Kurzurlaub an Pfingsten: 6 Tipps | reisereporter.de

Kurz-Trip an Pfingsten: Unsere Urlaubs-Tipps

Mindestens drei Tage frei, in vielen Bundesländern gibt's noch was drauf: Pfingsten ist ideal für den ersten Kurzurlaub im Frühsommer. Und die beste Inspiration gibt's wie immer beim reisereporter!

Touristen am Stadthafen von Split in Kroatien
Split in Kroatien – einer unserer Tipps für die Pfingsttage.

Foto: imago/Westend61

Frühsommer, Sonne, Entspannung: Anfang Juni ist es an vielen Orten in Europa schon so warm, dass du im Meer schwimmen und am Strand liegen kannst. Und auch für Städtetrips ist diese Zeit ideal.

Wann ist Pfingsten 2017? Pfingsten ist 2017 vom 4. Juni (Pfingstsonntag) bis 5. Juni (Pfingstmontag). Der Pfingtmontag ist überall in Deutschland ein Feiertag.

Pfingstferien gibt’s in Bayern und Baden-Württemberg vom 6. bis 16. Juni. In Berlin ist vom 6. bis 9. Juni schulfrei, in Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gibt’s den 6. Juni als freien Tag. Mecklenburg-Vorpommern hat vom 2. bis 6. Juni frei. 

Hier sind unsere Tipps für einen Kurzurlaub über die Pfingsttage:

Küste: Kurzurlaub an Nord- und Ostsee

Warum hinfahren? Anfang Juni ist eine schöne Zeit für einen Urlaub an der deutschen Küste – und vermutlich wirst du sogar braun. Denn statistisch gesehen gibt's in dem Monat die meisten Sonnenstunden

Was machen? Sonne genießen, runterkommen, entspannen: Genieße lange Strandspaziergänge, lies ein Buch im Strandkorb oder mach eine Fahrradtour. Atme die salzige Meeresluft ein, lausche dem Rauschen der Wellen und genieße Sonnenuntergänge am Strand oder auf den Dünen. Das geht im Juni hervorragend, denn im Durchschnitt ist es dann schon recht warm. Ein kurzer Sprung ins Meer ist auch schon möglich – Durchschnittstemperatur des Wassers: 13 Grad.

Ziele gibt's viele. An der Nordsee ist die Inselauswahl groß: Sylt, Spiekeroog, Norderney, Borkum, und und und... Am Festland lohnt sich Dangast am Jadebusen – viel los ist in dem Nordseebad nicht, ideal zum Runterkommen. Wenn du Lifestyle und/oder Familienurlaub willst, lohnt sich St. Peter-Ording. An der Ostsee kannst du am Festland zum Beispiel nach Stralsund, Rostock oder Lübeck. Inselfeeling gibt's auf Rügen, Fehmarn oder Usedom. 

Wie hinkommen? Die Anreise ist an die Nordsee- und die Ostseeküste easy, ob mit dem Zug oder dem Auto. Beachte aber: Einige Inseln, zum Beispiel Spiekeroog, sind autofrei. Du stellst das Auto am Festland ab und fährst dann mit der Fähre rüber. 

#spiekeroog #northsea #sundown #beach #happy #ostfriesland

A post shared by Christina Weßler (@chrissi3694) on

 

Rom: Städtereise vor der Sommerhitze

Warum hinfahren? Im Hochsommer hältst du es in Rom kaum aus. Um diese drückende Hitze zu vermeiden, ist der Juni ein super Monat – wenig Regen und durchschnittlich etwa 27 Grad. 

Was machen? Kulturelles Highlight: Im Juni startet das Sommerfest „Estate Roma“ – „dolce far niente“, das süße Nichts-Tun. Entlang des Flusses Tiber werden gastronomische Stände, Liegestühle und Sonnenschirme aufgebaut und dazu gibt es musikalische Unterhaltung. Ein besonderes Erlebnis findet übrigens am Pfingstsonntag um 12 Uhr im römischen Pantheon statt: Im Anschluss an das Hochamt fallen minutenlang Rosenblätter aus dem runden Fenster in der Kuppel nach unten – auch für Nichtgläubige ein tolles Erlebnis.

Wie hinkommen? Direktflüge nach Rom gibt es praktisch von jedem deutschen Flughafen aus, zum Beispiel Berlin, Nürnberg, Baden-Baden, Düsseldorf, Stuttgart, München, Köln/Bonn und Frankfurt. Du brauchst rund zwei Stunden.

Kroatien: Kurzurlaub in Split

Warum? Das kleine Land an der Adria lohnt sich im Juni wegen seiner Küste für einen Kurz-Strandurlaub. In der Region Dalmatien liegen die Durchschnittstemperaturen bei durchschnittlich 27 Grad, das türkisfarbene Wasser ist etwa 22 Grad warm. In Split, die größte Stadt Dalmatiens, kommst du an Pfingsten gut mit dem Flugzeug und hast sowohl Strand als auch eine spannende Stadt.

Was machen? Genieß Sonne, Meer und Stadtleben. Denn neben den zahlreichen Buchten mit Kies- und Sandstrand ist Split auch noch eine spannende Mittelalterstadt. Geh unbedingt auf Entdeckungstour und bummel durch den historischen Kern mit dem Diokletianspalast, beides Unesco-Weltkulturerbe. Erholung vom Stadttrubel findest du im Marjan-Wald oberhalb der Stadt. Im Schatten alter Pinien kannst du auf Felsen klettern, wandern und Fahrrad fahren. 

Wie hinkommen? Nach Split kannst du fliegen. Es gibt an Pfingsten (je nach Wochentag) Direktflüge aus Frankfurt, Köln/Bönn, Hannover, Hamburg, Stuttgart und München. In rund eineinhalb Stunden bis zwei Stunden bist du da. 

#split #croatia #travel #travellyf #travelphotography

A post shared by laurajhawdon (@laurajhawdon) on

Berlin: Städtetrip mit Karneval

Warum hinfahren? Berlin ist immer toll, aber am schönsten ist Deutschlands Hauptstadt, wenn es warm und sonnig ist. Außerdem findet an Pfingsten der Karneval der Kulturen statt. Ein farbenfrohes Event, bei dem mehr als 80 Gruppen durch Kreuzberg ziehen und mit mehreren hunderttausend Besuchern feiern. 

Was machen? Ausgedehnt frühstücken, Abfeiern beim Straßenumzug des Karnevals der Kulturen am Pfingststonntag, im alten Spreepark picknicken, Sightseeing mit Mauer, Brandenburger Tor, Reichstag, Berliner Dom, Checkpoint Charlie,... 

Wie hinkommen? Am entspanntesten ist die Anreise mit dem Zug. Sparpreise gibt es ab 19 Euro. Übrigens: Kinder bis einschließlich 14 Jahre fahren kostenlos mit Eltern und Großeltern – gib die Kinder einfach in der Buchung mit an. Auch mit dem Fernbus kommst du gut nach Berlin, direkt aus etlichen Städten in Deutschland.

 

Barcelona: Städtereise mit Tapas & Strand

Warum hinfahren? Für eine Städtereise mit Sightseeing in Barcelona ist es im Juni nicht allzu heiß. Die Durchschnittstemperatur von 27 Grad ist auch ideal, um am Strand zu liegen und im Wasser zu plantschen. 

Was machen? Genieß Tapas und Sangria, stöber durch die Geschäfte (samstags, Pfingstmontag ist auch in Barcelona ein gesetzlicher Feiertag), mach Sightseeing (Sagrada Família, Park Güell, Casa Battló,...), lieg am Strand und plantsch im Meer. Genieß einfach die spanische Lebensfreude!

Wie hinkommen? Fliegen kannst du praktisch von jedem größeren Flughafen in Deutschland: Berlin, Köln/Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Stuttgart, Nürnberg, Hannover. Flugdauer: Rund zwei bis zweieinhalb Stunden. Passt für einen Kurzurlaub.

Radtour durch Deutschland

Warum? Anfang Juni sind die Temperaturen angenehm, sodass du die Fahrradtour total genießen kannst. Je nachdem, wie viele freie Tage hast oder ob du nur einen Tag lang unterwegs sein willst: In Deutschland ist die Auswahl an Radwegen groß, das Netz lässt nur wenig Wünsche bei Radfahrern offen.

Wo fahren? Für deinen grünen Fahrradurlaub lohnen sich zahlreiche Radwege in Deutschland. Inspiration für deine Tour bieten die beliebsten Radwege in unserem Land. Oder du wählst einen der Fahrrad-Highways, die unsere reisereporterin Sarah Wahnelt vorstellt.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite