351 Damp

 

Galerie: Tolle Strandlokale rund um Kiel

Strandlokale in Heikendorf & Möltenort

„Kiekut“ in Heikendorf

Das „Kiekut“ ist untergebracht in einem denkmalgeschützten und stilvoll renovierten Gebäude direkt am Strand mit Plätzen im Innen- und Außenbereich. Daneben befindet sich der alte Dampferanleger Kitzeberg, der aber nicht mehr angefahren wird. Es gibt eine vielfältige Speisekarte mit Frühstücksbüfett am Sonntag und warmer Küche im Sommer täglich ab 11 Uhr bis in den späten Abend. 

„Kiekut“ | Schönkamp 1,24226 Heikendorf

„Rimo 1“ in Möltenort

Rimo 1“ ist ein umgebautes Schubboot, das im Hafen von Möltenort liegt. Die Sitzplätze befinden sich auf dem Schiff selbst und auf dem Steg. Es gibt vielfältige Gerichte – für den kleinen Hunger bis zur kompletten Mahlzeit. Spezialität: Fischteller. 

„Rimo 1“ | Strandweg/Mittelsteg, 24226 Heikendorf

Rimo 1 ist ein umgebautes Schubboot, das mitten  im Hafen von Möltenort liegt.
„Rimo 1“ ist ein umgebautes Schubboot, das mitten im Hafen von Möltenort liegt. Foto: Andrea Seliger

„Witt Huus“ in Möltenort

Das „Witt Huus“ liegt am Hafen von Möltenort im gleichnamigen Appartementhaus  und ist ein preisgünstiges Restaurant, das gut für Familien geeignet ist. Angeboten werden Mittagstisch, Kaffee und Kuchen, Snacks zwischendurch und Abendkarte. 

„Witt Huus“ | Strandweg 8,24226 Heikendorf

„Das kleine Strandhaus“ in Möltenort

Das kleine Strandhaus“ liegt am Fördewanderweg und hat Plätze direkt am Möltenorter Strand. Die vielfältige, saisonal ausgerichtete Speisekarte wechselt alle vier Wochen. Im Hochsommer täglich außer dienstags ab 12 Uhr geöffnet, sonst wochentags erst abends.

„Das kleine Strandhaus“ | Uferweg 1,24226 Heikendorf

„Seeblick“ in Möltenort

Das Strandrestaurant „Seeblick“ gehört zum Strandhotel Seeblick und liegt an der Möltenorter Promenade gegenüber dem Kurstrand. Die Küche ist saisonal und regional orientiert und im Sommer täglich geöffnet. Es gibt auch eine vielfältige Weinkarte.

„Seeblick“ | Uferweg 2, 24226 Heikendorf

 

Strandlokale in Hohwacht

„Genueser Schiff“ in Hohwacht

Das Hotel „Genueser Schiff“ liegt etwas abseits in Hohwacht auf dem Fußweg zum Hafen Lippe. Den Blick auf die Ostsee kannst du durch die Fenster des Restaurants genießen oder vom Café auf der Freifläche vom Strandkorb aus. Die Küche bereitet klassische und zeitgemäße Gerichte zu mit frischen, regionalen Produkten aus naturnahem Anbau. Bekannt ist die Restauration auch durch ihre Reihe „Literatur am Meer“ mit zahlreichen prominenten Autoren. 

„Genueser Schiff“  | Seestraße 18, 24321 Hohwacht

„Seeschlösschen“ in Hohwacht

Vom Hotel „Seeschlösschen“ sind es nur ein paar Schritte bis zum Ostseestrand von Hohwacht mit seiner beliebten Aussichtsplattform Flunder. Von der überdachten Terrasse aus blickst du über die Ostsee. Die Karte ist klein, aber fein.

„Seeschlösschen“ | Dünenweg 4, 24321 Hohwacht

„Haus am Meer“ in Hohwacht 

Das „Haus am Meer“ liegt unmittelbar an der Strandpromenade mit Blick auf die beliebte Aussichtsplattform Flunder und über den Strandwall hinweg auf die Ostsee. Das Restaurant verfügt über einen geschützten Außenbereich mit Strandkörben. Es gibt krosse, frisch gebackene Flammkuchen sowie regionale und saisonale Köstlichkeiten. 

„Haus am Meer“ | Dünenweg 1, 24321 Hohwacht

 

Strandlokale in Kiel

„Deichperle“ in Kiel

Fabulöse Aussicht vom Deich auf den Friedrichsorter Leuchtturm und den beginnenden Falckensteiner Strand: Die „Deichperle“ liegt als Terrassenrestaurant vor der Festung Friedrichsort und bietet handfeste Kost vor nah vorbeiziehenden Schiffen.

„Deichperle“ | Deichweg 24, 24159 Kiel

Fischbrötchen, Bratwurst, Wein und Bier: Vom Gelände der "Deichperle" aus ist maritimes TV garantiert.
Fischbrötchen, Bratwurst, Wein und Bier: Vom Gelände der „Deichperle" aus ist maritimes Flair garantiert. Foto: Petra Krause

„Minigolf und Mee(hr)“ in Kiel

Irgendwo zwischen Kiosk, Imbiss und Café ist das „Minigolf und Mee(h)r“ am Falckensteiner Strand zu verorten. Über den Grünbereich ist der Blick auf Strand und aufs Wasser möglich, auf den Minigolfbahnen kannst du Jägerschnitzel mit Pommes direkt wieder abtrainieren.

„Minigolf und Mee(hr)“ | Falckensteiner Strand 69, 24159 Kiel

„Elefant am Strand“ in Kiel

Kurz vor der Surfschule liegt der „Elefant am Strand“ am Fußweg. Nach dem Inhaberwechsel zwar ohne Sauna, dafür aber mit sensationellen Waffeln und anderen süßen Köstlichkeiten. Im Sommer lockt auch das Grillbüffet auf die gemütliche holzvertäfelte Terrasse.

„Elefant am Strand“ | Falckensteiner Strand, 24159 Kiel

Der „Elefant am Strand“ steht am Falckensteiner Strand in Kiel kurz vor der Surfschule.
Der „Elefant am Strand“ steht am Falckensteiner Strand in Kiel kurz vor der Surfschule. Foto: Petra Krause

„Panorama 26“ in Kiel

Bekannt für Pommes und Fisch, aber auch für ein reichhaltiges Frühstücksbuffet: „Panorama 26“ liegt weit über dem Strand in Schilksee. Das Gebäude ist eine abgefahrene Konstruktion. Von hier lassen sich Strand und Schiffe beobachten und Strandkörbe mieten.

„Panorama 26“ | Fördeblick 3, 24159 Kiel

„El Mövenschiss“ in Kiel 

Große Küche, schräg über Sandstrand und Segelhafen: Das „El Mövenschiss“ ist zwar nichts für den schmalen Groschen, dafür aber für den guten Geschmack. Norddeutsch trifft mediterran, gern mit saisonalem Einschlag. Zum Abschluss gibt's als Verteiler einen Klaren mit Salami und Meerrettich – ein Möwenschiss eben, der norddeutsche Glücksbringer. 

„El Mövenschiss“ | Soling 38, 24159 Kiel

 

Strandlokale in Laboe

„Buena Vista“ in Laboe

Die Tapasbar „Buena Vista“ liegt am Strand mit Blick auf die Kieler Förde. Uriges Ambiente mit massivem Holzmobiliar, ausgestopften Jutesäcken als Kissen und großer Terrasse. Spezialität ist die große Auswahl an Tapas.

„Buena Vista“ | Strandstraße 9A, 24235 Laboe

Die Tapasbar „Buena Vista“ am Strand von Laboe mit Blick auf die Kieler Förde.
Neben Tapas genießt du im „Buena Vista“ auch Strand und Meer. Foto: Ulf Dahl

„El Meson Playa“ in Laboe

Vor vier Jahren öffnete das Restaurant „El Meson Playa“ am Ortsende von Laboe an der Mündung der Hagener Au. Hier gibt es zwar keinen Badestrand mehr, aber vor allem die vielen Außenplätze bieten einen direkten Blick auf die Sandbänke und die Kieler Förde. Das Angebot an Speisen ist vielfältig – Fisch, Fleisch und Vegetarisches, Burger und Thai-Gerichte. Sonn- und feiertags ist Brunch.

„El Meson Playa“ | An der Au 4, 24235 Laboe

„Ocean Eleven“ in Laboe

Das Restaurant „Ocean Eleven“ mit Terrasse zwischen Hafen und Hauptstrand serviert internationale Küche und Cocktails. Die Vielfalt reicht von der Büsumer Krabbensuppe über den Ocean Fischburger bis zum Lachsfilet vom Grill.

„Ocean Eleven“ | Hafenplatz 11, 24235 Laboe

 

Strandlokale in Schwedeneck

„Blauer Seestern“ in Schwedeneck

Aus dem früheren Imbiss in bester Lage am breiten Surendorfer Sandstrand ist das Bistro „Blauer Seestern“ mit interessanter Küche geworden. Jan Miro Simsek und Hüseyin Kubat bieten in ihrem außergewöhnlich mit Birkenstämmen gestalteten Lokal Kostproben aus der anatolischen Küche.

