Mallorca skurril: Schneckenrennen & Traubenschlacht

Schneckenmesse, Melonenfest, Traubenschlacht und Menschenpyramide: Auf Mallorca wird es in diesem Jahr garantiert nicht langweilig. Wir haben die besten Veranstaltungen auf der Balearen-Insel für dich zusammengestellt.

Deutsche Touristen lieben Mallorca mit seinen Stränden, der Natur und den Städten.
Mallorca punktet nicht mit seinen Stränden, der Natur und den Städten – nein, auch mit zahlreichen Volksfesten.

Foto: imago/Westend61

Dass Mallorca weitaus mehr als bloßes Ballermann-Gesaufe zu bieten hat, ist mittlerweile bekannt. Ob du zum Radfahren, Klettern, Baden oder Wandern auf die Mittelmeerinsel reist – sie ist einfach ein Rundumtalent. Aber auch die Einwohner haben einen ausgeprägten Sinn für vielseitige Veranstaltungen. In den Sommermonaten folgt ein Event auf das nächste und kann durchaus als Ausgangspunkt für deinen Mallorca-Urlaub dienen. 

 

21. Mai 2017: Schneckenmesse in Sant Jordi

Bei der Schneckenmesse halten sich die Mallorquiner scheinbar nicht an die Weisheit „Mit Essen spielt man nicht“ – und schicken ihre geliebten „Caracoles“ vor dem Verzehr doch noch in ein Schneckenrennen. Die schnellste Schnecke gewinnt? Nicht ganz. Vor allem gewinnt die leckerste Schnecke. Das „Fira del Caragol“ in Sant Jordi ist ein spektakuläres Ereignis für jedes Alter: Die Kids werden das Schneckenrennen lieben, rundherum gibt’s noch Kunsthandwerkstände zu entdecken und die kulinarisch Interessierten können an einem Kochworkshop teilnehmen...

16. bis 23. Juni 2017: Fiesta de Sant Joan

Die großangelegten Feiern zu Ehren Johannes des Täufers finden auf der ganzen Insel statt und dauern eine Woche. Das Highlight wartet jedoch am letzten Tag auf dich: In der Johannisnacht musst du unbedingt nach Palma de Mallorca. Hier tanzt der Teufel und die Tore zur Hölle öffnen sich beim großen Feuerlauf „Correfoc“. Feuerdrachen sprühen Funken und werden von den Besuchern durch die Straßen Palmas gejagt. Halbwegs feuerfeste Kleidung sind hier empfohlen, ein ordentlicher Adrenalinschub ist garantiert.

 

2. August 2017: Moros y Cristianos in Pollenҫa

Das wichtigste historische Ereignis auf Mallorca ist die Schlacht der Mauren und Christen: „Moros y Cristianos“. Im Jahr 1550 wurde die Stadt von maurischen Piraten angegriffen, konnte sich aber erfolgreich gegen die Eindringlinge wehren. Allen voran der Mann im Nachthemd, der zufällig in der Nacht die Mauren entdeckte und voller Zivilcourage direkt den ersten niederstreckte. Bravo! Genau diese Szene wird nachgestellt. Deshalb musst du dich nicht wundern, wenn dir am 2. August plötzlich lauter Mallorquiner im Nachthemd über den Weg laufen. Keine Sorge, das soll so sein. Die Straßen Pollenҫas werden am 2. August von kostümierten Kämpfern belagert, die sich einen wilden Kampf leisten, aus dem natürlich die Pollenҫins wohlverdient als Sieger hervorgehen. 

5. August 2017: Lluc a Peu in Palma de Mallorca

Im August steht in Palma schon das nächste große Event an: der nächltliche Fußmarsch von Palma zum Kloster Lluc. Eins vorweg: Wanderschuhe einpacken! Es handelt sich dabei nämlich um eine Strecke von stattlichen 48 Kilometern. Der Grund für die Nachtwanderung ist die Ehrung der Schutzheiligen der Insel, die „Schwarze Madonna von Lluc“, die als Schutzengel über ein Kind wachte, das eigentlich bei einer Explosion ums Leben gekommen wäre. Die Tour beginnt am 5. August um 23 Uhr und dauert zwischen sechs und elf Stunden. Allerdings musst du dich vorher anmelden, wenn du mitlaufen möchtest, damit die Veranstalter genug Verpflegung einplanen können.

