Europa: Die besten Festivals 2018 | reisereporter.de

Europa: Best-of Festivals 2018

Du bist noch in der Planungsphase deiner Festivalsaison? Wenn du neben den Evergreens auch Newcomer der Festivalszene suchst, findest du hier nicht nur musikalische Inspiration, sondern vielleicht auch eine Idee für den nächsten Urlaub.

Crowdsurfing auf dem Roskilde-Festival in Dänemark.
Crowdsurfing auf dem Roskilde-Festival in Dänemark.

Foto: imago/UIG

Von April bis November reiht sich in Europa ein Festival ans nächste. Die Locations erstrecken sich von Helsinki über Lissabon bis nach Budapest. Mit dabei sind die Klassiker und Newcomer der europäischen Festival-Szene.

Lost & Found (3. bis 6. Mai 2018)

Wenn du im Frühling Sonne suchst, dann könntest du auf Malta fündig werden. Hier startet am 3. Mai für vier Tage das „Lost & Found“. Ein Festival, das von der englischen Radio-DJane Annie Mac präsentiert wird. Zum Line-Up zählen vorrangig House-DJs. Von den Pool-Partys am Tag über wilde Raves vor den Toren der maltesischen Burg, bis hin zu entspannten Partys auf Booten reiht sich hier eine tolle Location an die nächste.

Festival-Faktor: sympathisches Ibiza-Feeling!

Lost & Found | 3. bis 6. Mai 2018 | Malta | Tickets gibt es noch ab rund 130 Euro 

We are FSTVL (25. bis 27. Mai 2018)

Im Mai sind die Londoner schon voll in Festival-Laune. Von den Temperaturen kannst du zwar noch nicht so viel erwarten (bis zu 18 Grad) – musikalisch hingegen schon. Denn mit dem „We are FSTVL“, das auf einem Flugplatz im Osten Londons stattfindet, läuft sich die hiesige Elektro-Szene langsam warm. Eine perfekte Einstimmung also auf die kommenden Monate.

Was dich hier erwartet: Neben den angesagten Elektro-Dance-Acts (Headliner sind Jamie Jones, Sigma, DJ EZ und Gorgon City) auf 22 verschiedenen Bühnen, wollen die Organisatoren nicht nur deine Ohren stimulieren, sondern mit ausgefallenen Bühnen- und Lichtshows auch all deine anderen Sinne ansprechen.

Festival-Faktor: Elektronisches Warm-Up auf den Festivalsommer!

We are FSTVL | 25. bis 27. Mai 2018 | London | Ein-Tages-Tickets ab 72 Euro, Zwei-Tagestickets ab 130 Euro (ohne Camping)

  

Primavera Sound (30. Mai bis 3. Juni 2018)

Während der Festival-Frühling in Europa doch sehr elektrolastig war, wird es im Juni etwas rockiger, etwas mehr independent. Barcelona ist im Juni eindeutig die europäische Festival-Hauptstadt, weil hier binnen 18 Tagen gleich zwei Festivals stattfinden. 

Vom 30. Mai bis 3. Juni findet zunächst „Primavera Sound“ statt. Die musikalischen Größen, die sich hier zwischen die über 200 Newcomer und etablierten Szene-Acts einordnen, heißen Arctic Monkeys, Lorde. Kleines Atmosphäre-Highlight ist, dass das Festival-Gelände „Parc del Fòrum“ direkt am Meer gelegen ist.

Festival-Faktor: Sprungbrett für Indie-Newcomer!

Primavera Sound | 30. Mai bis 3. Juni 2018 | Barcelona | Es gibt Tagestickets für Donnerstag oder Freitag und auch das Komplettpaket, etwa 215 Euro. Außerdem könnt ihr auf der offiziellen Ticketbörse schauen.

  

Sónar (14. bis 16. Juni 2018)

Zwei Wochen später findet in Barcelona bereits das nächste Festival statt, das „Sónar“. Der musikalische Schwerpunkt liegt hier auf der elektronischen Tanzmusik, aber auch Weltmusik und Funk haben hier ihren Platz. Das Festival findet vorrangig Indoor statt, es gibt aber auch zwei Außenbühnen. Der Slogan „Music, Creativity, Technology“ bezieht sich auf die Mischung von Musikfestival und -kongress, die die Veranstalter verfolgen. 

Festival-Faktor: für den breiten Geschmack und Interessierte an Entwicklungen in der Musikindustrie!

Sónar | 14. bis 16. Juni 2018 | Barcelona | Tagesticket ab 58 Euro, Wochenendticket ab 180 Euro 

  

Earth Garden (31. Mai. bis 3. Juni 2018)

Das auf Malta stattfindende „Earth Garden“-Festival nennt sich selbst „Europas am besten gehütetes Geheimnis“ und verspricht dir die perfekte Party, um in den Sommer zu starten. Hier gilt: Verbinde das Festival am besten gleich mit deinem Urlaub und bleibe ein paar Tage länger auf der Mittelmeer-Insel.

Das Festival versteht sich nicht als reines Musikevent, sondern möchte auch das entsprechende Feeling der Weltmusik, die es auf die Bühnen holt, repräsentieren: etwas Hippie, etwas Öko, ganz viel Liebe. 

Festival-Faktor: für entspannte Weltmusiker!

Earth Garden | 31. Mai bis 3. Juni 2018 | Malta | Tickets ab 25 Euro für vier Tage oder 15 Euro für einen Tag, Camping 40 Euro pro Person

Papillons de Nuit (18. bis 20. Mai 2018)

Ein Festival für alle, die raus aufs Land wollen – und deren Musikgeschmack nicht ganz so festgelegt ist. Als kleine Initiative einer französischen Gemeinde (Normandie), die mehr Kulturangebote in ihre Region holen wollte, hat das „Festival Papillon de Nuit“ begonnen. Mittlerweile findet es internationale Anerkennung.

Die Wachstumsphase des Festivals ist allerdings bereits abgeschlossen. Um das Gelände nicht zu stark zu belasten, wurde die Größe des Festivals auf 70.000 Teilnehmer beschränkt. Die musikalische Ausrichtung des Line-Ups ist vielseitig: Rock, Hip Hop, Funk, Afro-Trap, Electro, Indie, Reggae, Pop oder Garage-Rock. 

Festival-Faktor: für Festival-Liebhaber abseits des Mainstreams!

Papillons de Nuit | 18. bis 20. Mai 2018 | Saint-Laurent-de-Cuves | Tickets ab 38 Euro für einen Tag, 97 Euro fürs ganze Wochenende

Glastonbury Festival (26. bis 30. Juni 2019)

Als 1970 das erste Hippie-Festival nahe des englischen Glastonbury stattfand, betrug der Eintritt noch ein Pfund. Im Preis inbegriffen war eine Milch-Flatrate. Headliner waren The Kinks und Jethro Tulls Querflötist Ian Anderson.

Dieser Spirit lebt heute in der englischen Hippie-Pilgerstätte beim „Glastonbury Festival“ fort. Die Acts 2017 waren zum Beispiel Radiohead, Ed Sheeran, Katy Perry, Birdy, Tove Lo, Major Lazer und die Foo Fighters. Die Location ist in viele einzelne Areale aufgeteilt, die einen eigenen Namen und eigenen Stil haben. Das schlägt sich in der Deko, in der Musik und in der ausgestellten Kunst nieder. Die Veranstalter empfehlen übrigens den Tapas-Stil: von vielen Arealen nur ein bisschen probieren. Weil das Festival auf einem Farmgelände stattfindet, pausiert es alle sechs Jahre, damit sich die Natur von der Belastung erholen kann - das ist 2018 der Fall.

Festival-Faktor: „Oldie but goldie“!

Glastonbury Festival | 26. bis 30. Juni 2019 | Worthy Farm (Pilton) | Für Tickets könnt ihr euch jetzt schon hier registrieren.

Roskilde Festival (30. Juni bis 7. Juli 2018)

Das „Roskilde Festival“ steht – ebenso wie das Glastonbury Festival – ganz in der Tradition Woodstocks. Der Großteil der Mitarbeiter bei dem dänischen Musikevent arbeitet auf freiwilliger Basis und die Einnahmen werden an gemeinnützige Vereine, wie Ärzte ohne Grenzen oder den WWF, gespendet.

Außerdem sieht sich das Festival vor allem als Bühne für junge, unbekanntere Bands. Große Headliner sind aber dennoch vertreten. Dieses Jahr stehen im Line-Up Bruno Mars, Eminem, Gorillaz, Khalid und Alex Vargas. Das Festival wird gerahmt von Streetart, internationaler Küche und DIY-Ständen.

Festival-Faktor: für Hippie-Feeling bei Indie-Rock!

Roskilde Festival | 30. Juni bis 7. Juli 2018 | Roskilde | Tickets für alle acht Tage etwa 282 Euro, für Einzeltickets (Donnerstag, Freitag oder Samstag) 140 Euro.

Exit (12. bis 15. Juli 2018)

Das serbische „Exit“-Festival ist das größte Musikevent im Balkan. Trotz seiner Lage abseits der europäischen Festival-Hochburgen reiht sich beim „Exit“ eine Musikgröße an die nächste: Mahmut Orhan, Ofenbach, Alice Merton, Nemesis und Ziggy Marley. Soweit die bisher angekündigten Headliner. Das Festival findet übrigens auf einer der größten noch erhaltenen Festungen Europas statt. 

Festival-Faktor: Balkan-Feeling unter Indie-Rock-Fans!

Exit Festival | 12. bis 15. Juli 2018 | Novi Sad | Tickets ab 109 Euro für vier Tage 

Colours of Ostrava (18. bis 21. Juli 2018)

Im östlichen Zipfel Tschechiens befand sich einst ein großes Industriezentrum: Kohlentagebau, Schwermaschinenbau, Kokereien, Kraftwerke oder Gaswerke waren hier vertreten. So auch das Gelände von Dolní Vítkovice, das Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt wurde.

Heute sind die Kokereien schon lange nicht mehr in Betrieb. Stattdessen sind sie zum Industriedenkmal ernannt wurden und stellen die perfekte Location für das „Colours of Ostrava“-Festival dar. Neben alten Schornsteinen, vor Industriehallen und unter Förderbändern wird das Gelände auch 2018 die einmalige Kulisse für Acts wie Jessie J, George Ezra, London Grammar, Beth Ditto, Kaleo und Paul Kalkbrenner sein.

Festival-Faktor: für alle Musikliebhaber mit Hang zur dramatischen Kulisse!

Colours of Ostrava | 18. bis 21. Juli 2018 | Ostrava | Tickets ab 96 Euro für vier Tage

Soundwave Croatia (26. bis 30. Juli 2018)

Das Festivalgelände des „Soundwave Croatia“ wird liebevoll „The Garden“ genannt – und das nicht ohne Grund. Der „Tisno Garden“, ein Strandresort an der kroatischen Adria, eignet sich perfekt für einen Festival-Urlaub in Kroatien. Die Nationalparks Krka und Kornati sind nur unweit des Areals gelegen, das malerische Firscherörtchen Tisno bietet Ruhe und das Festival spielt sich – zumindest den Bildern nach – größtenteils im Wasser der Adria ab.

Die Acts treten auf drei Bühnen, auf einem Schiff und in einem Club auf. Musikalisch ist hier fast die gesamte Bandbreite an Genres vertreten: von Hip Hop, über Funk, bis Drum and Bass. Letzte Chance: 2018 findet das Festival zum 10. und letzten Mal statt!

Festival-Faktor: Strandurlaub + Musik + perfektes Wetter!

Soundwave Croatia | 26. bis 30. Juli 2018 | Tisno | Tickets für 134 Euro für fünf Tage 

Sziget (8. bis 15. August 2018)

Der Name des in der ungarischen Hauptstadt Budapest stattfindenden Festivals „Sziget“ bedeutet übersetzt: Insel. „Island of Freedom“ ist auch das Motto des Festivals, das auf der nördlichsten Donauinsel fast einen eigenen, kleinen Staat gründet.

Die Musik reicht hier von Rock bis Elektro, zum Line-Up 2018 zählen unter anderem Mumford & Sons, Liam Gallagher, Bastille, Arctic Monkeys, Kygo, Kendrick Lamar, Zara Larsson, Milky Chance und Clean Bandit. 

Festival-Faktor: für den musikalischen Weltentdecker!

Sziget | 8. bis 15. August 2018 | Budapest | Tickets für die gesamte Woche ab 300 Euro oder für einen Tag ab 70 Euro. Auch andere Zeitspannen sind verfügbar.

Flow Festival (10. bis 12. August 2018)

Auch die finnische Hauptstadt Helsinki hat ein verlassenes und zum Kulturzentrum umgebautes Industriegelände vorzuweisen. Und auch diese Location wird für ein Festival genutzt: das „Flow Festival“. Zum Line-Up 2018 zählen unter anderem Alma, Arctic Monkeys, Kendrick Lamar und Lykke Li . Eine Sonderstellung beim “Flow Festival” nimmt übrigens das Essen ein. Hier gibt es sowohl ausgefallene Gourmet-Kreation als auch die aktuellen Street-Food-Trends. 

Festival-Faktor: für Essens- und Musikgourmets! 

Flow Festival | 10. bis 12. August 2018 | Helsinki | Tickets für drei Tage ab 195 Euro, zwei Tage ab 159 Euro oder einen Tag ab 99 Euro

Iceland Airwaves (7. bis 10. November 2018)

Auch Reykjavik stellt seit den 90er-Jahren ein großartiges Festival auf die Beine, das durchaus auch Ausgangspunkt für eine winterliche Island-Reise sein kann. Im Herzen hat sich das „Iceland Airwaves“ der Förderung von nationalen und internationalen Newcomern verschrieben – aber auch die etablierten Größen kommen hier auf die Bühne. Das Festival findet überall in Reykjavik statt – sowohl in kleinen Bars als auch in Kirchen und auf weiteren einzigartigen Bühnen. Über unglaubliche 220 Musiker sind beteiligt!

Festival-Faktor: für Nordlichter! 

Iceland Airwaves | 7. bis 10. November 2018 | Reykjavik | Tickets für Frühbucher ab 120 Euro für fünf Tage

Karte: Übersicht der Festivals in Europa

Hier gibt's noch einmal eine Karte zu den Festivals in Europa. Fehlt dir eins? Dann melde dich gerne per E-Mail bei uns und wir nehmen es auf.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
#Trending
Zur
Startseite