Schweden ist ein Naturparadies und das Beste daran: Als Urlauber kannst du vollkommen in das Outdoor-Erlebnis eintauchen. Für alle Naturliebhaber, Camping-Götter, Biwak-Fetischisten und Unterm-Tarp-Träumer ist Schweden DAS Traumziel schlechthin.

Dass Visit Sweden nun mit dem sogenannten „Jedermannsrecht“ und Airbnb die Urlauber zu sich locken will, ist eine gute Idee, um auf dieses Übernachtungsprivileg in dem skandinavischen Land aufmerksam zu machen. In Schweden hat nämlich jeder das Recht, in der freien Natur zu übernachten.

Screenshot vom Schweden-Inserat auf Airbnb
Buch dir Schweden! Infinity Pool und frisch gefischtes Sushi inklusive. Foto: Screenshot

Doch es birgt auch die Gefahr, dass die Touristenmassen nicht angemessen damit umgehen. Denn das freie Übernachten, Wandern oder Radfahren ist nur auf Gelände erlaubt, das nicht in Privatbesitz ist oder landwirtschaftlich genutzt wird.

Außerdem hast du als Jedermannsrechts-Nutzer auch eine wichtige Pflicht: „Nicht stören, nicht zerstören“.

Das Jedermannsrecht gilt übrigens nicht nur in Schweden, sondern auch in Norwegen und Finnland. Skandinavien gehört damit nicht nur auf jede Bucket-List unter Outdoor-Freunden, sondern ist auch optimal geeignet für alle, die für wenig Geld verreisen wollen und sich eine kostspielige Übernachtung im Bed and Breakfast gerne sparen würden.

Buchen musst du diese Unterkünfte auf Airbnb übrigens nicht. Lustig sind die trotzdem.