#48km #llucapeu #challenge #marxa #Mallorca #vscosummer #travel #lluc #lalala

A post shared by Yan (@heycaptainjane) on

 

2. und 3. September 2017: Melonenfest in Vilafranca de Bonany

Ja, beim Melonenfest geht es wirklich darum, wer die Größten hat. Dank der perfekten Anbaubedingungen auf der Balearen-Insel kannst du beim Melonenfest regional produzierte Wasser-, Galia- oder Honigmelonen testen. An zig Ständen in den Straßen des mallorquinischen Dörfchens Vilafranca, das zugleich ein zentraler Umschlagplatz für die angebauten Melonen ist, kannst du die diesjährige Ernte probieren – und zwar kostenlos. Da musst du dich auch gar nicht zurückhalten, sondern kannst es ruhig den Mallorquinern gleichtun und gut zulangen. Rundherum gibt es noch weitere Obststände, Kunsthandwerk, Kutschenfahrten, eine Zweirad-Oldtimer-Ausstellung und eine Art Nutztier-Streichelzoo.

1. bis 10. September 2017: Fiesta del Rei en Jaume in Santa Ponҫa

Eines lieben die Mallorquiner: die Nachstellung historischer Schlachten. Interesse? Dann solltest du erst nach Pollenҫa am 2. August fahren und dann Anfang September noch nach Ponҫa. Hier findet dann die zweite Schlacht zwischen den Mauren und Christen statt. An der örtlichen Bucht treffen Araber und die Christen unter König Jaume I. von Aragón aufeinander und liefern sich eine bis in die Nacht hinein andauernde Schlacht. Der Sieg der königlichen Truppen wird im Anschluss noch ausgelassen gefeiert.

12. September 2017: Diada de Mallorca

Der 12. September ist zwar kein offizieller Feiertag auf der Balearen-Insel, aber davon lassen sich die Mallorquiner einen Anlass zum Feiern nicht verderben. Der Tag erinnert an die Gründung des Königreichs Mallorca im Jahr 1276 und an einen weiteren Sieg über die Mauren im Jahr 1229. In der Hauptstadt Palma de Mallorca werden umfangreiche Umzüge organisiert, es gibt Konzerte und Sportveranstaltungen. Das Highlight ist aber der „Umzug der Giganten“: Die Teilnehmer schlüpfen in riesige Figuren, ziehen durch die Straßen und laden sogar zum Tanz ein.

#GegantsInca #gegants #diadademallorca

A post shared by Ajuntament d'Inca (@incaciutat) on

 

21. September 2017: Sant Mateu in Bunyola

Bei den Festlichkeiten für den Heiligen Mateu ziehen die Mallorquiner blank. Naja, nicht ganz: In Unterwäsche ziehen die Anwohner zu Livemusik durch Bunyola, liefern sich eine Farbschlacht ganz im Holi-Stil oder versuchen, auf einen eingeseiften Baumstamm zu klettern. Für alle, die es etwas skurriler mögen, ist das Sant-Mateu-Fest daher genau das Richtige.

28. September 2017: Traubenschlacht in Binissalem

Das Wichtigste zuerst: Pack alte Kleidung ein! Vor den geworfenen Trauben wirst du in Binissalem am 28. September nämlich nicht sicher sein. Nachdem Dionysus, der Gott des Weines, die Früchte gesegnet hat, fliegen hier die Früchte. Die Traubenschlacht ist Teil des Weinfests in der Region, sodass du neben der Schlacht auch Weine verkosten und dir ein paar Flaschen des live vor Ort gekürten Siegerweins kaufen kannst. Ein perfektes Andenken an den Mallorca-Urlaub, finden wir.

Taken from inside a ziplock bag: grape throwing festival #festadesvermar

A post shared by Tom Szekeres (@tomszekeres) on

 

30. September 2017: Menschenpyramide

Wirklich spektakulär wird es auf Mallorca im frühen Herbst: In Palma kommen dann die wagemutigen Athleten zusammen, um die riesigen Pyramiden aus Menschen zu bauen. Seit dem 18. Jahrhundert gibt es diese katalanische Tradition, die auch auf der Balearen-Insel aufrechterhalten wird. Seit den 90er Jahren haben sich die Pyramiden immer weiter vergrößert und die Castelleres haben sich an immer schwierigere Figuren getraut. Um eine erfolgreiche Menschenpyramide aufzustellen, müssen die Sportler nicht nur alle Etagen der Pyramide stabil aufbauen, sondern auch geordnet wieder abbauen. Ein wirklich spannendes Event, weil du definitiv mitfiebern wirst, ob die Castelleres ihre Pyramide vollenden können. 

#castellersdemallorca #castellers #diaillesbalears2017

A post shared by Bridget Bennet (@bridgetbennet) on

 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Die Autorin
Seit sie für ein halbes Jahr in Japan war, ist sie jede freie Minute unterwegs. Ob Wochenendausflug an die Nordsee zum Surfen, Fahrradtour durch Schweden und Estland, Kletterurlaub ... mehr
Reisereporter
Reiseportal
+ Folgen
#Trending
Zur
Startseite