Auf der großen Terrasse zwischen Promenade und Dünengras geht es locker-flockig zu. Noch ist draußen Selbstbedienung. „Das wird sich weiter verändern“, sagt Simsek. Linsen-Lauch-Bällchen mit Granatapfelsirup oder Bulgur-Bratlinge mit Kokoscurry sind leckere Schmankerl für zwischendurch. Die Abendkarte bietet auch Fischgerichte. Wer nicht von Currywurst mit Pommes, Döner und Co. lassen kann, ist hier auch gut bedient.

„Blauer Seestern“ | Zum Kurstrand 7, 24229 Schwedeneck

„StrandHaus Seeschlösschen“ in Dänisch-Nienhof

Noch näher an den Wellen geht es kaum. Das große Deck am „StrandHaus Seeschlösschen“ in Dänisch Nienhof gewährt freie Aussicht zu jeder Zeit. Hier haben Eltern sogar die Kinder im Blick, wenn sie an der Wasserkante Burgen bauen. Genauso schön ist der Blick vom großen Innenraum mit verglaster Front, falls ein Schauer aufzieht.

Motto für gute Küche lautet in dieser Location „Mittelmeer trifft Ostseestrand“. Mediterran inspirierte Speisen und Getränke sind Spezialitäten. Zu Themenabenden mit Tapas-Büfett und Barbecue wie zum Sonntag-Brunch meldet man sich an.

„StrandHaus Seeschlösschen“ | Strandstraße 24, 24229 Dänisch-Nienhof

„Strandhaus“ in Dänisch Nienhof
Das „StrandHaus“ in Dänisch Nienhof – Meeranbeter sind hier richtig. Foto: Cornelia Müller

 

Strandlokale in Strande

„Alexy“  am Hafen Strande

Das „Alexy“ ist neben dem Hafen Strande direkt am Strand gelegen. Freundliches Selbstbedienungslokal mit Innenplätzen, großem Wintergarten, Terrasse mit Sonnenschirmen und etlichen Verzehrstrandkörben direkt auf den Sandstrand. Von überall hast du Strand- oder Hafenblick.

Klassiker sind frischer Fisch vom Kutter, klasse Bratkartoffeln und hausgemachter Kartoffelsalat. Alles wird frisch zubereitet. Die Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen, ebenso Fischbrötchen nach Wunsch. Gäste, die nur Pommes, ein Bierchen vom Fass oder Kaffee wollen, sind ebenso willkommen. Die lockere Atmosphäre spricht auch Kids an.

„Alexy“ | Strandstraße 20, 24229 Strande

Gäste vor dem „Alexy“ – das liegt neben dem Hafen Strande direkt am Strand.
Gäste vor dem „Alexy“ – das liegt neben dem Hafen Strande direkt am Strand. Foto: Cornelia Müller

Strandbistro „Bruno“ in Strande

Zurücklehen im Verzehrstrandkorb, die Füße im Sand. Oder doch lieber auf der Terrasse unterm Sonnenschirm speisen? Im Strandbistro Bruno sitzen Gäste überall am Strand, auch im Wintergarten.

Brunos Kultsnack sind Garnelen „Black Tiger“ mit zwei Saucen. Die werden ebenso wie Strander Butt frisch vom Kutter, Currywurst mit hausgemachter Sauce, Grillgemüse  oder spanischer Tomatensalat mit Knoblauch vom flotten Team serviert. Eis und Imbiss gibt es am Promenadenkiosk auch zum Mitnehmen. Das freut die Kinder.

„Bruno“ | Strandstraße 28,24229 Strande

„Das Kaiser“ in Strande

Nein, nicht der Kaiser – „Das Kaiser“. Der Pächter des verglasten Bistros der Gemeinde Strande, Georg Bauer, ist Tiroler und hat den Namen entsprechend gewählt. So erklärt sich auch die gelbe Skigondel direkt auf dem Strand, in der Gäste bei Regen oder Kälte auch mal Platz nehmen. Einige der Verzehrstrandkörbe sind aus Holz und erinnern ebenfalls an den Skiurlaub.

Neben frischem Fisch vom Strander Kutter, den Chef und Team nach norddeutscher Art frisch bereiten, sind Kasspatzl, Original Wiener Schnitzel, Knödel und Kaiserschmarren und Co. die Spezialitäten. Kinderkarte und die traditionellen Brause „Almdudler“ aus Österreich lassen auch den Nachwuchs Spaß haben. Die Bedienung bringt alles flott und fröhlich zum Tisch oder an den Korb. 

„Das Kaiser“ | Strandstraße 30, 24229 Strande

Das „Kaiser“ in Strande – stilecht mit Skilift-Kabinen.
Das „Kaiser“ in Strande – stilecht mit Skilift-Kabinen. Foto: Cornelia Müller

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite