Via Bahn zum Strand: So weit ist es | reisereporter.de

Ohne Auto zum Strand: So weit ist es wirklich

Wir wollen zum Strand. Und zwar sofort. Ohne Auto. Wie lange das wirklich dauert, bis wir die Zehen ins Meer der Nord- und Ostsee halten können, verraten wir dir hier.

Mensch im Strandkorb auf Sylt an der Nordsee streckt seine Füße aus dem Strandkorb
Spontan die Füße am Strand ausstrecken. Geht das? Wie lange dauert die Anreise an die Küste ohne Auto wirklich?

Foto: imago/imagebroker

Die reisereporter-Redaktion will ein Feierabendbier am Strand trinken. Es ist Freitag, 12.30 Uhr, auf geht’s. Unser Ausgangspunkt: Hannover. Wie kommen wir jetzt am schnellsten ans Meer – und das umweltschonend ohne Auto? 

Wir haben die Anfahrtswege zu verschiedenen Orten und Inseln verglichen. Wir wollten wissen, wie lange wir mit Bahn, Bus und dann zu Fuß bis an den Strand brauchen. Unter drei Stunden an die Küste, geht das? Ohne zu viel vorwegzunehmen: Ja, das geht. Wenn auch nur ganz knapp...

Nordseeküste und Nordseeinseln 

Du kommst aus allen Regionen Deutschlands mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an die Küste. Dreh- und Angelpunkt der Zugverbindung an die Nordsee ist Hamburg. Meist musst du dort umsteigen.

Wilhelmshaven: 2:59 Stunden

Kurzinfo Wilhelmshaven: Wilhelmshaven ist ein Ort an der Nordwestküste des Jadebusens – einer Meeresbucht an der Nordsee. Unser Ziel: der Südstrand (Promenade, Rasen).

Bahnfahrt nach Wilhelmshaven: 2:34 Minuten, ein Umstieg
Von Hannover aus geht es erst mit einem IC nach Oldenburg und von dort mit einer Regionalbahn nach Wilhelmshaven Hauptbahnhof. 

Fußweg zum Strand: Etwa 25 Minuten läufst du vom Bahnhof bis zum Südstrand

Ein von @alwinuschka geteilter Beitrag am

Cuxhaven: 3:38 Stunden

Kurzinfo Cuxhaven: Die Stadt Cuxhaven liegt an der Mündung der Elbe in die Nordsee. Sie hat einen der größten Fischereihäfen Deutschlands. Unser Ziel: Der Strand im Stadtteil Duhnen.

Bahnfahrt nach Cuxhaven: 3:14 Stunden, ein Umstieg
Der Zug fährt von Hannover nach Hamburg-Harburg. Dort ist Umsteigen in einen Regionalzug nach Cuxhaven angesagt. 

Busfahrt zum Strand: 24 Minuten
Du nimmst am ZOB Cuxhaven einen Bus bis Duhnen Mitte.

Fußweg zum Strand: Fünf Minuten

Norddeich: 3:38 Stunden

Kurzinfo Norddeich: Norddeich ist ein Stadtteil von Norden in Ostfriesland. Er befindet sich im Marschland und hat neben dem Fähranleger (Verbindungen nach Juist und Norderney) auch einen acht Hektar großen Sandstrand. Dort wollen wir hin.

Zugfahrt nach Norddeich: 3:26 Stunden, ein Umstieg
In Hannover startet ein IC bis Emden, dort musst du umsteigen in einen IC, der bis nach Norddeich fährt. 

Fußweg zum Strand: 12 Minuten

Büsum: 3:59 Stunden 

Kurzinfo Büsum: Der Hafenort Büsum in Schleswig-Holstein liegt direkt an der Nordsee. Ursprünglich war Büsum übrigens eine Insel. Durch Sturmfluten näherte sich die Insel so weit ans Festland an – im Süden wurde Land fort-, im Norden Schlick angeschwemmt –, dass 1585 ein Damm dorthin gebaut werden konnte. Unser Ziel: der Hauptstrand.

Zugfahrt nach Büsum: 3:51 Stunden, zwei Umstiege
Von Hannover geht’s nach Hamburg-Altona, von dort aus steigst du um in einen RE bis Heide (Holst), dort noch einmal umsteigen in eine Regionalbahn nach Büsum. 

Fußweg zum Strand: Acht Minuten zu Fuß

St. Peter-Ording: 5:11 Stunden

Kurzinfo St. Peter Ording: St. Peter-Ording ist sowohl Hotspot für Familien als auch für Wassersportler. Die Gemeinde ist aufgrund ihrer Schwefelquelle „Nordseeheil- und Schwefelbad“. Unser Ziel: der Sandstrand, zwölf Kilometer lang, bis zu zwei Kilometer breit.

Zugfahrt nach St. Peter-Ording: 4:51 Stunden, zwei Umstiege
Von Hannover aus geht’s mit der Bahn nach Hamburg-Altona. Dort umsteigen in die Bahn bis Husum und da noch einmal den Zug wechseln, um nach Bad St. Peter-Ording zu kommen. 

Fußweg zum Strand: Knapp 20 Minuten zu Fuß

Sylt (Westerland): 5:15 Stunden

Kurzinfo Sylt: Sylt ist die größte nordfriesische Insel. Es gibt dort viele wichtige Orte. Wir haben uns Westerland als Ziel rausgesucht und dort zum Strand an der Musikmuschel. Durch die Dünen geht's leider nicht, aber das kannst du bei einem ausgedehnten Strandspaziergang ja nachholen.

Bahnfahrt nach Sylt: 5:05 Stunden, kein Umstieg
In Hannover rein in den IC, in Westerland auf Sylt raus aus dem Zug. Ziemlich easy. Es gibt auch Verbindungen mit Umstieg in Hamburg-Altona. 

Fußweg zum Strand: zehn Minuten zu Fuß

Föhr: 5:54 Stunden 

Kurzinfo Föhr: Föhr ist eine der Nordfriesischen Inseln und hat keine Landverbindung. Du kommst nur per Fähre oder Flugzeug hin. Unser Ziel: der Strand in Wyk.

Zugfahrt nach Dagebüll Mole: 4:45 Stunden
Von Hannover musst du zuerst einen Zug nach Dagebüll Mole nehmen, der fährt durch.

Fähre nach Wyk auf Föhr: 50 Minuten (+ Umsteigezeit: 16 Minuten)
Von Dagebüll Mole aus fährt eine Fähre bis nach Föhr. 

Fußweg zum Strand: Zwei Minuten (direkt am Hafen)

Ein von @esta2090 geteilter Beitrag am

Spiekeroog: 6:00 Stunden

Kurzinfo Spiekeroog: Spiekeroog ist eine ostfriesische Insel und Nordseeheilbad. Es fahren dort keine Autos, es gibt keinen Flughafen, du kommst nur per Fähre oder Bahn hin. Unser Ziel: Der Strand im Norden – langer und entspannender Spaziergang durch die Dünenlandschaft inklusive.

Fahrt nach Neuharlingersiel: 4:45, ein Umstieg
Zuerst geht es in den Zug nach Bremen, von dort aus fährt ein Bus bis zum Anleger in Neuharlingersiel. 

Fähre nach Spiekeroog: 50 Minuten

Fußweg zum Strand: 25 Minuten
Vom Hafen Spiekeroog sind es zwei Kilometer zu Fuß zum Strand. Ein Großteil des Weges führt durch Dünen.

Ostseeküste und Ostseeinseln

Lübeck-Travemünde: 2:55 Stunden

Kurzinfo Travemünde: Travemünde ist ein Stadtteil von Lübeck. Der Name sagt es schon: Er liegt an der Mündung der Trave in die Lübecker Bucht in der Ostsee. Unser Ziel: der Sandstrand an der Strandpromenade.

Bahnfahrt nach Lübeck: 2:49 Stunden, zwei Umstiege
Von Hannover aus geht's nach Hamburg, nach dem Umsteigen nach Lübeck. Von dort aus fährt eine Regionalbahn nach Lübeck-Travemünde Strand.

Fußweg zum Strand: Sechs Minuten

Timmendorfer Strand: 3:10 Stunden

Kurzinfo Timmendorfer Strand: Timmendorfer Strand liegt etwa 15 Kilometer nördlich von Lübeck an der Ostseeküste. Dich erwarten dort Sandstrand, Bummeln auf der Promenade und Natur. Unser Ziel: der Strand an der Seebrücke.

Bahnfahrt zum Timmendorfer Strand: 2:50 Stunden, zwei Umstiege
Erster Umstieg in Hamburg, zweiter in Lübeck. Von dort aus nimmst du die Bahn bis Timmendorferstrand.

Fußweg zum Strand: Du läufst ab dem Bahnhof 20 Minuten, größtenteils durch den Kurpark

Scharbeutz: 3:14 Stunden

Kurzinfo Scharbeutz: Scharbeutz ist der Nachbarort von Timmendorfer Strand und liegt ebenfalls in der Lübecker Bucht. Insgesamt 6,5 Kilometer Sandstrand erwarten dich in den Ortsteilen Haffkrug und Scharbeutz. Dort kannst du auf der Seebrücke 200 Meter weit auf die Ostsee laufen. Das ist unser Ziel.

Bahnfahrt nach Scharbeutz: 2:56 Stunden, zwei Umstiege
Scharbeutz hat einen eigenen Bahnhof. Du kommst dorthin, indem du zuerst mit dem ICE nach Hamburg fährst und von dort aus mit dem RE nach Lübeck. Dort steigst du noch einmal um in einen weiteren Regionalzug nach Scharbeutz.

Fußweg zum Strand: 18 Minuten vom Bahnhof bis zum Strand

Warnemünde: 4:13 Stunden

Kurzinfo Warnemünde: Das Seebad Warnemünde ist ein Stadtteil von Rostock. Warnemünde hat nicht nur Deutschlands bedeutendsten Kreuzfahrthafen. Der Sandstrand ist dort teilweise 150 Meter breit – mehr geht an der deutschen Ostseeküste nicht. Da wollen wir hin!

Bahnfahrt nach Warnemünde: 4:03 Stunden, zwei Umstiege
Du nimmst zuerst den Zug nach Hamburg-Harburg und von dort aus nach Rostock. Von dort aus geht’s weiter bis nach Warnemünde. 

Fußweg zum Strand: Knapp zehn Minuten – über die Brücke Am Alten Strom und am Fischereihafen entlang

Fehmarn: 4:24 Stunden

Kurzinfo Fehmarn: Die Ostseeinsel Fehmarn hat mehrere Gesichter: An der Ostküste Kliffküste, im Norden Dünenlandschaft und Strandseen, im Süden weiße Sandstrände. Für uns geht's nach Burg im Süden.

Bahnfahrt nach Fehmarn: 4:04 Stunden, zwei Umstiege
Ein IC fährt von Hannover nach Hamburg. Dort erfolgt der Umstieg in eine Regionalbahn nach Lübeck und dort ein weiterer in den Zug bis nach Fehmarn-Burg.

Busfahrt zum Strand: Nach einen kurzen Fußweg von sechs Minuten nimmst du den Bus bis Burgtiefe Kurzentrum, das dauert 14 Minuten. Dann bist du direkt am Strand. 

Stralsund: 4:59 Stunden

Kurzinfo Stralsund: Stralsunds Altstadt ist Unesco-Welterbe. Wegen ihrer Lage wird die Stadt auch als „Tor zur Insel Rügen“ genannt – zwei Brücken führen aus Stralsund auf die Insel. Für uns geht's ins Strandbad Stralsund, dort gibt's feinen Sandstrand.

Zugfahrt nach Stralsund: 4:29 Stunden, kein Umstieg
Von Hannover aus fährt ein IC über Lüneburg und Rostock bis nach Stralsund durch. 

Fußweg zum Strand: 30 Minuten

Kühlungsborn: 5:06 Stunden

Kurzinfo Kühlungsborn: Kühlungsborn ist ein Ostseebad im Landkreis Rostock. Die Strandpromenade des Ortes ist mit 3.150 Metern eine der längsten Deutschlands. Der Sandstrand ist mehr als sechs Kilometer lang. 

Fahrt nach Kühlungsborn: 4:56 Stunden, zwei Umstiege
Du fährst mit dem Zug Hamburg, dann umsteigen und bis Rostock. Von dort aus geht‘s weiter mit dem Bus nach Kühlungsborn. Ausstieg: Kühlungsborn Ost.

Fußweg zum Strand: Zehn Minuten

Usedom: 7:03 Stunden

Kurzinfo Usedom: Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands. Du hast dort die Auswahl zwischen mehreren Strandbädern. Von Bansin aus kannst du die längste Strandpromenade Europas entlangspazieren, zwölf Kilometer.

Zugfahrt nach Usedom: 6:53 Stunden, zwei Umstiege
Von Hannover aus fährt der Zug zuerst nach Berlin. Nach einem Umstieg geht’s von dort bis Züssow. In dem Ort wechselst du in die Usedomer Bäderbahn. Diese fährt direkt die Seebäder Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin an. 

Fußweg von den Seebäder-Bahnhöfen zum Strand: zehn bis 20 Minuten zu Fuß

Rügen: 7:21 Stunden

Kurzinfo Rügen: Rügen ist die größte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands, da darf sie hier selbstverständlich nicht fehlen. Dieses Mal wollen wir nicht die Kreidefelsen sehen, sondern an den Strand im Ostseebad Binz – der ist fünf Kilometer lang und besteht aus feinem Sand.

Zugfahrt auf die Insel: 7:11 Stunden, ein Umstieg
Du fährst mit dem Zug zuerst nach Berlin, von dort aus geht's per IC über Stralsund und dann über den Rügendamm direkt auf die Insel. Du steigst an der Endhaltestelle Ostseebad Binz auf Rügen aus.

Fußweg zum Strand: Zehn Minuten

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Die Autorin
Maike Geißler ist Redakteurin, Afrika-Fan, Abenteuer-Suchende. Seit sie drei Monate in Namibia für eine Zeitung gearbeitet hat, ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Hat keine Lust ... mehr
#Trending
Zur
Startseite